grossbritannien JENKINS, KATHERINE

Die mittlerweile 35-Jährige hübsche britische Mezzosopranistin präsentiert sich ihrem Publikum stets äußerst vielseitig. Bekannt als Sängerin zeigt sie sich 2012 zur Abwechslung als hervorragende Tänzerin und bringt das Publikum der amerikanischen Fernsehshow "Dancing with the Stars" zur Standing Ovation. Mit ihrem Tanzpartner Mark Ballas kreiert sie die Sambas und Tangos so gekonnt, dass sie schließlich auf dem zweiten Platz landen. Katherine Jenkins stammt aus dem im Südwesten Großbritanniens gelegenen Neath (Wales), wo sie am 29. Juni 1980 geboren wurde. Ihre Karriere als Sängerin deutete sich schon früh an. Katherine sang bei diversen Chören mit und sammelte bereits als Teenager Lob für ihre Stimme. Mit 17 geht sie nach London, um an der Royal Acadamy zu studieren. Nebenbei verdient sie Geld als Model und wird 2000 zum Waliser Gesicht des Jahres gewählt. Den großen Verlockungen der riesigen Londoner Metropole konnte auch sie nicht widerstehen. Hier macht sie bei Partys Bekanntschaft mit Kokain und Ecstasy. "Ich war jung und dumm“, sagt sie dazu in einem "Daily Mail" - Interview. Anfang des neuen Jahrtausends ist das Drogenabenteuer Geschichte und die Sängerin erlebt einen Karriereschub, der sie zu einer der erfolgreichsten Klassik-Sängerinnen der Welt macht. 2004 unterschreibt sie ihren ersten Plattenvertrag, dem lukrativsten in der Geschichte Großbritanniens. In dem Zusammenhang wird von einer siebenstelligen Summe berichtet. Die Künstlerin ist zu diesem Zeitpunkt 23 Jahre jung. Ihr Debütalbum "Premiere" (2004) entwickelt sich zu dem größten Verkaufsschlager unter den Klassikalben weltweit. Die Produktion erreicht in den britischen Klassik LP-Charts den ersten Platz. Dies wird nahezu zur Gewohnheit. 2016 blickt die Sängerin auf eine aus neun Studioalben bestehende Kollektion, darunter acht Spitzenreiter. Es sind "Premiere" (2004), "Second Nature" (2004), "Living A Dream" (2005), "Serenade" (2006), "Rejoice" (2007), "Sacred Arias" (2008), "Believe" (2009) und "Home Sweet Home" (2014). Mit ihrem Repertoire, das klassische Kompositionen als auch bekannte Popsongs beinhaltet, positioniert sich Katherine Jenkins an dem Übergang, der Pop mit Klassik verbindet.
(2016)

jenkins_katherine

Videos auf Youtube
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Katherine Jenkins
Inhalt:

Katherine Jenkins
The Ultimate Collection

Audio CD, Decca Records
2009

The Ultimate Collection

•   Time To Say Goodbye (Francesco Sartori)  
•   Hallelujah (Leonard Cohen)  
•   I Will Always Love You (Dolly Parton)  
•   I Vow to Thee, My Country (Gustav Holst)  
•   (Everything I Do) I Do It For You (Bryan Adams)  
•   Nella Fantasia (Ennio Morricone)  
•   Hymn To The Fallen (John Williams)  
•   The Flower Duet (Lakmé/ Léo Delibes, feat. Kiri Te Kanawa)  
•   Pie Jesu (Andrew Lloyd Webber)  
•   Calon Lan (Daniel James)  
•   Caruso (Lucio Dalla)  
•   Vide Cor Meum (Patrick Cassidy)  
•   O Mio Babbino Caro (Gianni Schicchi/ Giacomo Puccini)  
•   Music Of The Night (Das Phantom der Oper/ Andrew Lloyd Webber)  
•   I Could Have Danced All Night (My Fair Lady/ Frederick Loewe)  
•   I've Dreamed Of You (Rolf Lovland, Ann Hampton Callaway)  
•   Don't Cry For Me Argentina (Evita/ Andrew Lloyd Webber)  
(2016)

Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetpräsenz der Künstlerin: www.katherinejenkins.co.uk
  • 2009 veröffentlichte die Künstlerin ihre Autobiografie. Sie trägr den Titel "Time to Say Hello…"
  • Katherine hat eine Schwester Laura. Ihr Vater starb, als Katherine 15 Jahre alt war.
  • In einem Interview mit der Bild-Zeitung sagte Katherine Jenkins, dass sie sich eine Zusammenarbeit mit Helene Fischer durchaus vorstellen könnte. Die etwas jüngere deutsche Künstlerin Helene Fischer hat sich einen Namen als Schlagersängerin gemacht. Ein solches Duet wäre etwas ganz Neues.
  • 2011 trat Katherine Jenkins bei Last Night of the Proms auf und performte "And This Is My Beloved" aus dem Musical Kismet.
  • 2014 wurde die Künstlerin zum Officer des Order of the British Empire ernannt.
  • 2015 bekam sie ihr erstes Kind. Ihre Tochter heißt Aaliyah Reign Levitas. Seit 2014 ist die Sängerin mit dem amerikanischen Künstler Andrew Levitas zusammen. Die beiden heirateten im Semptember 2014. Aaliyah Reign wog nach der Geburt drei Kilo.
  • Die Alben der Sängerin werden nicht nur in den Klassikcharts erfolgreich. Sie stürmten auch die britischen Pop-Charts. Hier konnte Katherine Jenkins bis 2016 sieben Alben unter Top-10 bringen.





Google-Suche auf Music & Dance :

Mad