Clint Eastwood

Clint Eastwood - Für eine Handvoll DollarFür eine Handvoll Dollar

"Für eine Handvoll Dollar" kam 1964 in die Kinos und wurde zum Kassenschlager. Es ist der erste Film in dem Sergio Leone, Regisseur, und Ennio Morricone, Komponist der Filmmusik, zusammengearbeitet haben. Clint Eastwood spielt hier die Rolle einen einsamen und unbekannten Gringos, der eines Tages in dem nicht weit der amerikanischen Grenze gelegenen Dorf San Miguel, das von zwei rivalisierenden Gangsterfamilien terrorisiert wird, auftaucht und sich gleichzeitig beiden Banden gegen Bezahlung anbietet. Eine List, die bald entdeckt wurde. "Für eine Handvoll Dollar" machte nicht nur Eastwood, sondern auch Ennio Morricone dank seiner Musik weltberühmt.




Am Anfang wusste Clint nicht so recht, was er mit sich anfangen sollte. Dass er später Schauspieler, Regisseur und Filmproduzent in einem werden sollte und dazu noch weltbekannt oben drauf, ist eher einem Zufall zu verdanken. Die Familie des am 31. Mai 1930 im kalifornischen San Francisco geborenen Clint zog wegen der wirtschaftlichen Krise durch das Land entlang der kalifornischen Küste der Arbeit hinterher und es blieb nicht aus, dass Clint statt einer gleich zehn Schulen besuchte. Schon als Kind lernte er keine fünf Minuten an einer Stelle zu verbringen. Im Alter von 18 Jahren, 1948, brach er auch die Oakland Technical High School ab. Während und nach der Schulzeit befand sich alles bei Clint in Bewegung, er probierte alles aus. Er verteilte Zeitungen, sammelte Flaschen, arbeitete als Heizer in einer Eisenhüte oder als Holzfäller. Auf Tankstellen verdiente er als Tankwart sein Geld, bei Boening wurde er zum Lagerist um sich schließlich in Los Angeles als Student zu versuchen. Beim Militär wurde er zum Schwimmlehrer, lernte einige Schauspieler kennen und ließ sich überreden ins Showgeschäft einzusteigen. Seinen ersten Vertrag unterschrieb er 1955 bei Universal. Zunächst waren es kleine Nebenrollen, bis er 1959 in der CBS Fernsehserie Rawhide einstieg und sich als der mutige Revolverheld Rowdy Yates für mehrere Jahre ein festes Einkommen sicherte. Dann tauchte plötzlich in seinem Leben der italienische Filmregisseur Sergio Leone auf und alles wurde anders.
Leone war bereits bekannt, er führte die Regie bei solchen Filmen wie "Die schöne Helena", "Die letzten Tage von Pompeji" oder "Der Koloß von Rhodos". Jetzt suchte er Besetzung für sein neues Vorhaben, einen Western betitelt mit "Für eine Handvoll Dollar", wofür er aber nur ein geringes Budget hatte. So musste er auf teure Schauspieler wie Henry Fonda oder Charles Bronson verzichten und einigte sich mit Clint Eastwood auf eine Gage von 15.000 Dollar. " Für eine Handvoll Dollar" erschien 1964 und wurde zu dem Kinoschlager schlechthin. Der Film revolutionierte nah das ganze Western-Genre, wurde zum Startschuss für alle sogenannte Italo-Western und dank der hervorragenden Musik von Ennio Morricone weltberühmt. Nicht zuletzt brachte "Für eine Handvoll Dollar" dem bis dato recht unbekannten Clint Eastwood den Durchbruch.
Clint spielte im Nachhinein noch in vielen Filmen, von welchen viele sehr erfolgreich waren, die ganz große Anerkennung brachte ihm aber seine Arbeit als Regisseur. Zum großen Erfolg wurde der unter seiner Regie entstandene Western "Erbarmungslos" (Unforgiven) aus dem Jahr 1992, der mit zwei Oscars ausgezeichnet wurde. Noch erfolgreicher wurde "Million Dollar Baby" aus dem Jahr 2005, der sogar vier Oscars gewinnen konnte. Für beide Filme wurde Clint Eastwood jeweils mit einer Oscar-Statue als Regisseur geehrt. Als Schauspieler wurde er zwar für seine Rolle als Frankie Dunn in "Million Dollar Baby" für eine der Statuetten in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller" nominiert, konnte aber weder hier noch in einem anderen Film einen Oscar in der Kategorie gewinnen. Dies kann sich aber noch ändern. Die heute 82jährige Kinolegende ist weiterhin aktiv, spielte 2008 in "Gran Torino" noch mit und im letzten Jahr 2011 erschien unter dem Titel "J. Edgar" ein weiterer Film unter seiner Regie.

Dirty HarryDirty Harry

"Dirty Harry" kam 1971 in die Kinos. Die Regie bei diesem Kriminalfilm, bei dem Clint Eastwood den Insp. "Dirty Harry" Callahan spielte, führte Don Siegel.



Space CowboysSpace Cowboys

"Space Cowboys" kam 2000 in die Kinos. Die Hauptrollen besetzten Clint Eastwood, Donald Sutherland, Tommy Lee Jones und James Garner. Diese Science - Fiction Komödie wurde für zwei Oscars nominiert. Die Regie führte Clint Eastwood, der sich auch als Produzent und Komponist an dem Film beteiligte.



22.06.2012
Music And Dance / Ronny

Themen


Startseite Musik Tanz Chronik Themen Terminkalender Tanzmusik Tanzregal
Tanzpersönlichkeiten