grossbritannien BARRY, JOHN

Einer der bekanntesten, mit fünf Oscars und vier Grammys ausgezeichneter britischer Komponist der Filmmusik, John Barry, wurde am 3. November 1933 in York / Großbritannien als John Barry Prendergast geboren. Glücklicherweise für ihn war sein Vater ein Kinoinhaber. Dies führte bei dem zukünftigen Filmmusik - Komponisten dazu, dass er seit seiner Kindheit mit Film und Filmmusik konfrontiert war und in dieser Umgebung aufwuchs. Mit 14 Jahren begann er sogar bei seinem Vater mitzuarbeiten, wodurch sein Kontakt zu diesem Genre noch intensiviert wurde. Er bekam Klavierunterricht, lernte Musiktheorie und machte während seines Wehrdienstes in einer Armee -Band mit. Danach gründete er die Blues, Rock und Jazz spielende Band "The John Barry Seven". Ende der 50er Jahren hatte er einen Vertrag mit EMI in der Tasche und einen Job in den Studios auf Abbey Road. In der Zeit, genau 1959, schließt er seine erste Ehe mit Barbara Pickard. Der eigentliche Durchbruch erlangte er 1962 als er die Musik von Monty Norman für die James Bond - Inszenierung neu arrangierte. Den Job erledigte er so überzeugend, dass er auch für die weitere Folgen den Zuschlag bekam. Da die Popularität der Abenteuer des Agenten 007 stetig stieg, wurde bald John Barry zu den gefragtesten Filmmusikmachern seiner Zeit. Seine Karriere konnte seitdem richtig aufblühen, was sie auch tat. Es folgten unzählige neue Aufträge und die ersten Awards. 1967 steht auf seinem Regal der erste Oscar. Von dem begehrten Trophäen gelingt es ihm in Laufe der Zeit noch vier weitere zu gewinnen, was ihn schließlich zu einer wahren Legende der Filmmusik machen wird. Bevor die 70er anbrechen hat der Komponist drei Oscars auf seinem Konto. In den 70er Jahren wurde es etwas ruhiger um ihn. Er zog in die USA, was sich eher negativ auf sein Schaffen auswirkte. Auch die Produktionen, an denen er musikalisch beteiligt gewesen war, waren eher zweitklassig. Erst die 80er bringen eine Wende. Die Krönung bringen mit sich die zwei unvergesslichen Klassiker der Filmgeschichte "Jenseits von Afrika" (1985) und "Der mit dem Wolf tanzt" (1990). Die Filme haben es in sich. "Der mit dem Wolf tanzt" wurde 12 mal zum Oscar nominiert, sieben mal hat er gewonnen. Eine ähnliche Statistik kann auch "Jenseits von Afrika" aufweisen. Damit wurde der Hohepunkt seines Ruhms erreicht und der Komponist engagierte sich seitdem immer weniger in neuen Projekten. Sein Gesundheitszustand verschlechterte sich. Die letzte Arbeit des Komponisten, die Vertonung von "Enigma" stammt aus dem Jahr 2001. 10 Jahre später, am 30 Januar 2011, stirbt der Musiker an einem Herzanfall im Alter von 77 Jahren.

barry_john

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Im Geburtsjahr des Musiker, 1933, übernahm in Deutschland Adolf Hitler die Macht und leitete die massive und in der Geschichte beispiellose Judenverfolgung ein. Sechs Jahre später bricht der zweite Weltkrieg aus, der großen Einfluss auf den Komponisten nehmen sollte.
  • John Barry heiratete vier Mal. 1959 wählte er Barbara Pickard zu seiner Frau. Die Scheidung folgte 1963. Zwei Jahre später, 1965, ehelichte er Jane Birkin . Die Ehe hielt drei Jahre. In den Jahren 1969 bis 1972 war er mit Jane Sidey verheiratete. Die letzte Ehe ging er 1978 mit Laurie Barry ein. Als er starb, hinterließ er vier Kinder und fünf Enkelkinder.
  • Zu den populärsten Filmen, bei welchen John Barry als Musiker mitwirkte, sind die Folgen der Serie "James Bond" zu zählen. Der erste "James Bond" stellte sich 1962 vor. Es sind mittlerweile fast 50 Jahre vergangen und der "James Bond" denkt nicht daran aufzuhören. Für 2012 ist eine weitere Folge vorgesehen. Hier die James Bond - Filme :

