grossbritannien THE BEATLES

Die Liverpooler Viererband The Beatles ist die erfolgreichste und bekannteste Gruppe der Musikgeschichte. Auf dem Gebiet der Innovative und dem nachhaltigen Einfluss auf die Popmusik hat sich bis jetzt keine andere Band eingefunden, die mit The Beatles vergleichbar wäre. Die absoluten Superstars der Beatmusic John Lennon, Paul McCartney, Ringo Starr und George Harrison, sehr oft als Pilzköpfe aus Liverpool bezeichnet, beeinflussten mit ihren Songs, wie sonst keiner davor (und bis jetzt wie keiner danach), nachhaltig die Musikkultur der 2. Hälfte des 20. Jh. Entstanden ist die Gruppe in den frühen Sechzigern. Im Jahr 1961 nahm Brian Epstein das Management der Gruppe in die Hand, brachte die jungen "Pilzköpfe" mit dem Produzenten George Martin zusammen und erreichte den ersten Plattenvertrag. Mit ihrer ersten Single "Love Me Do" aus dem Jahr 1962 startet das Quartett eine beispiellose Karriere, die bald ihren Namen weltweit bekannt macht. Nach den ersten drei Alben "With The Beatles", "A Hard Day's Night" und "Beatles For Sale" bricht die "Beatlemania" aus, eine Massenhysterie, die jedes Konzert der Gruppe zu einem Abenteuer macht und den Veranstaltern von ihren organisatorischen Fähigkeiten die Spitzenleistungen abverlangt. Ihre Kreativität und Experimentierfreudigkeit zeigt sich auf den Alben "Rubber Soul" und "Revolver" und findet 1967 ihren Höhepunkt in dem Album "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band", das zu einem der erfolgreichsten Platten der Band wird. Bei den Aufnahmen für das Album "Abbey Road" werden die Spannungen in der Gruppe immer sichtbarer und das Ende von The Beatles wird angeläutet. 1970, mit einem der größten Hits ihrer Geschichte, "Let It Be", aus dem letzten Album der Band "Let It Be" trennt sich das Quartett und jeder einzelne von ihnen startet eine Karriere als hervorragender Solist. Besonders erfolgreich waren John Lennon und Paul McCartney. Aus der langen Reihe ihrer Hits, die jahrelang die Hitparaden weltweit konkurrenzlos dominierten, ist der Titel "Hey Jude" zu erwähnen. "Hey Jude" galt jahrelang und gilt für viele noch heute international als der beste Song aller Zeiten. Am 8. Dezember 1980 hat in New York ein geistesgestörter Attentäter John Lennon erschossen und damit die Hoffnungen einer der größten Fangemeinde aller Zeiten auf ein "The Beatles - Comeback" endgültig begraben.
(2008)

beatles_the

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



The Beatles - Museum

The Beatles - Museum
The Beatles - Museum
Alkmaar, 2010



The Beatles - Hey Jude

Hey Jude

Die Single "Hey Jude" erschien 1968 und belegte den ersten Platz der Charts in den USA, Großbritannien und Deutschland. Der Titel gehört zu den erfolgreichsten der Band.

1 - Hey Jude
2 - Revolution

Vinyl Single, EMI

Hey Jude - AlbumDer Song "Hey Jude" erschien ursprünglich auf keinem Studioalbum der Gruppe. Er ist erst auf dem Kompilationsalbum "Hey Jude" aus dem Jahr 1970 zu finden. Die Kompilation enthält Songs, die zuvor als Singles erschienen waren.

Vinyl Album, EMI
01. Can't Buy Me Love
02. I Should Have Known Better
03. Paperback Writer
04. Rain
05. Lady Madonna
06. Revolution
07. Hey Jude
08. Old Brown Shoe
09. Don't Let Me Down
10. The Ballad of John and Yoko

  Die größten Hits von The Beatles

•   Love Me Do (1962, GB #4, USA #1)  
•   Please Please Me (1963, USA #3, GB #2)  
•   From Me To You (1963, GB #1)  
•   She Loves You (1963, D #7, GB #1, USA #1)  
•   Twist And Shout (1963, D #10, USA #2 / Cha Cha Cha)  
•   I Want To Hold Your Hand (1963, D #1, GB #1, USA #1)  
•   Can't Buy Me Love (1963, GB #1, USA #1 / Jive)  
•   Do You Want To Know A Secret (1964, USA #2)  
•   Komm, gib mir deine Hand (1964, D #5)  
•   Sie liebt dich (1964, D #7)  
•   P.S. I Love You (1964, USA #10)  
•   A Hard Day's Night (1964, D #2, GB #1, USA #1)  
•   Long Tall Sally (1964, D #7)  
•   I Should Have Known Better (1964, D #6 / Jive)  
•   I Feel Fine (1964, D #3, GB #1, USA #1)  
•   She's A Woman (1964, USA #4)  
•   Eight Days A Week (1965, D #5, USA #1)  
•   Ticket To Ride (1965, D #2, GB #1, USA #1)  
•   Rock And Roll Music (1965, D #2 / Rock'n'Roll)  
•   Help! (1965, D #2, GB #1, USA #1)  
•   Yesterday (1965, GB #8, D #6, USA #1)  
•   Day Tripper (1965, USA #5)  
•   We Can Work It Out (1965, D #2, GB #1, USA #1)  
•   Michelle (1966, D #6)  
•   Nowhere Man (1966, D #3, USA #3)  
•   Paperback Writer (1966, D #1, GB #1, USA #1)  
•   Yellow Submarine (1966, USA #2, D #1, GB #1)  
•   Penny Lane (1967, GB #2, D #1, USA #1)  
•   Strawberry Fields Forever (1967, USA #8)  
•   All You Need Is Love (1967, D #1, GB #1, USA #1)  
•   Hello Goodbye (1967, D #1, GB #1, USA #1)  
•   Lady Madonna (1968, USA #4, D #2, GB #1 / Foxtrott)  
•   Hey Jude (1968, D #1, GB #1, USA 1)  
•   Ob-La-Di, Ob-La-Da (1969, D #1)  
•   Get Back (1969, D #1, GB #1, USA #1)  
•   The Ballad Of John And Yoko (1969, USA #8, D #1, GB #1)  
•   Something (1969, GB #4, USA #3, D #1)  
•   Come Together (1969, USA #1)  
•   Let It Be (1970, GB #2, D #1, USA #1 / Rumba)  
•   The Long And Winding Road (1970, USA #1)  
•   Got To Get You Into My Life (1976, USA #7)  
•   Beatles Movie Medley (1982, GB #10)  
•   Baby It's You (1995, GB #7)  
•   Free As A Bird (1995, USA #6, GB #2)  
•   Real Love (1996, GB #4)  
(2013)

