oper Madama Butterfly





Madama Butterfly - CD

Madama Butterfly

Audio CD
Opera "Madama Butterfly" in zwei Akten
Libretto Giuseppe Giacosa und Luigi Illica
basierend auf David Belasco's Melodrama Madame Butterfly.

Madama Butterfly (Cio-Cio-San) - Maria Callas (Sopran)
B.F. Pinkerton - Nicolai Gedda (Tenor)
Suzuki, Cio-Cio San's Dienerin - Lucia Danieli (Mezzosopran)
Sharpless, U.S. Konsul in Nagasaki - Mario Borriello (Bariton)
Goro - Renato Ercolani (Tenor)
Kate Pinkerton - Luisa Villa (Mezzosopran)
Prinz Yamadori - Mario Carlin (Bariton)
The Bonze - Plinio Clabassi (Bass)
Kommisar - Enrico Campi (Bass)

(Chorus and Orchestra of La Scala, Milan
Norberto Mola, Chorus Master Herbert von Karajan
Recorded 1st - 6th August, 1955 in Teatro alla Scala, Milan)


Die Premiere von "Madama Butterfly" fand am 17. Februar 1904 in Mailand statt und wurde kühl empfangen. Zu diesem Zeitpunkt war das Stück ein Zweiakter. Erst nachdem man die Oper in drei Akte unterteilte und sie vier Monate später am 28. Mai 1904 in Brescia vorstellte, begann der große Ruhm der Oper. Drei Jahre später, 1907, fand der Einzug der Oper nach New York statt, wo sie auf der Bühne der Metropolitan Opera ausgestellt wurde. Inhaltlich handelt "Madama Butterfly" von einer unglücklichen Liebe :
In Nagasaki geht ein amerikanisches Militärschiff vor Anker. Die Mannschaft, unter anderen der junge Offizier Benjamin Franklin Pinkerton, geht von Bord und sucht Abenteuer. Pinkerton lernt hier eine junge, fünfzehnjährige Geisha, genannt Butterfly (Schmetterling) kennen, die sich in ihn verliebt. Er selbst denkt nur ans Vergnügen und nimmt die Affäre nicht ernst. Auch die folgende Hochzeit mit Butterfly hat für ihn keine Bedeutung. Als Pinkertons Schiff "Abraham Lincoln" den Hafen wieder verlässt, verspricht er seiner jungen Frau, dass er bald zurückkehren wird. Drei Jahre wartet Butterfly auf ihren Liebsten und zieht in der Zeit ihren gemeinsamen Sohn auf. Trotz, dass ihr es in der Zeit immer schlechter geht, schlägt sie einen Heiratsantrag des reichen Yamadori ab. Auch die Ratschläge des Konsuls Sharpless, der ihr mitzuteilen versucht, dass Pinkerton in der Zeit eine andere geheiratet hat, will sie nicht wahrhaben. Endlich erfährt sie, dass "Abraham Lincoln" wieder auf dem Weg nach Japan ist. Sie schmückt das ganze Haus und wartet ungeduldig. Pinkerton taucht mit einer jungen Frau, seiner "richtigen" Ehefrau, auf. Diesen Schlag verkraftet Butterfly nicht, greift nach einem Dolch und nimmt sich das Leben. Pinkerton nimmt das Kind mit nach Amerika.

Madama Butterfly - Film

Madama Butterfly - Film

Madame Butterfly - Verfilmung aus dem Jahr 1932. Die Hauptrolle (Pinkerton) übernahm hier Cary Grant. Er war zu diesem Zeitpunkt 28 Jahre alt und befand sich gerade am Anfang seiner Karriere. Es war eine seiner ersten Hauptrollen. Des Weiteren spielen in dem Film Sylvia Sydney und Charlie Ruggles. Die 22 jährige Sylvia Sydney, die hier die Cho-Cho San (Madame Butterfly) - Rolle übernahm, hatte bereits einige Erfolge hinter sich. Regie führte Marion Gering.

USA, Paramount Pictures, 1932