Kleopatra - die letzte Pharaonin

Kleopatra - Uwe BaumannKleopatra von Uwe Baumann

Kleopatra inspirierte, und tut das unaufhaltsam weiter, unzählige Künstler, Musiker, Maler, Schriftsteller, Regisseure und, und, und. Kaum eine andere Persönlichkeit kann sich über so viele Biografien freuen, wie die letzte Pharaonin Ägyptens. Kleopatra wurde zur Legende, zum größten Mythos des antiken Ägyptens mit der nur die große Cheops - Pyramide Schritt halten kann.
Hier eine Biografie von Uwe Baumann : Kleopatra
Rewohlt Taschenbuch Verlag
ISBN - 3 499 50509 6




Obwohl es dafür kaum eindeutige Beweise gibt, wird die letzte ägyptische Pharaonin Kleopatra VII. für eine der schönsten Frauen des antiken Ägyptens gehalten. Wenn es in dieser Hinsicht jemand mit ihr aufnehmen konnte, so war es die viel früher lebende Hauptgemahlin des Pharaos Echnaton Nofretete. Was aber als unbestritten gilt, war ihre unwiderstehliche Ausstrahlung, die sie zu einer "Verführung in Person" machte. Dies wusste die junge Herrscherin und setzte diese Waffe, verstärkt mit den jahrtausendalten ägyptischen Kenntnissen von Duft und Kosmetik gezielt im Kampf um die Freiheit und Unabhängigkeit ihres Landes ein. Der erste wichtige Schachzug von ihr war die Verführung des Gaius Iulius Caesar. Als Caesar in Alexandria zum ersten Mal Kleopatra sah, war die ägyptische Schönheit 21 Jahre alt. Es dauerte nicht lange, bis die beiden eine Liebesbeziehung verband. Kurz darauf gebar Kleopatra einen Sohn, den sie Ptolemaios Caesar nannte, seinen Sohn. Da sich Cesar nach der Geburt des Kindes auf der anderen Seite des Mittelmeers um die Belange seines Reiches kümmern musste, machte sich die junge Mutter nach Rom auf, um die Beziehung zu dem mächtigsten Mann der Zeit ein wenig zu erfrischen und zu festigen. Ihr Einzug im Rom war legendär und verschlag sogar den Römern, die durchaus an prachtvolle Vorstellungen gewöhnt waren, völlig die Sprache. Doch der Plan der ägyptischen Königin, das alte Ägypten mit Hilfe des Caesars neu aufblühen zu lassen, ging nicht auf. Zwei Jahre später ermordeten Verschwörer den Caesar und sie musste zurück nach Ägypten. In der völlig neuen politischen Lage, die durch den darauffolgenden römischen Bürgerkrieg entstand, musste sich Kleopatra neu orientieren. Im Jahr 42 v. Chr. traf sie sich mit Marcus Antonius und spielte erneut alle ihre Stärken aus. Antonius, der über die östlichen Provinzen des römischen Reiches regierte, intelligent und gutaussehend, konnte nicht wiederstehen. Sie begannen eine Liebesbeziehung, die zu einer Legende werden sollte. Der Start war nicht ganz einfach und es lief nicht alles reibungslos. Zwar bekommt Kleopatra von ihrem Geliebten Zwillinge, jedoch aus politischen Gründen heiratet Antonius Octavia und das Paar wird für vier Jahre getrennt. Danach kommen sie aber wieder zusammen und feiern gemeinsame Erfolge. Der Feldzug Antonius in Armenien, der finanziell von Kleopatra unterstützt wurde, wird zu einem riesigen Triumph. Der Eroberer zieht nach Alexandria, veranstaltet mit Kleopatra einen ungehörten Triumphzug und verteilt Titel und Länder, an wen er nur kann. Die Pläne Kleopatras schienen aufzugehen. Sollte es so bleiben, wäre die unabhängige Zukunft Ägyptens gesichert. Doch dem zukünftigen römischen Cesar Octavian missfiel die gesamte Veranstaltung, die Abtrettung vieler Gebiete an Ägypten verärgerte ihn sehr. Hierzu kommt, dass Antonius seine Frau Octavia, die Schwester von ihm, einfach so nach Hause schickte. Die Spannungen zwischen den beiden mächtigsten Männer im Reich wuchsen, bis sich schließlich alle Zeichen auf die Kriegsstellung gedreht haben. Die Armeen wurden aufgestellt und zogen ins Feld. Diesmal aber verließ Antonius und Kleopatra ihr Glück. Im Jahr 31 v. Chr., in der entscheidenden Schlacht bei Aktium, werden sie von Octavian geschlagen. Die weiteren Auseinandersetzungen spielten keine Rolle mehr. Die Armee Octavians überschritt die Grenzen Ägyptens und besetzte das Land. Alle Pläne Kleopatras ihr Land zu retten wurden endgültig zerstört und vernichtet. Sie hatte der gewaltigen römischen Übermacht nichts mehr entgegenzusetzen und beging, wahrscheinlich durch den Biss einer giftigen Schlange, Selbstmord. Auch Marcus Antonis nahm sich das Leben. So endete die Herrschaft des letzten freien und unabhängigen Pharaos und so fand eine Ära ihr Ende. Ägypten, zu diesem Zeitpunkt das reichste Land der Erde, wurde zu einer weiteren römischen Provinz und ist nie wieder zum alten Glanz aufgestiegen. Es geschah im Jahr 30 v. Chr. Die Gräber der Pharaonin Kleopatra und ihres Geliebten Marcus Antonius wurden bis heute nicht gefunden.

