deutschland BUSHIDO

Bushido wurde am 28. September 1978 in Berlin als Anis Mohammed Yussuf Ferchichi geboren. Die Eltern, ein Tunesier und eine Deutsche, trennten sich früh und er wuchs bei seiner Mutter auf. Der Künstlername "Bushido" ist dem japanischen entlehnt und bedeutet "Weg des Kriegers". Nachdem er 2000 seine selbstgemachten Battle-Rap Tapes zunächst im Bekanntenkreis, auf der Straße und in kleinen Läden verkaufte, schloss er mit Aggro Berlin einen Plattenvertrag ab. 2002 erschien unter dem Synonym Sonny Black sein Debütalbum "Carlo Cokxx, Nutten". Seine Songs gelten als sexistisch, prollig und machohaft, als Deutsch-Rap aus dem Berliner Ghetto-Alltag. Mit dem Album "Vom Bordstein bis zur Skyline" aus dem Jahr 2003 erreicht er ohne weitere Promotion den 88. Platz in den Media Control Charts. 2004 beendete Aggro Berlin den Vertrag mit Bushido. Sein erster Hit "Electro Ghetto" erscheint danach unter dem Label Urban/Universal. Anfang Januar 2005 veröffentlicht er mit der Glashaus-Sängerin Cassandra Steen die Single "Hoffnung stirbt zuletzt". Zu den weiteren erfolgreichen Single - Einspielungen gehören: "Nie ein Rapper", "Endgegner", "Augenblick", "Von der Skyline zum Bordstein zurück" oder "Sonnenbank Flavour". Weitere Studioalben von Bushido sind "Electro Ghetto" (2004), "Staatsfeind Nr. 1" (2005), "Von der Skyline zum Bordstein zurück" (2006), "7" (2007) und "Heavy Metal Payback" (2008). Sehr Erfolgreich wurden "Nemesis - Ersguterjunge Sampler 1" (2005), "Vendetta - Ersguterjunge Sampler 2" (2006) und "Alles Gute kommt von unten - Ersguterjunge Sampler 3" (2007). Im Fühjahr 2006 erhält Bushido den Echo für den besten Live-Act. Die Reihe der Auszeichnungen setzt sich fort über den Comet, den Otto bis hin zum MTV Europe Music Award und weiteren Echo - Awards.
(2008)

bushido

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Bushido - 7

7

Bushido, 7, Audio CD
ersguterjunge, 2007

"7" ist das erste Album, mit dem der Rapper die Spitze der deutschen Charts erreichte. Die Produktion davor, "Von der Skyline zum Bordstein zurück" aus dem Vorjahr kletterte in Deutschland auf Platz 2. In Österreich und der Schweiz erreichte "7" jeweils den zweiten Platz. Auf die Frage, warum Bushido das neue Album "7" genannt hat, gibt es viele Antworten: Es ist sein siebtes Solo-Album, Bushido hat sieben Buchstaben, es gibt sieben Todsünden, sieben Weltmeere, Bücher mit sieben Siegeln und sogar sieben Brücken, über die man gehen kann. Oben drauf gibt es auch noch die sieben Tugenden des Bushido. Bushido stammt aus dem Japanischen und bezeichnet einen Verhaltenskodex mit sieben Tugenden: Aufrichtigkeit (und Gerechtigkeit), Mut, Güte, Höflichkeit, Wahrheit, Ehre und Loyalität.
01. Intro
02. Hinter dem Horizont
03. Es kann beginnen
04. So sein wie sie
05. Heile Welt
06. Dieser eine Wunsch
07. Alles verloren
08. Abschaum
09. Zeiten ändern sich
10. Gibt es dich?
11. Keine Sonne
12. Wo du hier gelandet bist
13. Reich mir nicht deine Hand
14. Asylantenstatus
15. Regenbogen
16. Wer ich bin?
17. Wahrheit
18. Stadt der Engel
19. Leben das du nicht kennst
20. Outro

  Die größten Hits von Bushido

•   Alles verloren (2007, 7, D #4)  
•   Ching Ching (2008, Heavy Metal Payback, D #9)  
•   Für immer jung (2008, Heavy Metal Payback, D #5)  
•   Alles wird gut (2010, Zeiten ändern Dich, D #10)  
•   Fackeln im Wind (2010, feat. Kay One, D #6)  
(2013)

Bushido in Oberhausen
Bushido in Oberhausen, ein Auftritt am 16.05.2011 in der Turbinenhalle.

Kurz gefasst
  • Offizielle Website von Bushido: www.kingbushido.de (2012)
  • Ersguterjunge
    Im Jahr 2004 gründet Bushido gemeinsam mit dem deutschen Rapper D-Bo Ersguterjunge, sein eigenes Plattenlabel. Ersguterjunge wurde nach Bushidos Trennung vom Label Aggro Berlin gegründet und wurde 2006 als GmbH angemeldet. Geschäftsführer: Bushido. Das erste Album, welches von ihm beim neuen Label veröffentlicht wurde, hieß "Electro Ghetto". Den Vertrieb übernahm zuerst Universal Music, ab 2007 werden die Tonträger von Sony BMG vertrieben. Das erste Album, das mit dem neuen Partner veröffentlich wurde, war das Album 7.
  • Sexsüchtig
    Wie Bushido sich selbst der Zeitschrift "Bravo" gegenüber geäußert hat, ist er sexsüchtig. Sein Kommentar dazu: "Andere sind süchtig nach Zigaretten, ich nach körperlicher Liebe. Wenn ich richtig geil bin, würde ich jede Frau nehmen. Egal, wie sie aussieht." (2007)
  • Das im September 2006 veröffentlichte Album "Von der Skyline zum Bordstein zurück" verkaufte sich mehr als 200.000 Mal und brachte Bushido eine Platin - Auszeichnung. Damit wurde er zum ersten deutschen Solo - Rapper, der diese Auszeichnung bekommen hat.
  • Echo 2008
    Am 15. Februar 2008 wurde der Musikpreis Echo 2008 verliehen. Neben Herbert Grönemeyer und DJ Ötzi gehörte auch Bushido zu den großen Gewinner dieser Verleihung. An dem Abend, der von den Moderatoren Nazan Eckes und Oliver Geissen moderiert wurde, bekamen alle drei Künstler Echo im Doppelpack. Bushido wurde in den Kategorien "Künstler National HipHop/R&B" und "Bester Nationaler Live-Act" ausgezeichnet.
  • 2012 heiratete Bushido seine schwangere Freundin Anna-Maria Lagerblom. Die Schwester von Sarah Connor war früher mit dem Fußballer Mesut Özil befreundet und zwei Mal verheiratet.




Weitere Themen :