Laurel & Hardy

Laurel & Hardy - In der Fremdenlegion
Laurel & Hardy in der Fremdenlegion, Film aus dem Jahr 1939, DVD-Format

Von Land zu Land verpasste man den beiden verschiedene Namen. In Deutschland nannte man sie zum Beispiel Dick & Doof oder Stan & Ollie. Als Gog & Gokke kannte man sie in Dänemark, für die Polen drehte es sich hier um Flip & Flap, Stan & Pan nannten sie die Ungaren, für die Spanier waren es Gordo & Flaco. Wie dem auch sei, die Komiker Laurel & Hardy gehören zu den großen Pionieren des Kinos und gleichzeitig zu den berühmtesten Figuren der gesamten Kinogeschichte. Die ersten Filme mit Laurel & Hardy kamen in den 20er Jahren in die Kinos. In der Zeit kannte die Leinwand noch keinen Ton, so wurden die beiden zu den großen Figuren des Stummfilms. Schon damals erlangten sie eine weltweite Bekanntheit und Popularität. Sie drehten in den Anfängen Kurzfilme, bis der Tonfilm das Publikum begeisterte und Laurel & Hardy vor neue Herausforderungen stellte. Die beiden Schauspieler gehören zu den wenigen Künstler, die den Übergang zum Tonfilm reibungslos hinkriegten. Mit dem Tonfilm kamen dann auch lange, den Abend füllende Filme. Laurel und Hardy standen erfolgreich bis in die 50er Jahre vor der Kamera. Das berühmte amerikanische Duo bildeten Stan Laurel (Arthur Stanley Jefferson), das war der Dünne, und Oliver Hardy (Oliver Norvell Hardy), der Dicke. Stan Laurel wurde 1960 mit einem Ehren-Oscar ausgezeichnet, als Duo kassierten die beiden einen Oscar 1932 für den Streifen "The Music Box".

Zu den bekannteren Filmen von Laurel und Hardy gehört u.a. "Laurel & Hardy in der Fremdenlegion" (The Flying Deuces). Hier verliebt sich Hardy, als er gemeinsam mit Laurel Paris besucht, in die schönen Französin Georgette und will sie heiraten. Als er zurückgewiesen wird, wird er depressiv und will Selbstmord begehen. Ein Ratschlag eines Offiziers, der zufällig die Szene beobachtete, bringt ihn jedoch auf eine Idee. Um die Auserwählte seines Herzens, die er nicht haben kann, zu vergessen, geht er gemeinsam mit seinem Freund Laurel zur Fremdenlegion. Sollte man dem fremden Offizier Glauben schenken, soll der Liebes - Kummer bereits nach wenigen Tagen verflogen sein. Hier erleben die Freunde unzählige Abenteuer, bis der Zuschauer mit der letzten Szene mit einem überaschenden "The End" konfrontiert wird.

Das Paar spielte in über 100 Filmen, die bis heute erhältlich sind und neue Zuschauer - Generationen, auch wenn nicht in dem früheren Umfang, weltweit zum Lachen bringen. Im Internet finden sich viele Fan - Sites, die offizielle hat die Adresse www.laurel-and-hardy.com. Damit das lustige Pärchen niemals in Vergessenheit geriet, ließ man auf dem berühmten Hollywood Walk of Fame in Los Angeles einen Stern für sie ein. Zur Unterstützung kreisen in den Weiten des Weltalls zwei Asteroiden Laurel und Hardy, die zur Erinnerung an beide Schauspieler ihre Namen tragen. Am 7. August 1957 starb in Hollywood eine Hälfte des Duos, Hardy, und begrub damit alle Hoffnungen auf ein Comeback des Paares endgültig.

Laurel & Hardy - Kurzfilme
Laurel & Hardy, Kurzfilme

19.09.2011
Music And Dance / Falco

Themen


Startseite Musik Tanz Chronik Themen Terminkalender Tanzmusik Tanzregal
Tanzpersönlichkeiten