schweden ABBA

Bevor sich Björn (geb. am 25. April 1945), Benny (geb am 16. Dezember 1946), Agnetha (geb. am 5. April 1950) und Anni-Frid (geb. am 15. November 1945) zufällig getroffen haben, waren sie bereits seit Jahren profilierte Künstler und haben in ihrer Heimat mehrere Hits landen können. 1972 kreuzten sich dann ihre Wege, die Gruppe Abba wurde gegründet und ab jetzt arbeitete das Quartett zusammen. Der Name Abba, den man ein Jahr später annahm, entstand von den Initialen ihrer Vornamen der Mitglieder. Seitdem wurde Abba ein Markenzeichen für hervorragende Pop-Musik. Im Jahr 1973 scheiterte die Gruppe zwar bei der Vorausscheidung zum "Grand Prix" mit ihrem Titel "Ring Ring", doch ein Jahr später gelang es dem Quartett mit "Waterloo" am 4. April 1974 im englischen Seebad Brighton mit riesigem Vorsprung der Grand-Prix-Sieg. Großes ABBA - Fieber brach aus, das sogar mit der Beatles Hysterie vergleichbar war. Ihre erste LP "Ring Ring" aus dem Jahr 1973 war nur mäßig erfolgreich. Auch das zweite Album "Waterloo" konnte sich nicht überall in den Charts platzieren, schaffte es aber in Deutschland auf Platz 6. Die erfolgreiche Single "Waterloo" erreichte in Großbritannien die Pole Position. Weitere Nummer 1 in Großbritannien aus der Anfangsphase waren "Mamma Mia" (1975), "Fernando" (1976) und "Dancing Queen" (1976). Der unverkennbare Sound der Gruppe, unterstützt durch den Vokal von Agnetha und Frida, machte Abba weltweit bekannt. Zu diesem riesigen Erfolg hat auch wesentlich der musikalischer Berater und Produzent Stig Anderson beigetragen. Zu einem der Höhepunkten ihrer Karriere gehört der Film "Abba - The Movie" aus dem Jahr 1978. Nach ca. 10 Jahren trennten sich die vier Musiker und gehen heute getrennte Wege, aber ihre Platten werden weiterhin verkauft. Abba gilt nach wie vor als der berühmteste Exportartikel Schwedens. Weitere Alben der Gruppe sind "Abba" (1975), "Arrival“ (1976), "The Album" (1977), "Voulez-Vous" (1979), "Super Trouper" (1980) und "The Visitors" (1981). Bis auf das Album "Ring Ring" haben alle Longplays der Gruppe in Schweden den ersten Platz der Charts belegen können.
(2007)

abba

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Abba - Gold Greatest Hits

Abba
Gold Greatest Hits

Audio-CD, Polydor, 1992

01. Dancing Queen
02. Knowing Me, Knowing You
03. Take A Chance On Me
04. Mamma Mia
05. Lay All Your Love On Me
06. Super Trouper
07. I Have A Dream
08. The Winner Takes It All
09. Money, Money, Money
10. S.O.S.
11. Chiquitita
12. Fernando
13. Voulez Vous
14. Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight)
15. Does Your Mother Know
16. One Of Us
17. The Name Of The Game
18. Thank You For The Music
19. Waterloo

