grossbritannien MAE, VANESSA

Es ist heute immer noch keinesfalls so, dass wenn zwei nach einem Weg zueinander suchen, dies gut geheißen wird. Ganz im Gegenteil. In ihrem Versuch über die große Kluft zwischen der klassischen Musik und dem Rest der Welt eine Brücke zu bauen, musste Vanessa Mae scharfe Kritik hinnehmen und nicht selten wurde sie zu einem billigen Standard - Produkt des heutigen Showbusiness degradiert. Dabei ist sie keinesfalls die erste, die einen solchen Versuch startete. Rufen wir uns in Erinnerung den weltberühmten Tenor Luciano Pavarotti, als er gemeinsam mit "Friends" genau diesen Weg eingeschlagen hatte. Und viele andere. Vanessa Mae (eigentlich Vanessa- Mae Vanakorn Nicholson) wurde am 27. Oktober 1978 in Singapur geboren. Vorerst bekam sie die chinesische Staatsbürgerschaft. Nachdem ihre Eltern auseinander gingen, heiratete die Mutter den Briten Graham Nicholson und die Familie zog nach London ,wo die vierjährige Vanessa die britische Staatsbürgerschaft bekam. Bevor sie mit 5 Jahren ihr erstes Treffen mit einer Geige hatte, lernte sie Piano. Mit 11 Jahren hat sie ihr erstes Konzert und das gleich mit einem ganzen Orchester. Mit 13 ging es dann auf ihre erste Tour. Ziemlich schnell verabschiedet sich die junge Künstlerin von der herkömmlichen Art und Weise klassischen Musik zu präsentieren. Sie sucht ihre eigenen Wege und Ausdrucksformen und hat damit einen großen Erfolg. Mit ihren sexy Shows, gegenüber den konventionellen Darbietungen der klassischen Musik durchaus extravagant und gewagt, wird sie zu einer sehr gefragten Künstlerin. Sie hat Auftritte in vielen Fernseh- und Filmproduktionen, füllt große Hallen mit ihren eigenen Shows und veröffentlicht mehrere Singles und Platten. Neben vielen Auszeichnungen, darunter einem Echo im Jahr 1997, findet sich in dem bekanntesten und renommierten deutschen Nachschlagewerk einen Eintrag über Vanessa Mae und zwar in der großen Brockhaus Enzyklopädie.
(2010)

mae_vanessa

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetadresse von Vanessa Mae : www.vanessa-mae.com
  • Bei der Schweizer Eiskunstlaufgala Art on Ice, bei der die weltbesten Eiskunstläufer mit internationalen Musikstars auftreten, hatte Vanessa Mae bis 2010 zwei Auftritte. Unter anderem spielte sie hier mit Orchestra Nessum Dorma von Giacomo Puccini. Zu der Musik tanzte kein geringerer als der Alexei Jagudin. Der russische Eiskunstläufer Alexei Jagudin wurde mehrfacher Europa- und Weltmeister und 2002 sogar Olympiasieger.(2010)
  • Vanessa ist genau an dem Tag geboren worden, an dem auch der italienische Geigenvirtuose Niccolo Paganini geboren wurde. Nur die Jahreszahlen stimmen nicht. Vanessa verspätete sich um 196 Jahre.
  • Zum Jahresende 2010 ist Vanessa unterwegs u.a. in Osteuropa. Hier einige Termine :
    3. September 2010 - Schloss Ludwigsburg, Luswigsburg, Deutschland
    18. Oktober 2010 - O2 Arena, Prag, Czech Republik
    19. Oktober 2010 Cez Arena, Ostrava, Czech Republik
    11. Dezember 2010 Crocus Centre Concert Hall, Moskau, Russland
    12. Dezember 2010 Oktyabrskij Hall, St. Petersburg, Russland
    17. Dezember 2010 Riga Arena, Lettland
    18. Dezember 2010 Siemens Arena, Vilnius, Litauen
  • Vanessa wirkte auf den Videos von Janet Jackson, die ihr Album The Velvet Rope promoteten, mit.
  • Trotz, dass Vanessa britische Staatsbürgerin ist, hat sie einen thailändischen Pass. Ihr Vater Vater Vorapong Vanakorn ist ein thailändischer Staatsbürger. Vanessa kündigte 2010 an, dass sie auf Ski für Thailand an den Winterspielen 2014 in Sotschi teilnehmen will. Die russische Stadt Sotschi liegt am schwarzem Meer, hat um die 350.000 Einwohner und gehört zu den beliebtesten Bade- und Kurorten Russlands.

