musik more Wolfgang Amadeus Mozart





Mozart - Requiem


Vinyl LP, Philips


Mozart - Requiem

Requiem d-moll KV 626
Dirigent Karl Böhm

Seite 1
Requiem
Dies irae
Tuba mirum
Rex tremendae
Recordare
Confutatis
Lacrimosa

Seite 2
Domine Jesu
Hostias
Sanctus
Bendedictus
Agnus Dei

Falsch liegt, wer annimmt, Datenklau sei eine Erfindung der Internetära. Solche Vorfälle gab es bereits zu den Zeiten, in denen Wolfgang Amadeus Mozart lebte. Im Juli 1791 bekam der Komponist den gut bezahlten Auftrag von Anton von Leitgeb, ein Requiem zu schreiben. Anton von Leitgeb war in Wirklichkeit ein Bote des Grafs Walsegg-Stuppach, der den Auftrag erteilte, aber anonym bleiben wollte. Mozart bekam vorab die Hälfte des Honorars und so machte er sich gleich an die Arbeit. Kurz davor, im Februar 1791, verstarb die Frau von Graf Walsegg-Stuppach und er entschloss sich, ihr zu Ehren ein Requiem aufzuführen. Der Musikliebhaber Graf Walsegg-Stuppach pflegte es aber, die Kompositionen anderer Autoren als seine eigenen vorzustellen. Zwar verstarb Mozart noch bevor er das Werk vollenden konnte, doch seine Witwe sorgte dafür, dass das teilweise bezahltes Werk mit Hilfe Mozarts Schüler Joseph Eybler, Franz Freystädter und Franz Xaver Süssmayr doch noch zu Ende geführt und dem Auftraggeber übergeben wurde. 1793 wurde das Werk auf dem Schloss des Grafen aufgeführt. Doch man staune. Unter der Partitur stand nicht der Name des Autors, sondern der des Grafen: "Requiem, composto del Conte Walsegg". Der Graf schrieb fleißig die gesamte Partitur eigenhändig ab und setzte darunter einfach seine Unterschrift. Fertig. Sieben Jahre hat es gedauert, bis der "kleine" Betrug ans Licht kam und alles wieder auf den richtigen Platz rückte. Die Geschichte des Requiems wird sehr gerne im Zusammenhang mit Wolfgang Amadeus Mozart erzählt. Es ist nämlich so gut wie die einzige, die mit der Entstehung seiner Kompositionen verbunden ist. Der Komponist schrieb schnell, viel, oft auf Bestellung und ohne einen wirklichen Zusammenhang zu seiner Umgebung. Sein Requiem d-moll bildet hier eine Ausnahme. Zu der Geschichte danach, kommt noch die davor hinzu. Wie es heißt, bei der Bestellung kam der Bote dem Komponisten wie ein Gesandter des Todes vor. Seiner Frau gegenüber erzählte er, dass er das Gefühl habe, in Wirklichkeit schreibt er sein eigenes Requiem. Damit lag er gar nicht so falsch. Er erlebte zwar die Vollendung der Komposition nicht, das Werk ist aber sein letztes gewesen.
Mozart - Konzert für 2 Flöten

The 2 Flute Concertos

Vinyl LP, Philips

Aurele Nicolet
Concertgebouw Orchestra, Amsterdam
Conducted by: David Zinman

Mozart - Meister

Die Großen Meister der Klassischen Musik

Inhalt :
01. Eine kleine Nachtmusik: Allegro
02. Klavierkonzert A-Dur: Adagio
03. Flötenkonzert D-Dur: Allegro
04. Symphonie No. 40 G-Moll: Molto allegro
05. Klarinettenkonzert KV 622: Adagio
06. Serenade, KV 375: Menuetto
07. Türkischer Marsch
08. Violinkonzert KV 216: Allegro
09. Divertimento, KV 334: Menuette
10. Homkonzert, KV 447: Allegro
11. Cassation, KV 99: Allegro