Der Durchbruch

1973, obwohl das Quartett bereits hier und da seine erste Erfolge hatte und Fernsehauftritte auch in Deutschland absolvierte, war Abba noch recht unbekannt. Im Februar 1973, trotz dass sie favorisiert wurden, erreichten sie bei der schwedischen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest nur den dritten Platz. Abba performten bei dem Wettbewerb ihren Song "Ring Ring". Die Entscheidung der aus Journalisten und Musikkenner bestehenden schwedischen Jury stellte sich in den folgenden Wochen als eine ungeheure Panne heraus. Als das Publikum die Sache in die Hand nahm schoss "Ring Ring" in die Höhe und zwar international. In Schweden gab es in dortigen Single-LP Charts für die schwedische Version des Hits gleich den ersten Platz. Die englische Version, zu der den Text Neil Sedaka schrieb, positionierte sich dort auf dem zweiten Platz. Den dritten eroberte das Album, das unter dem gleichen Namen "Ring Ring" im März 1973 veröffentlicht wurde. Auch im Ausland war Abba auf einmal ein Thema. Gute Platzierungen in mehreren Ländern, in Belgien reichte es sogar für Platz 1.
Noch im gleichen Jahr bekamen Abba die Chance an dem kommenden ESC – Vorentscheid teilzunehmen. Vorerst wollten die Musiker den Titel "Hasta Manana" präsentieren, erst später entschied man sich für "Waterloo". Der Titel des Songs und der Text stammen von Stig Anderson. Dieses Mal klappte es hervorragend. Am 9.2.1974 verlassen Abba die Bühne des schwedischen Vorentscheid als Sieger. So sollte es auch weiterhin bleiben. 2 Monate später bei dem "Grand Prix Eurovision de la Chanson" in der englischen Stadt Brighton, der am 6.4.1974 stattfand, gewannen sie ebenfalls und der große Abba – Zug setzte sich in Bewegung. "Waterloo" schoss wie eine Rakete international ganz nach oben und erreichte den ersten Platz in Großbritannien, Irland, Deutschland und Norwegen. Auch die Südafrikaner zeigen sich begeistert und lassen "Waterloo" auf den ersten Platz aufsteigen. Ebenfalls in anderen Ländern belegt "Waterloo" sehr gute Plätze. Zum ersten Mal in der Geschichte ihres Landes gewannen Schweden den ESC und holten das größte Musikevent der Welt nach Stockholm. Abba erhielten damals 24 Punkte und konnten die favorisierte Olivia Newton - John um 10 Punkte überholen.
Abba - Voulez-Vous

Abba, Voulez-Vous

Polydor, 1979, Vinyl-LP

A :
As Good As New
Voulez-Vous
I Have A Dream
Angeleyes
The King Has Lost His Crown
B :
Does Your Mother Know
If It Wasn't For The Nights
Chiquitita
Lovers
Kisses Of Fire

All Songs written, arranged & produced by Benny Andersson & Björn Ulvaeus


  Die größten Hits von Abba

•   Waterloo (1974, Waterloo, Grand-Prix-Sieg in Großbritannien, USA #6, D #1, GB #1 / Jive)  
•   Honey, Honey (1974, Waterloo, D #2)  
•   I Do, I Do, I Do, I Do, I Do (1975, Abba, D #6 / Slowfox)  
•   S.O.S. (1975, Abba, GB #6, D #1)  
•   Mamma Mia (1975, Abba, D #1, GB #1 / Cha Cha Cha)  
•   Fernando (1976, Arrival, D #1, GB #1)  
•   Dancing Queen (1976, Arrival, der größte Erfolg von Abba, einzige Nummer 1 von Abba in den USA, D #1, GB #1, USA #1 / Foxtrott)  
•   Money, Money, Money (1976, Arrival, GB #3, D #1)  
•   Knowing Me, Knowing You (1977, Arrival, D #1, GB #1)  
•   The Name Of The Game (1977, The Album, D #7, GB #1)  
•   Take A Chance On Me (1978, The Album, D #3, USA #3, GB #1)  
•   Eagle (1978, The Album, D #6)  
•   Summer Night City (1978, Greatest Hits Vol. 2, D #6, GB #5)  
•   Chiquitita (1979, Voulez-Vous, D #3, GB #2)  
•   Does Your Mother Know (1979, Voulez-Vous, D #10, GB #4 / Discofox)  
•   Angeleyes (1979, Voulez-Vous, GB #3)  
•   Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight) (1979, Greatest Hits Vol. 2, D #3, GB #3 / Discofox)  
•   I Have A Dream (1979, Voulez-Vous, D #4, GB #2 / Foxtrott)  
•   The Winner Takes It All (1980, Super Trouper, USA #8, D #4, GB #1)  
•   Super Trouper (1980, Super Trouper, D #1, GB #1 / Cha Cha Cha)  
•   Lay All Your Love On Me (1981, Super Trouper, GB #7 / Discofox)  
•   One Of Us (1981, The Visitors, GB #3, D #1)  
•   The Day Before You Came (1982, The Singles: The First Ten Years, D #5)  

