usa BLINK-182

Die aus dem kalifornischen Poway stammende Punk Rock - Band Blink 182 wurde 1992 gegründet. Die Gründungsmitglieder waren Mark Allen Hoppus (Gesang, Gitarre, geb. am 15.3.1972 in Ridgecrest), Tom DeLonge (Schlagzeug, geb. am 13.12.1975 als Thomas Matthew DeLonge in Poway) und Scott Raynor (Schlagzeug), der die Band bis 1998 begleitete. Sein Platz wurde anschließend von Travis Landon Baker (Schlagzeug, geb. am 14.11.1975 in Fontana) besetzt. Die Stadt Powey, wo die Band entstand, ist ein 50. 000 Einwohner zählender Ort im San Diego County in Kalifornien. Mit ihrer ersten Platte "Cheshire Cat" aus dem Jahr 1994 hatte die Formation kein Glück. Das Album erreichte die Charts nicht. Erst 1997 gelang ihnen eine Chartnotierung. Es war das Album "Dude Ranch", das in den USA, Kanada und Australien notiert wurde. Der größte Single - Erfolg aus dem Album war "Dammit (Growing Up)". Das Album wurde zwar mit Platinum ausgezeichnet, jedoch erst folgende Alben brachten der Band richtige Erfolge. Alle weiteren Veröffentlichungen erreichten in den Vereinigten Staaten die Top 10. Es waren "Enema of the State" (1999), "Take Off Your Pants and Jacket" (2001), "Blink-182" (2003) und "Neighborhoods" aus dem Jahr 2011. 2005 legten Blink 182 allerdings eine längere Pause ein und widmeten sich mehrere Jahre ihren eigenen Musikprojekten. Mark und Travis machten Platten mit der Band Plus 44, Tom DeLonge dagegen engagierte sich bei der Band Angels & Airwaves, die er selbst gegründet hat. 2009 überlegten sich die Musiker alles anders, kamen wieder zusammen und reaktivierten die Band. Damit ist das letzte Album der Kalifornier "Neighborhoods", an dem sie seit 2010 gearbeitet haben, eine Comeback - Platte. Neben den USA kam "Neighborhoods" auch in Deutschland und Großbritannien in die Top10. Europa eroberten die Blink 182 im Jahr 1999. Für das Album "Enema of the State", das sie in Europa bekannt machte und ihren Durchbruch darstellt, bekamen sie 2000 einen MTV Europe Award in der Kategorie "Best New Act". Damals setzte der Höhenflug von Blink 182, der zwar mit einer gesunden Pause bis heute anhält, ein.
(2011)

blink_182

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetadresse von blink-182: www.blink182.com.
  • Vor ihrer langen Pause, die die Band 2005 anlegte, gaben die Musiker ihr letztes Konzert am 16. Dezember 2004. Nach der Pause meldeten sich die Musiker wieder zusammen am 8. Februar 2009 bei der 51. Verleihung der Grammy Awards in Los Angeles. Hier kündigten sie die geplante Réunion der Gruppe an. Sie hielten das Versprechen. Drei Monate später gab es das erste Live - Konzert. 2011 wurde das Album "Neighborhoods" veröffentlicht.
  • Scott Raynor verließ 1998 Blink-182. Die Ursachen dafür sind nicht ganz klar. Eine Version besagt, dass er sich weiter bilden wollte und deswegen einen Bruch mit der Band machte. Eine andere erzählt wiederum, dass Scott ein Alkoholproblem hatte und infolgedessen aus der Band rausgeschmissen wurde. Als er ging war er gerade 20 Jahre jung.
  • Ursprünglich hieß die Band Blink. Erst zwei Jahre nach der Gründung, 1994, benannte man sich in blink-182 um.

  Die größten Hits von Blink-182

•   All the Small Things (2000, Enema of the State, USA #6, GB #2 / Jive)  
•   I Miss You (2004, blink-182, GB #8 / Foxtrott)  
(2013)

Gewusst?
  • Roboter & Co.
    Im Gründungsjahr der Band Blink-182 starb einer der bekanntesten Science Fiction - Autoren der Welt. Seine Passion waren Roboter und derer Beziehung zum Mensch. Oder eben andersrum.
    Isaac Asimov

Neighborhoods

Blink 182 - Plakat 2011
(2011)

Nachdem Blink-182 2009 die Réunion der Band angesagt und mit Live - Auftritten ihre Fans getestet haben, trafen sie sich 2010 im Studio, um ein neues Album aufzunehmen. "Neighborhoods" ist das mittlerweile sechste Studioalbum der Formation. Von der letzten Platte "blink-182" trennen das Album 8 Jahre. Die Arbeit an dem Album zog sich bis ins Jahr 2011. Nach einer Verschiebung des Veröffentlichungstermins aus dem Frühjahr 2011 erschien die Platte schließlich am 23. September 2011. Das neue Werk der Formation drang in den deutschen, britischen und amerikanischen Charts in die Top10 der Albumcharts. Die für das Jahr 2011 geplanten Konzerte wurden wegen Verzögerung der Arbeit an dem Album auf das Jahr 2012 verschoben. Die Fans brauchen sich aber keine Sorgen zu machen: Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.
(2011)
01. Ghost on the Dance Floor
02. Natives
03. Up All Night
04. After Midnight
05. Heart's All Gone
06. Wishing Well
07. Kaleidoscope
08. This Is Home
09. MH 4.18.2011
10. Love Is Dangerous