usa CROW, SHERYL

Dort, wo viele andere Pop & Rock – Sternchen bereits als Teenager nach Ruhm und Geld trachteten, hat sich Sheryl Crow deutlich mehr Zeit gelassen und debütiert erst 1993. Zu diesem Zeitpunkt war sie bereits 31 Jahre alt. Sie wurde am 11. Februar 1962 in Kennett / Missouri / USA als Sheryl Suzanne Crow geboren, als Kind begeisterter Amateur - Jazzmusiker. Seit ihrer Kindheit spielte sie Piano, mit dreizehn übt sie ihre Stimme in einem Schulchor, danach vertieft sie ihr musikalisches Können mit einem Musikstudium. Vor ihrem Debütalbum "Tuesday Night Music Club", mit dem sie die Top 10 so in den USA als auch in Deutschland und Großbritannien erreichte war sie keinesfalls untätig. Sie tourte durch die Gegend und unterstützte mit ihrer Stimme als Backgroundsängerin die ganz Großen des Showgeschäftes, darunter Michael Jackson, Wynnona Judd, Céline Dion, Stevie Wonder oder Eric Clapton. Sie machte auch bei dem von The Eagles bekannten und an dem Welthit "Hotel California" beteiligten Don Henley mit, der ihr dann anschließend zu einer Solokarriere geraten hatte. Das war eine sehr gute Idee seinerseits. Das Debütalbum von Sheryl wird richtig gefeiert, das Stück "All I Wanna Do" aus dem Album wird zum Welthit und macht sie gleich international bekannt. Oben drauf kassiert sie in den Kategorien "Record Of The Year", "Best New Artist" und "Best Female Pop Vocal Performance" gleich drei Grammys dazu. Ein beachtliches Erfolg und geglückter Start einer langen Karriere: Sheryl wird insgesamt 32 Mal für die höchste musikalische Auszeichnung Grammy nominiert und gewinnt zunächst 9 Mal diese begehrte Trophäe. Die weiteren erfolgreichen Alben von Sheryl Crow sind "Sheryl Crow" (1996), "The Globe Sessions", (1998), "C’mon C’mon" (2002), "The Very Best Of Sheryl Crow" (2003), "Wildflower" (2005) und "Detours" (2008). Bei Sheryl wurde Brustkrebs diagnostiziert den sie 2006 erfolgreich bekämpfte. Es geht ihr gut, sie musiziert weiter, gibt Konzerte und besucht im März 2010 das Land, in dem die weiße Kirschblüte für Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit steht: Japan.
(2010)

crow_sheryl

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Internetpräsenz von Sheryl Crow : www.sherylcrow.com.
  • Am 22. Januar 2010 fand eine Giga - Spendengala für die Opfer des verheerenden Erdbebens in Haiti unter den Namen "Hope For Haiti Now" statt. Sheryl Crow stand in Los Angeles auf der Bühne mit "Lean On Me"[1]
  • Sheryl Crow lieferte den Song "If You Ever Did Believe" zu dem Film "Zauberhafte Schwestern" (Originaltitel : Practical Magic). Es handelt sich hier um eine Fantasy-Komödie von Regisseur Griffin Dunne, die er im Jahr 1998 in den USA gedreht hat. In den Hauptrolle spielten Sandra Bullock als Sally Owens und Nicole Kidman als Gillian Owens.
  • Das Stück "Tomorrow Never Dies" von ihr wurde die Titelmelodie eines James Bond - Films unter dem gleichen Namen. Der deutsche Titel des Films lautet "James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie" und stammt aus dem Jahr 1997.
  • Wenn Cover, dann aber richtig. Der Song "Sweet Child o' Mine" ist eine bekannte Ballade von Guns N'Roses und stammt aus dem Debütalbum der Band "Appetite for Destruction", das 1987 veröffentlicht wurde. Mit "Sweet Child o' Mine" landen Guns N'Roses in Amerika auf dem ersten Platz der Single - Charts. Der Titel coverte Sheryl Crow 1999 und feierte ebenfalls mit ihm große Erfolge. Er brachte ihr 2000 sogar einen Grammy in der Kategorie "Best Female Rock Vocal Performance".
  • Gemeinsam mit Wolfgang Niedecken von der Kölner Gruppe BAP sing sie den Titel "It's So Easy". Dazu gibt es die "It's So Easy" - Single Feat. Wolfgang Niedecken.
  • In Februar 2006 überstand Sheryl Crow erfolgreich eine Brustoperation. Da sie sich anschließend einer Chemotherapie unterziehen musste, verschob sie ihre für März 2006 geplante Tour durch die Nordamerika. Der Brustkrebs wurde bei ihr im Frühstadium entdeckt, wodurch die Aussichten auf Genesung sehr gut standen. Ihre verschobene Tour wollte sie schnellstmöglich nachholen.
  • Sheryl Crow war fünf Monate lang mit Lance Armstrong verlobt. 2006 trennte sie sich von ihm. Lance Armstrong, ein amerikanischer Profi - Radfahrer, ist ein Tour-de-France-Rekordsieger. Er gewann diese schwerste Radtour der Welt sieben Mal in Folge und gehört zu den berühmtesten Radfahrern aller Zeiten. Er wurde 1971 geboren und ist somit nah 10 Jahre jünger als Sheryl. Die beiden lernten sich 2003 bei einer karitativen Veranstaltung zugunsten des Kampfes gegen Krebs kennen. Lance erkrankte 1996 selbst an Krebs, den er aber erfolgreich bekämpfen konnte. Sheryl und Lance verlobten sich 2005 und planten für 2006 eine Hochzeit.
  • Sheryl Crow hat einen Adoptivsohn Wyatta.

  Die größten Hits von Sheryl Crow

•   All I Wanna Do (1944, Tuesday Night Music Club, D #10, GB #4, USA #2)  
•   Strong Enough (1995, Tuesday Night Music Club, USA #5)  
•   If It Makes You Happy (1996, Sheryl Crow, USA #10, GB #9)  
•   A Change Would Do You Good (1997, Sheryl Crow, GB #8)  
•   My Favorite Mistake (1998, The Globe Sessions, GB #9 / Rumba, Blues)  
(2012)




[1] - Mehr Info über "Hope For Haiti Now" unter Music & Dance / Alicia Keys
Hope For Haiti Now