All my Loving

All My Loving

"All My Loving" stammt aus dem Jahr 1964. Die Single konnte in Australien und Kanada jeweils den ersten Platz der Single-Charts belegen. Der Song erschien auf dem Album "With The Beatles" 1963.

Vinyl Single, Odeon

1 - All My Loving
2 - I Wanna Be Your Man


Kurz gefasst
  • 1965 werden The Beatles mit dem MBE (Member Of British Empire) ausgezeichnet. Sie sind die erst Rock-Band, die diesen Orden erhalten hat.
  • Am 10. September 1963 schenken The Beatles der Band The Rolling Stones die Komposition "I Wanna Be Your Man", die zum ersten Hit der Band wurde.
  • Amerika erobern The Beatles 1964. Entscheidend dabei war der Song  "I Want To Hold Your Hand".
  • The Beatles sind Rekordhalter auf mehreren Gebieten. Zu einer Rarität gehört das Konzert in dem Baseball - Stadion Shea, das am 15. August 1965 in New York City vor 55.600 Zuschauern stattfand. Noch nie davor schauten so viele Zuschauer bei einem Rockkonzert zu. Zum ersten Mal tritt überhaupt eine Rockgruppe in einem Stadion auf.
  • 1964 werden The Beatles zum ersten mal als Wachsfiguren bei Madame Tussauds ausgestellt.
  • Nicht sofort erkannten die Produzenten das Potenzial der Gruppe The Beatles. Im Januar 1962 spielten The Beatles bei der Plattenfirma Decca Records in London Probeaufnahmen ein. Sie wurden abgelehnt. Die Zeit der Gitarrenbands sei vorbei, sagte man ihnen. Diese Fehlentscheidung betrachtet man bis heute als einen der größten Irrtümer in der Geschichte der internationalen Phonographie.
  • Als Brian Epstein bei den Beatles als Manager einstieg, bekam er eine Beteiligung von 25 % an allen ihren Einkünften.
  • Im Februar 1964 treffen sich The Beatles mit Bob Dylan. Der amerikanische Musiker blieb seitdem für die Jungs aus Liverpool eine große Inspiration. Er führte die "Unerfahrenen" bei der Gelegenheit in die Drogenwelt ein.
  • Zu den Aufnahmen der ersten Single "Love Me Do" brachte der Produzent George Martin einen Ersatzdrummer mit. Ringo Starr durfte zugucken.
  • 1996, 26 Jahre nach der Auflösung der Gruppe, gehörten The Beatles immer noch zu den bestverdienenden Popstars weltweit.
  • In März 1964 erscheint das erste Buch von John Lennon : "In His Own Write".
  • Im August 1965 treffen sich The Beatles mit Elvis Presley in seinem Haus am Perugia Way in Beverly Hills.
  • Am 23. August 1962 heiratet John Lennon Cynthia Powell. Am 21. Januar 1966 vermählen sich George und Patricia Ann Boyd. Ein Jahr davor, am 11. Februar 1965 heiratet Ringo Starr Maureen Cox.
  • Bei der Sendung Top Of The Pops treten The Beatles nur einmal auf. Im Jahr 1966.
  • Während ihrer Tournee 1966, die sie auch nach Deutschland und Japan führte, verscherzen es sich die Musiker mit der First Lady von den Philippinen, Imelda Marcos und bekommen ernsthafte Probleme. Imelda Marcos war zu diesem Zeitpunkt die Frau des philippinischen Präsidenten Ferdinand Marco. Die Absage zu einer Einladung der First Lady wurde als eine Beleidigung aufgefasst.
  • "Sie sind und bleiben für mich der Maßstab" - Leonard Bernstein über The Beatles.
  • Auf der Liste der "100 größten Musiker aller Zeiten" des Magazins Rolling Stone, die 2008 erstellt und 2011 aktualisiert wurde, belegten The Beatles die Spitze. Den zweiten Platz eroberte Bob Dylan, der dritte wurde Elvis Presley zugewiesen. Die ewige The Beatles-Konkurrenz, The Rolling Stones, wurde auf Platz 4 platziert. (April 2015, www.rollingstone.de)
  • Am 8. März 2016 ist der britische Musikproduzent George Martin im Alter von 90 Jahren gestorben. Bis auf das Album "Let It be", das nach Auflösung von The Beatles erschien, produzierte George Martin alle Alben der Gruppe. Er war auch an der Produktion aller Singles (bis auf eine Aufnahme) von The Beatles beteiligt. Sehr oft wurde er deswegen als der "fünfte Beatle" bezeichnet.





Google-Suche auf Music & Dance :

Mad