usa CAREY, MARIAH

Die amerikanische Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin Mariah Carey wurde am 27. März 1970 in Huntington auf Long Island im Bundesstaat New York geboren. Ihre Eltern ließen sich 1973 scheiden, so wuchs Mariah, die noch zwei ältere Geschwister hat, bei der alleinerziehenden Mutter auf. Ihr Vater war ein Opernsänger und Musiklehrer, den Gesangunterricht bekam sie jedoch und das seit ihrem 4. Lebensjahr von ihrer Mutter, die ebenfalls eine Opernsängerin war. Während der Schulzeit versuchte sich Mariah Carey als Backgroundsängerin und schon damals schrieb sie ihre eigenen Lieder. Mit 17 Jahren zog sie nach New York und versuchte als Sängerin Fuß zu fassen. Während sie als Kellnerin jobbte und Demobänder verschickte bewarb sie sich u.a. als Backgroundsängerin bei Brenda K. Starr und hatte damit Erfolg. Brenda K. Starr war von ihrer Stimme so begeistert, dass sie ihr Demoband gleich weiterreichte. Kurz später hatte Mariah Carey bei Columbia Records ihren ersten Plattenvertrag. Ihre Debütsingle "Visions Of Love" (1990) wurde mit dem ersten Platz in den amerikanischen Charts ein Millionenseller. Kurz später erschien ihr Debütalbum "Mariah Carey". Vier Singles aus der Platte, neben "Vision Of Love" auch "Love Takes Time", "Someday" und "I Don't Wanna Cry", stürmten erfolgreich die Spitze der Billboard Charts. 1991 folgten in den Kategorien beste Sängerin und beste neue Künstlerin zwei Grammy - Awards. Ihre bis jetzt erfolgreichste Platte "Music Box" erschien 1993. Es ist bis dato das einzige Album der Künstlerin, das sowohl in den USA als auch in Großbritannien und Deutschland den ersten Platz der Charts erreichte. Weitere erfolgreiche Studioalben von Mariah Carey, die ebenfalls in den USA die Spitze der Charts erreichten, waren "Daydream (1995), "Butterfly" (1997), "The Emancipation Of Mimi" (2005) und "E=MC²" (2008). Bis 2008 hatte die Künstlerin 18 Nummer-eins-Hits in den USA. Insgesamt gingen fünf Grammy-Awards auf ihr Konto und sie setzte über 200 Millionen Tonträger ab. 1993 heiratete Mariah Carrey den Manager von Columbia Records (Sony Music) Thomas Mottola, bei dem sie praktisch unter Vertrag stand, 1997 ließ sie sich von ihm scheiden. 2001 wechselte die Künstlerin ihr Label und unterschrieb einen Vertrag bei Virgin Records. Seit 2002 ist sie bei Island Def Jam Records. 2008 heiratete sie den Schauspieler Nick Cannon. Mit ihm hat sie Zwillinge Monroe und Moroccan, die 2011 zur Welt kamen.
(2012)

carey_mariah

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Mariah Carey - #1's

Mariah Carey - #1's

Mariah Carey, #1's
Audio CD, Sony BMG

Die erfolgreiche Kompilation "#1’s" erschien 1998. In den USA kletterte die Zusammenstellung auf den vierten Platz hoch, in Deutschland und Großbritannien belegte die Platte den zehnten Platz.

01. Sweetheart
02. When You Believe
03. Whenever You Call
04. My All
05. Honey
06. Always Be My Baby
07. One Sweet Day
08. Fantasy
09. Hero
10. Dreamlover
11. I'll Be There
12. Emotions
13. I Don't Wanna Cry
14. Someday
15. Love Takes Time
16. Vision Of Love
17. I Still Believe

  Die größten Hits von Mariah Carey

•   Vision OfLove (1990, GB #9, USA #1)  
•   Love Takes Time (1990, USA #1)  
•   Someday (1990, USA #1)  
•   I Don't Wanna Cry (1991, USA #1)  
•   Emotions (1991, USA #1)  
•   Can't Let Go (1991, USA #2)  
•   Make It Happen (1992, USA #5)  
•   I'll Be There (1992, mit Trey Lorenz, GB #2, USA #1)  
•   Dreamlover (1993, GB #9, USA #1)  
•   Hero (1993, GB #7, USA #1)  
•   Without You (1994, USA #3, D #1, GB #1)  
•   Anytime You Need A Friend (1994, GB #8)  
•   Endless Love (1994, GB #3, USA #2)  
•   All I Want For Christmas Is You (1994, GB #2 / Jive)  
•   Fantasy (1995, GB #4, USA #1 / Cha Cha Cha, Foxtrott)  
•   One Sweet Day (1995, mit Boyz II Men, GB #6, USA #1)  
•   Open Arms (1995, GB #4)  
•   Always My Baby (1996, GB #3, USA #1)  
•   Honey (1997, GB #3, USA #1)  
•   My All (1998, GB #4, USA #1)  
•   When You Believe (1998, mit Whitney Houston, D #8, GB #4 / Rumba)  
•   I Still Believe (1999, USA #4)  
•   Heartbreaker (1999, mit Jay-Z, D #9, GB #5, USA #1)  
•   Thank God I Found You (1999, mit Joe & 98 Degrees, GB #10, USA #1)  
•   Against All Odds (Take A Look At Me Now) (2000, mit Westlife, GB #1)  
•   Loverboy (2001, mit Da Brat, Shawnna, 22 & Ludacris, USA #2)  
•   Through The Rain (2002, GB #8)  
•   I Know What You Want (2003, mit Busta Rhymes & Flipmode Squad, D #9, GB #3, USA #3)  
•   We Belong Together (2005, GB #2, USA #1)  
•   It's Like That (2005, GB #4)  
•   Shake It Off (2005, USA #2)  
•   Get Your Number (2005, mit Jermaine Dupri, GB #9)  
•   Don't Forget About Us (2005, USA #1 / Rumba)  
•   Touch My Body (2008, D #7, GB #5, USA #1)  
•   Obsessed (2009, USA #7)  
(2013)

In TouchMariah Carey in der Gesellschaft von Robbie Williams und Keira Knightley auf der Titelseite von In Touch.

