Der Graf von Monte Christo

Der Graf von Monte Christ - Roman
Roman - Der Graf von Monte Christo

ISBN 3-8112-0126-3
ISBN 3-8112-0127-1


Es sind wahrlich ziemlich viele glückliche Zufälle notwendig gewesen, um dem Graf von Monte Christo die Durchführung seines spektakulären Rachezuges zu ermöglichen. Aber es hat geklappt und irgendwie hat er es auch verdient...
Bevor der Graf zum Grafen wurde, hieß er Edmund Dantès und bestritt seinen Unterhalt als erster Offizier auf dem Schiff "Pharao". Die Welt im Edmunds Leben ist zu diesem Zeitpunkt völlig in Ordnung. Eine Beförderung zum Kapitän steht bevor und die schöne Mercédès ist bereit das "Ja" - Wort auszusprechen. Das einzige Problem bei Edmund ist seine große Naivität. Er merkt nicht, dass es auch andere gibt, die neidisch auf sein Glück sind, ebenfalls befördert werden möchten und zu der schönen Mercedes nicht nein gesagt hätten. Die Gunst der Stunde, als Edmund mit der "Pharao" von seiner letzten Reise im Hafen anlegt, ist für seine Gegner günstig und sie schreiten zur Tat. Eine schlau erdachte Intrige, in der man Edmund als Napoleons Anhänger darstellt, funktioniert und der junge Matrose landet im Gefängnis mit einem zerschmetternden Urteil. Lebenslänglich. Es folgen 14 lange Jahre einer erbarmungsloser Gefangenschaft. Doch dann wendet sich das Blatt und seitdem steht das Glück auf seiner Seite. In einem günstigen Moment gelingt es ihm mit einer bravurvollen Aktion aus dem Kerker zu fliehen. Im Gefängnis erfährt er von einem Mitgefangenen von einem riesigen Schatz. Auch hier verlässt ihn das Glück nicht. Der Schatz wird geholt und Edmund wird unbeschreiblich reich. Doch das wichtigste steht ihm aber noch bevor. Er ist festentschlossen, alle Mitverschwörer, die an seinem Unglück beteilig waren, zur Strecke zu bringen. Er lässt sich dabei Zeit und bereitet sich gründlich vor. Leiden sollen sie, er will sie und ihr Leben ruinieren. Als er dann bereit ist macht er sich, jetzt getauft als reicher Graf von Monte Christo, auf den Weg nach Paris, wo seine ahnungslosen Opfer, zwischenzeitlich gesellschaftlich aufgestiegen, reich und mit hohen Positionen, ein gemütliches und glückliches Leben führen.
Der Roman "Der Graf von Monte Christo" erschien im Jahr 1844 und wurde zu dem bedeutendsten und bekanntesten Werk des französischen Schriftstellers Alexandre Dumas (1802- 1870). Das Buch gehört zu der Sorte, die zum Renner wurden, bevor sie als Buch gedruckt wurden. Ursprünglich erschien der Roman in der französischer Zeitschrift Le Journal des débats. Heute zählt "Der Graf von Monte Christo" zu den Klassikern der Weltliteratur und die Geschichte des berühmten Grafen selbst ist dank mehrerer Verfilmungen auch in den Kreisen bestens bekannt, wo man einem Buch das Fernsehen oder Kino vorzieht.

21.01.2012
Music And Dance / Wonderwall

Themen


Startseite Musik Tanz Chronik Themen Terminkalender Tanzmusik Tanzregal
Tanzpersönlichkeiten