Abba - The Music For UNICEF CONCERT

The Music For UNICEF Concert

"The Music For UNICEF Concert : A Gift Of Song" war ein Benefiz - Konzert, das am 9. Januar 1979 in der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York City stattgefunden hat. Die populärsten Interpreten der Zeit und viele Prominente nahmen an dem Konzert teil. Mit dem Event beabsichtigte man Geld für diverse UNICEF - Kinder - Projekte zu sammeln. Zu dem Konzert wurde ein Album veröffentlicht : "The Music For UNICEF Concert". Alle Künstler auf dem Album stellten ihre Lizenzeinnahmen aus dieser LP dem UNICEF zur Verfügung. Abba waren auch dabei. Auf dem Album sind sie mit dem Stück "Chiquitta" vertreten.

Vinyl-LP, Polydor, 1979


Kurz gefasst
  • Vor Abba, Mitte der 60er Jahre, war Björn bei der Folksgruppe Hootenany Singers, Benny mischte dagegen bei der Rockgruppe Hep Stars mit.
  • Björn und Agnetha waren in den Jahren 1971-78 verheiratet. Benny und Anni-Frid heirateten 1978. Ihre Ehe wurde 1981 wieder aufgelöst.
  • Benny Andersson wäre voraussichtlich auch ohne Abba reich geworden. Er konnte nämlich gut wetten. 1974 setzte er 100 Pfund darauf, dass bei der Eurovision 1974 eben der Song "Waterloo" den Wettbewerb gewinnt. Er hatte recht.
  • Der zuletzt gemeinsam aufgenommener Song von Abba ist "The Day Before You Came" (1982)
  • Nach dem Zerfall von Abba arbeiteten Björn und Benny gemeinsam mit Tim Rice an dem Musical "Chess".
  • Im Jahr 2005, zum 50. Jubiläum vom Eurovision Song Contest, wurde der Song "Waterloo" zum größten Hit dieser Veranstaltung gewählt.
  • 2008 kamen die ehemaligen Mitglieder von Abba in Stockholm noch mal zusammen. Der Anlass war die Premiere des Films "Mamma Mia!"
  • Die wirklich erste gemeinsame Platte des Quartetts Abba war die Single "People Need Love" aus dem Jahr 1973. Alle vier Mitglieder der Gruppe sind hier auf dem Cover abgebildet.
  • Zu dem einzigen Auftritt von Abba in Polen 1976 schickte das polnische Fernsehen ein Flugzeug nach Stockholm und lud die Musiker zum spontanen Besuch in Polen ein. Es hat geklappt.
  • Immer wieder stellte man sich die Frage, ob es nicht zu einem Comeback der Gruppe kommt. 2000 bot ein amerikanischer Veranstalter der Band 1 Milliarde US-Dollar für eine Tournee mit 100 Konzerten an. Die Musiker haben es abgelehnt. Zuletzt stellte man die Frage nach einem Comeback im Jahr 2008 bei der Zusammenkunft bei der Premiere von Mamma Mia!. Auch hier fiel die Antwort negativ aus. Nochmal beteuerten die Musiker, dass sie nie wieder gemeinsam auf der Bühne erscheinen werden.

Gewusst?
  • Die Terrakotta Armee

    Die Terrakotta Armee

    Als die Musikwelt mit Abba eine herausragende Entdeckung präsentierte zogen die Archäologen gleich nach und stellten die gerade entdeckte Terrakotta-Armee des ersten Kaiser von China vor. Beide wurden zu Sensation des 20. Jahrhunderts.
    Die Terrakotta Armee