usa B3

Das Abenteuer B3 dauerte immerhin fast vier ganze Jahre. Die amerikanische Boygroup B3, die in New York gegründet wurde, konnte vor allem in Deutschland große Erfolge feiern und besuchte mit mehreren Titeln die Top 20 der deutschen Single - Charts. Dafür, dass Deutschland das musikalische Hauptterrain der B3 - Jungs war, spricht die Tatsache, dass die Auflösung der Band in der deutschen Teenie - Zeitschrift Bravo bekanntgegeben wurde (9. November 2004). Die Gruppe bestand ursprünglich aus Rod Michael Koch (geb. am 17. Februar.1981 - Allentown / Pennsylvania / USA, Verbleib in der Gruppe bis 2002), John Steven Sutherland (geb. am 11. März 1983 - Cleveland / Ohio / USA) und Timothy Andrew Cruz (geb. am 2. Januar 1979 - New York City / New York / USA). 2002 verließ Rod Michael die Band und wurde von Blair Late (geb. am 18. April 1982 - Odessa / Texas / USA) ersetzt. Bevor die Herren als B3 loslegten, sammelten sie ihre ersten nicht ausschließlich musikalischen Bühnenerfahrungen bei diversen anderen Projekten. Rod beteiligte sich an mehreren TV-Projekten, John tanzte beim Broadway Dance Center, Tim machte bei der Band React mit und wenn es zeitlich passte, modelte er. Rod, John und Tim lernten sich 2000 in New York kennen. Die ersten drei Singles waren Cover der großen Hits der britischen Mega - Gruppe Bee Gees. Mit den zwei ersten "You Win Again" und "Night Fever" waren sie direkt in den deutschen Charts vertreten, mit der dritte, "I.O.I.O", die 2002 veröffentlich und schließlich vergoldet wurde, erreichen sie die deutschen Top 10. 2002 veröffentlichen B3 auch ihr erstes Album "First". Weiteren Alben von B3 waren "N.Y.B3" (2003) und "Living For The Weekend" (2004). Andere Hits von B3 waren "Tonight And Forever" (Platz 10, 2002) und "You're My Angel" (Platz 13, 2003) und "All The Girls" (Platz 11 in den deutschen Charts, 2003).
(2009)

b3

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



N.Y.B3

"N.Y.B3" war das erfolgreichste Album von B3. Das Album erschien im März 2003 und erreichte in den deutschen LP - Charts den 12. Platz. Zu diesem Zeitpunkt war der Frauenschwarm und Gründungsmitglied des Trios Rod Michael Koch nicht mehr dabei. Nach dem Verlassen der Band im Jahr 2002 widmete er sich einer Solokarriere und veröffentlichte als Rod Michael (ebenfalls 2003) seine erste Soloplatte "My Prerogative". Mit der Scheibe erreichte er in Deutschland immerhin den 23. Platz in den Charts. Ein ganz guter Start, danach kam aber nichts mehr. Sein Bandkollege, John Sutherland, zeigte sich nach Auflösung der Band etwas fleißiger und veröffentlichte bis 2006 drei Singles und ein Album "Don't Look Back".
Am 17. November 2003 erschien eine "N.Y.B3 - Special Edition" von B3 mit weiteren Tracks und einer DVD. Das Album erschien unter dem Label Hansa (Sony Music). Der Inhalt dieser Ausgabe : 1. CD
01. N.Y.B3
02. We Got The Power
03. Never Gonna Stop
04. Tonight & Forever
05. You're My Angel
06. Easy Way Out
07. Just Get On With It
08. Go Away
09. Do What You Like
10. Was It Ever You
11. ...In My Bed
12. So In Love With You
13. Right Place, Right Time
14. Goodbye Sayonara (MUC Mix)
15. All The Girls (Boomcar Radio Mix)
16. I Swear
17. All The Girls (Unplugged Mix)
2. CD
01. Just Get On With It
02. You're My Angel
03. I.O.I.O.
04. N.Y.B3
05. All The Girls (Making of)
06. All The Girls (Video)

B3 - Poster bei PopcornB3
Poster Popcorn, 2002

  Die größten Hits von B3

•   I.O.I.O. (2002, D #4 / Discofox, Cha Cha Cha)  
•   Tonight And Forever (2002, D #10 / Rumba, Blues)  
(2013)

Kurz gefasst
  • In dem Zeitraum vom 24. März 2003 bis zum 6. April 2003 absolvierten B3 eine Deutschland - Tour.
  • Ihr letztes Konzert gaben B3 am 11. Dezember 2004 bei "Inside The Night" in Oldenburg.
  • Um seinen Fans näher zu sein verlegte Rod 2002 vorübergehend seinen Wohnsitz nach Berlin-Zehlendorf.