deutschland CINEMA BIZARRE

Cinema Bizarre formierten sich 2005. Bis 2008 bestand die Gruppe aus fünf unter den Künstlernamen auftretenden Mitgliedern Strify (geb. am 20. August 1988) , Yu (geb. am 29. Dezember 1988), Kiro (geb. am 11. Januar 1988), Luminor (geb. am 22. März 1985) und Shin (geb. am 12. Dezember 1989). 2008 gab Luminor auf seiner MySpace-Homepage bekannt, dass er die Gruppe aus gesundheitlichen Gründen verlässt. Seinen Platz übernahm Romeo (geb. am 4. August 1988). Das auffällige Erscheinungsbild der Mitglieder lässt sich unter dem aus Japan kommenden Stil "Visual Kei" zusammenfassen. Noch bevor die erste Platte erschien, wurden Cinema Bizarre über Internet und Medien bekannt und wie Rockstars gehandelt. Im September 2007 erschien ihre Debütsingle "Lovesongs (They Kill Me)" und erreichte den 9. Platz der deutschen Single-Charts. Auch das einen Monat später erschienene Debütalbum "Final Attraction" positionierte sich auf dem 9. Platz der deutschen LP-Charts. Die beiden Veröffentlichungen blieben die erfolgreichsten der Formation. Die 2009 veröffentlichte Single "I Came 2 Party" wurde mit dem 32. Platz in Deutschland zu dem erfolgreichsten Nachfolger von "Lovesongs (They Kill Me)". Etwas besser erging es dem zweiten Album "ToyZ", das in Deutschland auf Platz 24 kam. Im März 2008 beteiligten sich Cinema Bizarre mit dem Song "Forever Or Never" an der Deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 2008 und erreichten den dritten Platz. Bei dem ESC 2008 in Belgrad vertraten Deutschland No Angels, die im Finale mit Polen und Großbritannien den letzten Platz belegten. Im Frühjahr 2008 starten Cinema Bizarre nach Konzerten in Deutschland, der Schweiz und Österreich ihre erste Tour durch Europa.
(2008)

cinema_bizarre

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



StarGuideStarGuide
Cinema Bizarre, Poster, StarGuide 2007Yu, Poster, Rockoon! (Nr.6, Juni 2008)

Amerika 2009

Im Februar 2009 gastiert die gerade ganz nach oben aufgestiegene Lady Gaga in Berlin. Da Lady Gaga als auch Cinema Bizarre bei gleichem Label, nämlich Universal Music, unter Vertrag stehen, nutzte man die Gelegenheit um alle miteinander bekannt zu machen. Weniger Tage später wurden Cinema Bizarre von ihrer neuen Bekannten persönlich angerufen und zu einer Tour durch die USA und Kanada eingeladen. Kurz danach traten sie in Amerika im Vorprogramm von Lady Gaga auf der Lady Gaga / Cinema Bizarre – Fame Tour 2009 auf . Der Ausflug dauerte ganze 5 Wochen und Cinema Bizarre standen auf der Bühne unter anderem in New York, Los Angeles, Seattle, San Diego, San Francisco, Chicago, Boston, Philadelphia, Atlanta und Montreal. Sie spielten auf insgesamt 24 Konzerten von Lady Gaga mit. Die Tour ist am 12.03.2009 gestartet und endete am 24.04.2009 mit einem Konzert in New York. Ab Juli ist eine große Europa-Tour "We're All toyZ" geplannt, die die Band unter anderem neben Deutschland auch nach Österreich, Schweden, Frankreich, in die Niederlande und die Schweiz führen soll. Wie aus der Homepage der Band zu entnehmen ist geben 2009 Cinema Bizarre auch Konzerte in Russland, Ukraine, Italien, Luxemburg, Dänemark und Schweden. Ob die Jungs sich von den europäischen Städten genauso begeistert zeigen, wie von den amerikanischen bleibt abzuwarten. In einem Interview mit Popcorn (6/2009) zeigte sich Kiro von den USA beeindruckt und sagte ins Mikro : "New York ist endcool!".
(2009)
  Die größten Hits von Cinema Bizarre

•   Lovesongs (They Kill Me) (2007, Final Attraction, D #9)  
(2013)

Cinema Bizarre Poster Hey!Cinema Bizarre

Poster, Hey!, 2007

Kurz gefasst
  • Offizielle Seite der Band hat die Adresse www.cinema-bizarre.de.
  • Im Januar 2010 gaben Cinema Bizarre bekannt, dass sie eine längere Pause machen um sich ihren Soloprojekten widmen zu können.





Google-Suche auf Music & Dance :

Mad