schweden A*TEENS

Eine einfache und gute Idee, eine noch bessere Ausführung und schon steht einem die Welt offen. Die schwedischen Teenager, die es ebenso angegangen haben, waren alle um die 15 Jahre jung, als sie die Arbeit an ihrem Projekt "Abba Teens" begonnen haben. Marie Eleonor Serneholt (geb. am 11. Juli 1983 in Stockholm), John Dhani Lennevald (geb. am 24. Juli 1984 in Stockholm), Amit Sebastian Paul (geb. am 29. Oktober 1983 in Boden) und Sara Helena Lumholdt (geb. am 25. Oktober 1984 in Solna) fingen im November 1998 mit der Arbeit an, wählten die größten Abba Hits aus und machten daraus eigene Versionen. Mit der Single "Mamma Mia" promoten sie ihr erstes Album "The Abba Generation" und Bingo! Die Rechnung geht auf. Das Album erreicht in mehreren Ländern die Top 5, in Schweden musste man für A*Teens die Pole Position räumen. Ähnlich erging es der Single "Mamma Mia", die in Schweden ebenfalls den ersten Platz eroberte. 2001 setzen die A*Teens nochmal einen drauf und präsentieren das Album "Teen Spirit". Die Scheibe geht über 2 Millionen Mal über die Ladentheke und kommt in Schweden auf Platz 2 dortigen LP-Charts. Bereits im nächsten Jahr, 2002, veröffentlichen die schwedischen Teenies ein weiteres Album "Pop 'Til You Drop". Nach dem Album "New Arrival", das 2003 veröffentlicht wurde, gibt es innerhalb des Quartetts die ersten Probleme. Bevor die Formation auseinander bricht bekommen die Fans eine Mischung "Greatest Hits" zum Kaufen. Danach geht es nicht mehr und die jungen Sängerinnen und Sänger bleiben den Aufnahmestudios fern. Erst 2008 tut man sich zusammen und versucht ein Comeback. A*Teens singen ihre größten Hits und versprechen neue Aufnahmen. Es bleibt abzuwarten, ob sie ihr Wort halten werden.
(2009)

a_teens

Videos auf Youtube
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



A*Teens
The Abba Generation

A*Teens - The Abba Generation
A*Teens
The Abba Generation
Audio CD, EMI Electrola, 2000

"The Abba Generation" kam in Schweden, Argentinien und Chile auf den ersten Platz. In Deutschland konnte die Platte den zweiten erreichen.
01. Mamma Mia
02. Gimme! Gimme! Gimme!
03. Super Trouper
04. One Of Us
05. Voulez-Vous
06. S.O.S.
07. Dancing Queen
08. Take A Chance On Me
09. Lay All Your Love On Me
10. The Name Of The Game
11. Our Last Summer
12. Money, Money, Money
13. Chiquitita
14. Fernando
15. Voluez Vous
16. Knowing Me, Knowing You
17. I Have A Dream
18. Happy New Year
19. The Winner Takes It All

A*Teens - Poster PopcornA*Teens

Poster, Popcorn

  Die größten Hits von A*Teens

•   Mamma Mia (1999, D #10 / Discofox)  
•   Super Trouper (2000, D #4 / Discofox)  
•   Upside Down (2000, D #10, GB #10 / Discofox, Cha Cha Cha)  
(2013)

A Teens - Super Trouper

A*Teens
Super Trouper

1. Super Trouper (Radio version)
2. Super Trouper (Pierre J Super Radio Remix)
3. Happy New Year (Radio Version)
4. Mamma Mia (Radio version)
5. Mamma Mia (Video)

Audio CD / Single, Stockholm Records (Universal), 2000

"Super Trouper" stammt aus dem Debütalbum von A*Teens "The Abba Generation", das 1999 in die Läden kam. Die Single erreichte in Deutschland und Schweden die Top 10 und kam in Schweden sogar auf Platz 2. Das Stück ist ein Werk des erfolgreichen Schreiber - Duos B. Andersson und B. Ulvaeus. In der Original - Version findet man das Stück auf dem Abba - Album, das unter dem gleichen Namen "Super Trouper" im Jahr 1980 veröffentlicht wurde. Auch Abba hatten damals die Idee, die auch realisiert wurde, den Titel als Single herauszugeben. Damals war "Super Trouper" ein Megahit und eroberte die internationalen Charts. In Deutschland kam er auf Platz 1 der Charts und hielt sich dort 30 Wochen lang auf. Das Stück "Mamma Mia" stammt ebenfalls aus dem Debütalbum der Gruppe und war die erste Single von A*Teens überhaupt. Mit ihr wurde das Debütalbum "The Abba Generation" promotet.
Kurz gefasst
  • Die A*Teens - Internetpräsenz hat die Adresse www.a-teens.com (2010)