usa THE BEACH BOYS

Die amerikanische Pop-Rock-Band The Beach Boys wurde 1961 in Hawthorne, Kalifornien, gegründet. Die musikalische Richtung, die die Formation einzuschlagen suchte, bezeichnet oft als Surf Rock oder Sunshine Pop, war bereits in dem Namen der Gruppe verankert: warm wie der kalifornische Strand. Die Band war neben The Byrds die einzige ernstzunehmende Antwort der Amerikaner auf die massive "Britische Invasion" mit ihren Hauptvertretern The Beatles. Den ersten großen Erfolg hatten Beach Boys mit "Surfin Safari" im Jahr 1962, mit dem sie in den Vereinigten Staaten Platz 14 erreichten. Der internationale Durchbruch kam ein Jahr später mit dem Hit "Surfin' USA", mit dem sie in den USA zum ersten mal die Top 10 erreichten. Es folgten weitere erfolgreiche Hits wie "Surfer Girl" (1963), "Be True To Your School" (1963), "Fun Fun Fun" (1964) oder "I Get Around", ihre erste Nummer 1 in den USA. Einen ganz großen Erfolg landeten sie mit ihrer Version von "Sloop John B" im Jahr 1966, mit der sie erstmals den ersten Platz in den deutschen Charts belegten. Nachdem Brian Wilson, der die meisten Songs der Formation komponierte, die Gruppe verließ lies der Erfolg nach. The Beach Boys veröffentlichten insgesamt über 20 LPs, von welchen viele vergoldet wurden. Zu ihren wichtigsten Platten  zählen "Surfin USA" (1963), "Surfer Girl" (1963, "Little Deuce Coupe" (1963)", "Shut Down Vol. 2" (1964), "All Summer Long" (1964), "Beach Boys Concert" (1964), "The Beach Boys Today!" (1965), "Summer Days (And Summer Nights!!)" (1965), "Beach Boys Party" (1965), "Pet Sounds" (1966), "Smiley Smile" (1967), "Wild Honey" (1967), "Friends" (1968) und "20/20" (1969). Für das Album, das die eigentliche Ära der Beach Boys abschließt, wird "Surf’s Up" aus dem Jahr 1971 gehalten. Trotzdem kamen die Beach Boys in den folgenden Jahren immer wieder zusammen, nahmen weitere Alben auf und gaben Konzerte. Zuletzt im Jahr 2012, anlässlich des 50. Jubiläums der Formation, wurde das Album "That’s Why God Made The Radio" veröffentlicht. Die Platte kam in den USA auf den dritten Platz. 1988 wurden The Beach Boys in Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.
(2007)

beach_boys

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



The Beach Boys - 20 Great Love Songs

The Beach Boys - 20 Great Love Songs

The Beach Boys
20 Great Love Songs
Disky, 1996
Audio CD

01. Good Vibrations
02. Then I Kissed Her
03. God Only Knows
04. Darlin'
05. Help Me Rhonda
06. All Summer Long
07. Wendy
08. Don't Worry Baby
09. You're So Good To Me
10. Why Do Fools Fall In Love
11. I Can Hear Music
12. Wouldn't It Be Nice
13. Surfer Girl
14. Devoted To You
15. I'm So Young
16. There's No Other (Like My Baby)
17. She Knows Me Too Well
18. Good To My Baby
19. Please Let Me Wonder
20. I Was Made To Love Her

  Die größten Hits von The Beach Boys

•   Surfin’ USA (1962, USA #3)  
•   Surfer Girl (1963, USA #7)  
•   Be True To Your School (1963, USA #6)  
•   Fun, Fun, Fun (1964, USA #5)  
•   I Get Around (1964, GB #7, USA #1)  
•   When I Grow Up (To Be A Man) (1964, USA #9)  
•   Dance, Dance, Dance (1964, USA #8)  
•   Help Me, Rhonda (1965, D #10, USA #1)  
•   California Girls (1965, USA #3)  
•   Barbara Ann (1965, USA #2, GB #3, D #2)  
•   Sloop John B (1966, USA #3, GB #2, D #1)  
•   Wouldn’t It Be Nice (1966, USA #8, GB #2)  
•   God Only Knows (1966, GB #2)  
•   Good Vibrations (1966, D #8, USA #1, GB #1)  
•   Then I Kissed Her (1967, GB #5)  
•   Heroes And Villains (1967, GB #8)  
•   Do It Again (1967, D #4, GB #1)  
•   I Can Hear Music (1969, GB #10)  
•   Break Away (1969, GB #6)  
•   Cottonfields (1970, GB #5)  
•   Rock And Roll Music (1976, USA #5)  
•   Lady Lynda (1979, GB #6)  
•   Wipe Out (With The Fat Boys) (1987, GB #2)  
•   Kokomo (1988, D #7, USA #1)   
(2013)

Kurz gefasst
  • Offizielle Webpräsenz von The Beach Boys: www.thebeachboys.com

The Beach Boys - California Grils

The Beach Boys - California Grils

The Beach Boys, California Girls, Audio CD

01. Surfin' USA
02. California Girls
03. Fun, Fun, Fun
04. I Get Around
05. Wouldn't It Be Nice
06. Good Vibrations
07. Sloop John B
08. Help Me, Rhonda
09. Rock And Roll Music
10. Barbara Ann
11. Darlin'
12. You're So Good To Me
13. Surfin'
14. Girls On The Beach
15. Good Only Knows
16. Kokomo

The Beach Boys - 20 grössten Hits

The Beach Boys - 20 grössten Hits

Vinyl LP
Arcade Records
1979

01. Do It Again
02. Barbara Ann
03. Little Honda
04. Sloop John B
05. Fun, Fun, Fun
06. I Can Hear Music
07. Surfin' Usa
08. Cottonfields
09. Then I Kissed Her
10. California Girls
11. Good Vibrations
12. Help Me, Rhonda
13. I Get Around
14. God Only Knows
15. Dance, Dance, Dance
16. Wouldn't It Be Nice
17. Wendy
18. Break Away
19. Heroes And Villains
20. Do You Wanna Dance