deutschland KARG, CHRISTIANE

Die deutsche Sopranistin Christiane Karg wurde am 6. August 1980 in Feuchtwangen (Bayern) als die älteste von drei Schwestern geboren. Sie trat sehr früh in Kontakt mit Musik, bereits als Kind bekam sie Klavier- und Flötenunterricht. Ihre Gesangs-Ausbildung erhielt sie am Mozarteum in Salzburg bei Heiner Hopfner wo sie auch die Liedklasse von Wolfgang Holzmair absolvierte. Hier machte sie außerdem ihren Master Lied/Oratorium und den Abschluss im Fach Oper/Musiktheater. Ihr künstlerisches Debüt legte Christiane Karg 2006 bei den Salzburger Festspielen. Nach einem kurzen Engagement am Hamburger Opernstudio wirkt sie seit 2008 als Ensemblemitglied an der Oper Frankfurt mit. Als Gast ist die Sängerin in der frühen Phase ihrer Karriere so ziemlich überall präsent. Sie tritt an der Bayerischen Staatsoper, der Hamburgischen Staatsoper, der Komischen Oper Berlin oder dem Theater an der Wien auf und wird öfter bei den Salzburger Festspielen eingeladen. Zu weiteren Stationen der gefragten Oper- und Konzertsängerin werden Wiener Musikverein, Semperoper Dresden, Barbican Hall London, Theatre des Champs- Elysees, Cite de la musique Paris, Lincoln Centre New York und das Kimmel Center Philadelphia. 2009 wurde sie von der Zeitschrift "Opernwelt" zur Nachwuchssängerin des Jahres gekürt. 2010 präsentiert die Sopranistin ihre Lied-Debüt-CD "Verwandlung-Lieder Eines Jahres", die ihr den Klassik Echo-Award beschert. Der große Erfolg ermutigte die Künstlerin diesen Weg fortzusetzen. "Der große Zuspruch zu meinem ersten Album "Verwandlung" mit Liedern, die einen Bogen rund um die Jahreszeiten spannten, hat mich ermutigt, auf diesem Weg weiterzugehen und ein etwas anderes Programm mit weniger gängigem Repertoire zusammenzustellen". Nach einer gelungenen Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Johnathan Cohen und seinem Orchester Arcangelo entschloss man sich gemeinsam in London ein weiteres Album der Sängerin aufzunehmen. Als Ergebnis erschien in August 2012 das thematische Konzeptalbum "Amoretti". Nach dem 2014 erschienenen Album "Heimliche Aufforderung" mit Liedern von Richard Strauss, kam Christine Karg und Johnathan Cohen und seinem Orchester wieder zusammen, um das Album "Scene!" aufzunehmen. Zu der Repertoire-Auswahl verriet die Sängerin in einem Interview: "Meine Stimme sagt mir, was ich singen kann und was nicht". 2014 schrieb das Klassik-Magazin Fono Forum: „Christiane Karg ist in ihrem Fach die Beste, die wir derzeit haben“.
(2016)

karg_christiane

Videos auf Youtube
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Christiane Karg Amoretti
Audio CD, 2012, Berlin Classics

Christiane Karg
Amoretti

Im Beiheft zu der Ausgabe von Christiane Krag:
"Der große Zuspruch zu meinem ersten Album "Verwandlung" mit Liedern, die einen Bogen rund um die Jahreszeiten spannten, hat mich ermutigt, auf diesem Weg weiterzugehen und ein etwas anderes Programm mit weniger gängigem Repertoire zusammenzustellen. [...] Und so ist mit dieser CD eine Verwandlung der anderen Art entstanden. Ich habe verschiedenste Aufnahmen angehört, in Bibliotheken gestöbert und Raritäten entdeckt, die keine sein dürften. Das Ergebnis ist eine Auswahl um Mozart und seine Jugendopern, die bereits von einer enormen Reife und Genialität zeugen, gepaart mit Werken aus der gleichen Zeit von Gluck, der als Zwischenglied zwischen italienischer und französischer Komposition fungiert, und Grétry, einem französischsprachigen Komponisten, der gänzlich aus unserem Bewusstem entschwunden ist und dennoch mehr als sechzig Opern geschrieben hat."

01. Amoretti - (Mozart: La Finta semplice, KV 51)
02. Ferma Aspetta - (Mozart: Ascanio in Alba, KV 111)
03. Infelici affetti miei - (Mozart: Ascanio in Alba, KV III)
04. Comme un éclair" - (Gretry: La fausse Magie)
05. Lungi da Te - (Mozart: Mitridate, re di Ponto, KV 87)
06. Soumis au silence - (Gluck: Orphée et Eurydice)
07. Biancheggia - (Mozart: Il sogno di Scipione, KV 126)
08. Il va venir ... Pardonne, o mon Juge - (Gretry: Silvain)
09. Au bien supreme - (Gretry: Lucile)
10. Sacre Piante - (Gluck: Il Parnaso confuso)
11. In mezzo a un mar crudele - (Gluck: Telemaco ossia l'isola di Circe)
12. Odo, o mi sembra udir - (Mozart: Lucio Silla, KV 135)
13. Fra i pensier - (Mozart: Lucio Silla, KV 135)
14. Adieu - (Gluck: Iphigénie en Aulide)

Verwandlung

Das Debütalbum von Christiane Karg "Verwandlung-Lieder Eines Jahres" erschien 2010 und brachte der Sängerin einen Echo-Award. Hier der Inhalt:

Verwandlung - Lieder Eines Jahres

•   Schlechtes Wetter (Richard Strauss)  
•   Er ist gekommen (Clara Schumann)  
•   Frühlingsmorgen (Gustav Mahler)  
•   Frühlingsnacht (Robert Schumann)  
•   Frühlingsglaube (Franz Schubert)  
•   Frühlingslied (Felix Mendelssohn - Bartholdy)  
•   Er ist's (Hugo Wolf)  
•   Ist der Himmel darum im Lenz so blau? (Hans Pfitzner)  
•   Frühlingstag (Alexander von Zemlinsky)  
•   Der Sommer (György Ligeti)  
•   Weißer Jasmin (Richard Strauss)  
•   Sommerabend (Johannes Brahms)  
•   Nocturne (Joseph Marx)  
•   Sommerfäden (Franz Schreker)  
•   Im Zimmer (Alban Berg)  
•   Der Wind des Herbstes (Alexander von Zemlinsky)  
•   Herbst (Franz Schubert)  
•   Scheiden (Max Reger)  
•   Herbstgefühl (Hans Pfitzner)  
•   Über (Johannes Brahms)  
•   Kalifornischer Herbst (Hanns Eisler)  
•   Winterahnung (Max Reger)  
•   Winterweihe (Richard Strauss)  
•   Auf eine Christblume II (Hugo Wolf)  
•   Kahl reckt der Baum (Anton Webern)  





Google-Suche auf Music & Dance :

Mad