Vanessa Mae feat. JD

DJ Sakin & Friends present:

Vanessa Mae feat. JD
I Still Can Hear Your Voice
"I Still Can Hear Your Voice" hat der Filmkomponist und Oscar-Preisträger ("Titanic") James Horner geschrieben. Es ist keine Seltenheit bei Vanessa, dass sie Ausflüge in das Pop - Genre macht. Das ist wieder mal so einer.

I Still Can Hear Your Voice
1. Airplay Mix - 3:25
2. Extended Mix - 3:56
3. Orchestral Mix - 3:58
4. Instrumental Mix - 3:26

Audio CD, Single
EMI, 02.04.2002
Produzent Torsten Stenzel


The Best Of Vanessa Mae

•   Toccata And Fugue In D Minor BWV565   
•   Destiny (2002 Edit)  
•   Nessun Dorma (From Violin Fantasy On Puccini's Turandot)  
•   I'm A-Doun For Lack O' Johnny   
•   Storm   
•   I Feel Love (Single Version)  
•   Bach Street Prelude   
•   Aurora   
•   Largo (Winter - The Four Seasons Op 8 No 4)  
•   Contradanza   
•   White Bird (Original Single Edit)  
•   Allegro Non Molto (Summer - The Four Seasons Op 8 No 2)  
•   Happy Valley (1997 Re-Unification Overture)  
•   The Devil's Trill Sonata   
•   Solace   
(Alle Titel stammen aus dem Album "Best of Vanessa-Mae", das von EMI 2003 veröffentlicht wurde)

Gewusst?
  • 10313
    Am 26. August 1990 wurde ein weiterer Asteroid (Planetoid) in unserem Sonnensystem entdeckt. Das Observatorium, in dem der neue Asteroid entdeckte wurde, heißt Krim - Observatorium und befindet sich in der Ukraine. Interessant ist der Name des neu entdeckten Himmelkörpers. Er lautet : 10313 Vanessa-Mae. Der neue Kleinplanet umkreist die Sonne innerhalb von 3,41 Jahren.
    PLANETOIDEN:
    * Als Planetoiden (Asteroiden) werden Kleinplaneten bezeichnet, die sich auf einer Umlaufbahn um die Sonne befinden.
    * Die meisten bekannten Planetoiden im Sonnensystem befinden sich in dem sogenannten Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter.
    * Der Durchmesser von Planetoiden reicht von weniger Metern bis zu 1000 km.
    * Bis heute entdeckte man über eine halbe Million Asteroiden, man geht aber von einer Anzahl von mehreren Millionen aus, die um unsere Sonne kreisen. Um die 250 Tausend von Planetoiden wurden bereits nummeriert.
    * Einige große Asteroiden heißen Pallas, Juno, Vesta, Astraea, Hebe, Iris, Hygiea und Eunomia.
    * Der erste Kleinplanet wurde in der Neujahrsnacht 1800/1801 durch Guiseppe Piazzi entdeckt. Er hat ihn mit den Namen Ceres getauft. Ceres hat einen Durchmesser von 950 km.
    * Die Asteroiden sind nicht ganz für die Erde ungefährlich. Manche von ihnen, wie z.B. Apollo könnten mit der Erde zusammenstoßen. Ein Zusammenstoß mit einem Asteroid mit einem 1 km - Durchmesser könnte für die Erde verheerende Folgen haben.
    * Es gibt viele Filme, die sich mit der Thematik Zusammenstoß mit der Erde befassten z.B. "Meteor", "Deep Impact" oder "Armageddon".
    * Es kommt vor, dass Kleinplaneten Begleiter haben. So z.B. wird der mit 58 km Durchmesser großer Asteroid Ida von einem eigenem Mond umkreist. Der hat lediglich 1.5 km Durchmesser.
    * Die Kleinplaneten haben oft eigenartige Formen. Das Asteroid Eros sieht z.B. wie ein Kartoffel aus.