Don Giovanni

Don Giovanni erzählt die Geschichte des Frauenverführers Don Juan. Mozart wurde nach dem Erfolg der Oper "Die Hochzeit des Figaro" gebeten, eine neue Oper für Prag zu schreiben. Er entschied sich für die Geschichte des unverbesserlichen Frauenhelden Don Giovanni, vor dem keine Frau sicher war. Das Stück entstand 1787 im Eiltempo, der Autor brauchte für die Oper lediglich 8 Monate. Die Uraufführung endete enthusiastisch, das Prager Publikum war begeistert. In Wien konnte der große Erfolg nicht wiederholt werden, erst später erkannte man die Größe des Werkes und nahm "Don Giovanni" in die Standard - Repertoires auf. Heute zählt "Don Giovanni" zu den bedeutendsten Opern überhaupt.
Die Geschichte selbst ist nicht schwer zu erraten. Eine Dame nach der anderen wird von Giovanni unter Beschuss genommen. Bei der ersten Dame handelt es sich um Donna Anna, die ihren Bräutigam Don Ottavio erwartet. Die nimmt den Don zuerst für ihren Bräutigam, als sie aber die Täuschung merkt, ruft sie nach Hilfe. Ihr Vater eilt zu ihr, es kommt zum Streit, dann zum Duell, infolgedessen er von Don Giovanni erstochen wird. Don Giovanni kümmert der Zwischenfall wenig, er hält weiterhin Ausschau nach einem neuen Opfer und hat nur Partys und neue Eroberungen im Sinn. Er begegnet Donna Elvira, die von ihrem Geliebten verlassen wurde. Als er feststellt, dass der untreue Geliebter er selbst ist, zieht er sich schnellstens zurück und sucht das Weite. Aus der Patsche hilft ihm dabei sein Diener Leporello. Bald zieht seine Aufmerksamkeit eine Hochzeitgesellschaft an. Es sind die Bäuerin Zerlina und ihr Bräutigam Masetto, die eine gemeinsame Zukunft planen. Ein gefundenes Fressen für Don Giovanni. Er verspricht Zerlina, die ihm in ihrer Naivität auch alles glaubt, die Heirat, und versucht sie so zu verführen. Es taucht aber plötzlich seine alte Geliebte Donna Elvira auf und vereitelt den Versuch. Sie warnt die Bäuerin vor dem Verführer. Es taucht plötzlich auch Don Ottavio auf, der versucht den Tod des Vaters seiner Anna zu rächen. Do Giovanni zieht sich aber wieder erfolgreich aus der Affäre und entkommt. Seinem Diener Leporello, der verkleidet seinen eigenen Herren spielt und in Erklärungsnot geriet, gelingt dies ebenfalls. Die beiden treffen sich später auf einem Friedhof. Die Besprechung wird von der Statue auf dem Grab des Komturs, die plötzlich anfängt zu sprechen, unterbrochen. Don Giovanni, fest von seinem glücklichen Stern überzeugt, lädt sie zum Abendmahl ein, trotz dass sein Diener vor Angst fast erstarrte. Die Einladung wurde angenommen. Bei dem Abendmahl erscheint der "ungewöhnliche" Gast und fordert von Don Giovanni eine Besserung. Dazu ist aber der Frauenverführer noch lange nicht bereit. Die Folgen sind für ihn vernichtend. Er endet in der Hölle.
Mozart - Klavierkonzert c-moll

Wolfgang Amadeus Mozart -
Klavierkonzert c-moll

Paul Badura-Skoda

Vinyl LP, Europa


Mozart - Klavierkonzert Nr. 20 & 24

Mozart

Klavierkonzerte Nr. 20 & Nr. 24

Vinyl LP, Resonance

Wolfgang Amadeus Mozart -
Notenbücher

Notenbuch 1Notenbuch 1
Notenbücher (Flöte)