Ausgabe Nr. 16 vom 13. April 2006.

Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetadresse: www.mariahcarey.com, deutsche Seite: www.mariahcarey.de
  • Mariah Carey hatte bei der Grammy - Verleihung 2007, die am 11. Februar 2007 im Staples Center von Los Angeles stattfand, einen Auftritt. Die Sängerin war 2007 in zwei Kategorien nominiert. Großer Gewinner des Abends waren die Dixie Chicks, die fünf Grammys - Auszeichnungen gewonnen haben.
  • Bis heute konnte die Sängerin 5 Mal Bravo - Otto gewinnen. 1992 und 1996 Bronze, 1995 und 1997 Silber, 1994 Gold. (2008)
  • Maria Carey tauchte öfter bei der Sendung Wetten dass...? auf. Die Zuschauer konnten ihre Auftritte in 5 Sendungen bewundern. Ihr Debüt hatte sie am 17.09.1994 in Köln, als sie ihr Song "Anytime You Need A Friend" performte. Sie machte bei der Sendung auch als Wettpate mit. (2009)
  • 2001 erschien der amerikanische Film "Glitter", in dem Mariah Carey eine Sängerin der 1980er Jahre spielte. Der Film wurde zum Flop und die Sängerin wurde anschließend für ihre Rolle als schlechteste Schauspielerin des Jahres mit der Goldenen Himbeere ausgezeichnet.
  • Am 30. April 2008 heiratete Maria Carey zum zweiten Mal. Ihr aktueller Ehemann ist der Schauspieler und Rapper Nick Cannon. 2011 bekam das Paar Zwillinge, ein Mädchen und ein Junge. Das Mädchen heißt Monroe und wurde nach Marilyn Monroe, dem Vorbild von Mariah Carey, benannt. Der Junge heißt Moroccan Scott und wurde nach einem Raum in Careys New Yorker Appartement, wo Nick Cannon um die Hand der Sängerin angehalten hat, benannt.
  • Bei diesjährigem Fernsehprogramm DSDS (3 Runde / 5.4.2008) ist Mariah Carey stark vertreten. Sie tritt nicht nur live mit ihrem neuen Track "Touch My Body" auf. Zusammen mit der Gruppe Take That sorgt sie für das Motto dieser Runde. Wo die Jungs einen Song von Take That vorzutragen haben, singen alle weiblichen Kandidaten ein Lied von ihr. Linda Teodosiu singt "Hero", Monika Ivkic "Without You", Rania Zeriri "Against All Odds", Stella Salato "Dreamlover". Deutschland sucht den Superstar ist die deutsche Version der britischen Sendung Pop Idol aus dem Jahr 2001 und wird von dem Sender RTL ausgestrahlt. 2008 gehen die DSDS - Kandidaten zum fünften Mal in den Kampf.
  • 2008 erschien in Rahmen der Aktion "Stand up to cancer" die Benefiz Single "Just Stand Up". Der Song wurde von Mariah Carey, Beyoncé Knowles, Mary J. Blige, Rihanna, Fergie, Sheryl Crow, Miley Cyrus, Melissa Etheridge, Ashanti, Natasha Bedingfield, Keyshia Cole, Ciara, Leona Lewis, LeAnn Rimes und Carrie Underwood gemeinsam gesungen. Die Einnahmen wurden an die Krebsforschung gespendet.
  • Mariah Carey nahm an der offiziellen Trauer - Zeremonie am 7. Juli. 2009 für Michael Jackson teil. Die Trauerfeier fand im Staples Center in Los Angeles vor 20.000 Angehörigen, Gästen und Fans statt. Sie sang dort mit Trey Lorenz den Jackson-5-Klassiker "I'll Be There" (Ich werde da sein). Wegen der Trauer, inneren Aufregung und Emotionen versagte ihre Stimme teilweise. Für diese "Panne" entschuldigte sie sich anschließend bei den Fans auf ihrer Twitter-Seite. Den Auftritt bezeichnete sie als den schwierigsten in ihrer Karriere.
  • Am 23. Mai 2009 wurde in der Türkei das neue Mardan Palace Hotel in Antalya geöffnet. Zu der Eröffnungsfeier wurden unzählige Prominente aus der ganzen Welt geladen. Unter den Gästen u.a. Heidi Klum, Sharon Stone, Richard Gere, Seal, Paris Hilton und Tom Jones. Auch Mariah Carey wurde geladen und hatte hier einen Auftritt. Mardan Palace Hotel ist das teuerste Badehotel am Mittelmeer. Die Baukosten wurden auf etwa 1,4 Milliarden Euro geschätzt.
  • 2015 wurde Mariah Carey mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt. Ihr Stern trägt die Nummer 2556.





Google-Suche auf Music & Dance :

Mad