Kleopatra von Michael Grant Kleopatra
von Michael Grant

"Listig, verwirrend schön und mit unwiderstehlicher erotischer Ausstrahlung - so überlebte das Bild Kleopatras ihre kurze Herrschaft im Ptolemäerreich zwischen 51 und 30 v. Chr. Keine Herrscherin der Weltgeschichte hat Zeitgenossen und nachfolgende Generationen so beschäftigt wie diese »Königin der Könige«."

Biographie

ISBN 3-404-61416-X
Gustav Lübbe Verlag, 1998



Kleopatra - Ein Lebensbild Kleopatra - Ein Lebensbild
von Pat Southern

aus dem Englischen von Christof Köhler

Sutton Verlag
ISBN 3-89702-229-X

"Kleopatra ist eine der berühmtesten, wenn nicht die berühmteste Frau der Antike. Dennoch hat ihre Geschichte vorwiegend legen­dären Charakter. Sie beruht zwar auf Tatsachen, wurde jedoch über die Grenzen des Glaubwürdigen hinaus ausgeschmückt und mit phantastisch anmutenden Anekdoten versehen. Vieles von dem, was wir über Kleopatra wissen, beruht auf der Propaganda ihres Gegners Oktavian, der sie und ihren Gefährten Marcus Antonius bekämpfte, um selbst die Vorherrschaft über das römische Impe­rium zu erlangen. Als er schließlich unter dem Namen Augustus die römische Welt beherrschte, konnte Oktavian es sich erlauben, seine Ansicht über Kleopatra zu relativieren. Hatte er sie zu ihren Lebzeiten als größte Feindin Roms bezeichnet, erkannte er nach ihrem Tod ihre edle Gesinnung und ihren Mut an. Diese aus der Zeit von Augustus' Herrschaft stammende ambivalente Einschät­zung Kleopatras könnte zu den unterschiedlichen Betrachtungs­weisen beigetragen haben, mit der moderne Zeitgenossen der Ägypterin begegnen. Für die einen ist sie die skrupellose, ehrgeizige Versucherin, für die anderen eine tapfere Königin, die dem über­mächtigen Ehrgeiz ihrer Feinde zum Opfer fiel."