    01) James Bond jagt Dr. No (1962, Orig.: Dr. No, mit Sean Connery, Musik Monty Norman, John Barry)
    02) Liebesgrüße aus Moskau (1963, Orig.: From Russia With Love, mit Sean Connery, Musik John Barry)
    03) Goldfinger (1964, Orig.: Goldfinger, mit Sean Connery, Musik John Barry)
    04) Feuerball (1965, Orig.: Thunderball, mit Sean Connery, Musik John Barry)
    05) Man lebt nur zweimal (1967, Orig.: You Only Live Twice, mit Sean Connery, Musik John Barry)
    06) Im Geheimdienst Ihrer Majestät (1969, Orig.: On Her Majesty’s Secret Service, Mit George Lazenby, Musik John Barry)
    07) Diamantenfieber (1971, Orig.: Diamonds Are Forever, mit Sean Connery, Musik John Barry)
    08) Leben und sterben lassen (1973, Orig.: Live and Let Die, Mit Roger Moore, Musik George Martin)
    09) Der Mann mit dem goldenen Colt (1974, Orig.: The Man with the Golden Gun, Mit Roger Moore, Musik John Barry)
    10) Der Spion, der mich liebte (1977, Orig.: The Spy Who Loved Me, Mit Roger Moore, Musik Marvin Hamlisch)
    11) Moonraker – Streng geheim (1979, Orog.: Moonraker, Mit Roger Moore, Musik John Barry)
    12) In tödlicher Mission (1981, Orig.: For Your Eyes Only, Mit Roger Moore, Musik Bill Conti)
    13) Octopussy (1983, Orig.: Octopussy, Mit Roger Moore, Musik John Barry)
    14) Im Angesicht des Todes (1985, Orig.: A View to a Kill, Mit Roger Moore, Musik John Barry)
    15) Der Hauch des Todes (1987, Orig.: The Living Daylights, Mit Timothy Dalton, Musik John Barry)
    16) Lizenz zum Töten (1989, Orig.: Licence to Kill, Mit Timothy Dalton, Musik Michael Kamen)
    17) GoldenEye (1995, Orig.: GoldenEye, Mit Pierce Brosnan, Musik Eric Serra)
    18) Der Morgen stirbt nie, Orig.: Tomorrow Never Dies, Mit Pierce Brosnan, Musik David Arnold)
    19) Die Welt ist nicht genug (1999, Orig.: The World Is Not Enough, Mit Pierce Brosnan, Musik David Arnold)
    20) Stirb an einem anderen Tag (2002, Orig.: Die Another Day, Mit Pierce Brosnan, Musik David Arnold)
    21) Casino Royale, Orig.: Casino Royale, Mit Daniel Craig, Musik David Arnold)
    22) Ein Quantum Trost (2008, Orig.: Quantum of Solace, Mit Daniel Craig, Musik David Arnold)
    (2011)

  Die größten Hits von John Barry

•   Hit And Miss (1960, GB #10)   

Gewusst?
  • Atlantis
    1985, als der preisgekrönte Klassiker des Kinos "Jenseits von Afrika" auf die Leinwand kam und ein Höhenpunkt in der Barrys Karriere markierte, absolvierte Atlantis, eine amerikanische Raumfähre, ihren ersten Flug ins All. Atlantis war auch genau die Raumfähre, die im Juli 2011 mit ihrem letzten Flug das gesamte amerikanische "Space Shuttle Program" beendete.
    Space Shuttle Program
  • Western
    Zwar machte John Barry mit seiner Musik zum Film "Der mit dem Wolf tanzt" bei einem der berühmtesten Western mit und lieferte einen ausgezeichneten Soundtrack, musikalisch hat dieses Genres jedoch noch viel mehr anzubieten. Weltweite Bekanntheit erlangten z.B. die Filmmusiken von Bonanza, Die glorreichen Sieben oder Spiel mir das Lied vom Tod.
    Western - Musik
  • Yoko Ono
    Am 18. Februar 1933 (Geburtsjahr von John Barry) ist die japanisch-amerikanische Künstlerin Yoko Ono geboren worden. Yoko Ono wurde vor allem dank ihrer Ehe mit John Lennon bekannt. Die beiden lernten sich 1966 kennen und heirateten drei Jahre später. 1980 wurde John Lennon in New York erschossen.

The Best Of John Barry

Themeology :
The Best Of John Barry

Audio CD, Sony Music

Themeology : The Best Of John Barry

•   THE PERSUADERS THEME (from the TV series) - J. Barry  
•   MIDNIGHT COWBOY J. Barry  
•   THE IPCRESS FILE John Barry  
•   THE KNACK J. Barry / L. Bricusse  
•   WEDNESDAY'S CHILD (from the picture "The Quiller Memorandum") - J. Barry / David  
•   SPACE MARCH (CAPSULE IN SPACE) J. Barry  
•   THE GIRL WITH THE SUN IN HER HAIR J. Barry / D. Black  
•   VENDETTA J. Barry  
•   THE DANNY SCIPIO THEME J. Barry  
•   THE JAMES BOND THEME M. Norman  
•   GOLDFINGER (sung by Shirley Bassey) - J. Barry / A. Newley / L. Bricusse  
•   DIAMONDS ARE FOREVER (sung by Shirley Bassey) - J. Barry / D. Black  
•   FROM RUSSIA WITH LOVE (sung by Matt Monro) - L. Bart  
•   YOU ONLY LIVE TWICE (Instrumentall) - J. Barry / L. Bricusse  
•   THUNDERBALL (Instrumental) - J. Barry / D. Black  
•   ON HER MAJESTY'S SECRET SERVICE J. Barry  
•    007 J. Barry  
•   WALK DON'T RUN J. Smith  
•   BEAT FOR BEATNIKS J. Barry  
•   HIT AND MISS J. Barry / R. Turner / F. Poser  
•   BORN FRE (sung by Matt Monro) - J. Barry / D. Black  
•   MAIN TITLE (I HAD A FARM IN AFRICA) (from the picture "Out Of Africa") - J. Barry  
•   THE JOHN DUNBAR THEME (from the pioture "Dances With Wolves") - J. Barry