Vincent van Gogh - Der Maler aus Groot - Zundert

Vincent Van Gogh
Van Gogh - Eine von unzähligen Buchausgaben über und mit Vincent Van Gogh
ISBN 1-84484-993-7


Vincent van Gogh wurde am 30. März 1853 im holländischen, nah der belgischen Grenze gelegenen Groot - Zundert geboren. Für diesen aus Holland stammenden Künstler wird mit der Zeit aber Frankreich zu seiner eigentlichen Heimat. Das Leben dieses weltweit bekannten und geschätzten Malers, der heute für den wichtigsten Wegbereiter der Modernen Kunst gehalten wird, wurde von persönlichen Misserfolgen, ständigen Geldschwierigkeiten, unglücklichen Affären, Krankheit und vor allem fehlender Anerkennung als Maler gekennzeichnet. Er schafft es gerade nur eins seiner Bilder zu verkaufen. Trotz dessen, dass er auf diesem Gebiet während seiner Arbeit bei einer Kunsthandlung in Den Haag, London und Paris einiges an Erfahrung gesammelt hatte. Seinem Bruder Theo, einem echtem Kunsthändler, gelingt nicht mal das Kunststück: Er verkauft kein einziges Bild seines zwei Jahre älteren Bruders, mit dem er lebenslang sehr eng verbunden war. Vincent probierte einiges aus, bevor er den Entschluss gefasst hatte, ein Künstler zu werden. Angefangen hat er damit ziemlich spät, erst im Alter von 27 Jahren. Davor versuchte er sich, nachdem die Karriere als Kunsthändler beendet wurde, als Lehrer in Deutsch und Französisch. Anschließend widmete er sich einem Theologiestudium, das er aber schnell wieder abgebrochen hatte. Auch mit der Karriere als Laienprediger in einem südbelgischen Kohlenrevier, wo er 1878 hinreiste, klappt es nicht. Hier aber, zum ersten Mal, nahm er Zeichnerzeug in die Hand und fing an, seine ersten Bilder zu erstellen. Aus der Zeit stammt sein bekanntes Bild "Kartoffelesser". Zwar nimmt er etwas an Unterricht im Malen, aber im Großen und Ganzen brachte er sich das Malen autodidaktisch, durch eigenes Experimentieren, bei. So ausgestattet landet er in Paris, wo er 1886 hinreiste und auf dem berühmten Montmartre ein neues Zuhause fand. In Paris, dem Treffpunkt der größten Künstler der Zeit, lernt er u.a. Pablo Picasso kennen. Hier erhielt er die wichtigsten und stärksten künstlerischen Impulse, die sein weiteres Schaffen nachhaltig prägen sollten. 1888 zieht Vincent van Gogh nach Arles in Südfrankreich, wo seine bekanntesten Werke entstehen. In Südfrankreich kam aber auch seine Krankheit zum Vorschein, eine Art Epilepsie, die ihn zum Tod begleiten wird. 1889 landet der Künstler in einer Nervenheilanstalt. Ein Jahr später, 1890, starb Vincent van Gogh an einer sich selbst beigebrachten Schussverletzung. Von dem Tod eines unbekannten und kranken Künstler nahm kaum ein Mensch eine Notiz. Es dauerte aber nicht lange, bis nach seinem Tod sein Name zum Mythos wurde und seine Werke zu den wertvollsten, die die Weltmalerei vorzuweisen hatte. Unter hunderten von Bildern, die er hinterlassen hatte, ragen zwei besonders hervor. Das erste, eines seiner bedeutendsten Werken, ist die "Sternennacht" aus dem Jahr 1889. Aus dem Jahr davor, 1888, stammt das Gemälde "Sonnenblumen", sein bekanntestes Werk, das mittlerweile zu einem unverwechselbaren Erkennungszeichen des Künstlers wurde.

10.12.2011
Music And Dance / Seal

Themen


Startseite Musik Tanz Chronik Themen Terminkalender Tanzmusik Tanzregal
Tanzpersönlichkeiten