Einige Daten rund um Kleopatra

70/69 v.Chr. - Kleopatra VII (Kleopatra die Grosse), die letzte Pharaonin Ägyptens wurde geboren.
51 v.Chr. - Tod von Ptolemaios XII, dem Vater Kleopatras.
51 v.Chr. - Kleopatra regiert Ägypten gemeinsam mit ihrem Bruder Ptolemaios XIII.
49 v.Chr. - Kleopatra wird vertrieben und flieht nach Thebais.
48 v.Chr. - Kleopatra verlässt Ägypten und versucht in Syrien ihre Herrschaft herzustellen. Nach einem Treffen mit Caesar, der in Alexandria Zwischenhalt machte, beginnt ihre Liebesbeziehung. Sie wird gemeinsam mit Ptolemaios XIII. zu Herrscherin über Ägypten gesetzt.
48/47 v.Chr. - Alexandrischer Krieg, Ptolemaios XIII fällt, Kleopatra wird gemeinsam mit Ptolemaios XIV. zur Herrscherin über Ägypten.
47 v.Chr. - Kaisarion, der Sohn Kleopatras und Caesars wird geboren.
46 v.Chr. - Kleopatra und Ptolemaios XIV. ziehen nach Rom
44 v.Chr. - Caesar wird ermordet. Kleopatra und Ptolemaios XIV. ziehen nach Ägypten zurück, Ptolemaios XIV. wird ermordet.
42 v.Chr. - Marcus Antonius übernimmt die Herschaft über östliche Provinzen Roms.
41 v.Chr. - Kleopatra und Marcus Antonius kommen zusammen.
40 v.Chr. - Vertrag zwischen Antonius und Octavian
40 v.Chr. - Kleopatra bekommt Zwillinge von Antonius.
40 v.Chr. - Antonius heiratet Octavia, die Schwester Octavians, des späteren Caesars.
37 v.Chr. - Vertrag zwischen Antonius und Octavian um fünf weitere Jahre verlängert.
37 v.Chr. - Antonius schickt seine Frau Octavia zurück nach Rom und kommt wieder mit Kleopatra zusammen.
36 v.Chr. - Der Sohn (drittes Kind) von Kleopatra und Antonius wird geboren
34 v.Chr. - Sieg über Armenien
34 v.Chr. - Triumpfzug in Armenien
32 v.Chr. - Antonius lässt sich offiziel von Octavia scheiden
32 v.Chr. - Octavian stellt Kleopatra als Feindin Roms und erklärt ihr den Krieg
31 v.Chr. - Die Schlacht von Actium
30 v.Chr. - Octavian erobert Ägypten und mach es zur einer römischen Provinz
30 v.Chr. - Antonius und Kleopatra begehen Selbstmord
30 v.Chr. - Kaisarion, der Sohn von Kleopatra und Caesar wird hingerichtet.
1606 - Es entsteht die Tragödie "Antonius und Cleopatra" von William Shakespeare.
1597 - Es entsteht "Tragedy of Cleopatra" von Samuel Daniel
1789 - Die Oper "La Cleopatra" von Domenico Cimarosa wird uraufgeführt.
1829 - Hektor Berlioz komponiert "Der Tod der Kleopatra".
1917 - Theda Bara spielt im Film "Cleopatra" die Hauptrolle.
1934 - Claudette Colbert verkörpert im Film "Cleopatra" die legändere Königin.
1963 - Mit Elizabeth Taylor in der Hauptrolle kommt 1963 mit "Cleopatra" eine der bekanntesten Inszenierungen in die Kinos. Der Film gewann 4 Oscars.
2001 - Der Roman von Karren Essex "Kleopatra" wird veröffentlicht.

Kleopatra - Karen EssexKleopatra

von Karen Essex
Historischer Roman

"Sie wat schön, sinnlich, klug -
und die mächtigste Frau ihrer Zeit"

"Die ägyptische Pharaonin Kleopatra ist bis heute legendär. Als Königin mit einem untrüglichen politischen Instinkt bewahrte sie Ägyptens Unabhängigkeit, als ungewöhnliche Schönheit war sie die Geliebte von zwei römischen Herrschern. Wie sie in ihre machtvolle Rolle hineinwuchs, davon erzählt dieser faszinierende historische Roman."



28.01.2012
Music And Dance / Janis Joplin

Themen


Startseite Musik Tanz Chronik Themen Terminkalender Tanzmusik Tanzregal
Tanzpersönlichkeiten