grossbritannien DAVID, CRAIG

Anfang unseres Jahrtausends gelang es dem britischen Sänger und Songwriter Craig David drei Top 10 Alben in Großbritannien unterzubringen, was ihn weit über die Grenzen seiner Heimat bekannt machte und ihm im nachhinein zum Verkauf von über 13 Millionen Tonträgern verhalf. Diese erfolgreichen Platten waren "Born To Do It" (2000), "Slicker Than Your Average" (2002) und "The Story Goes…" (2005). Sein Debütalbum "Born to Do It" aus dem Jahr 2000 konnte auch in Deutschland überzeugen und erreichte hier den dritten Platz. Dank seinem Vater, einem aus Grenada stammenden Reggae Musiker, kam Craig früh in Kontakt mit der Musik. Bereits als frisch gebackener Teenager konnte er seinen Vater bei seinen Auftritten begleiten und durfte schon damals vorm Publikum das Mikro in der Hand halten. Seine eigene Karriere beginnt nicht besonders glücklich. Als DJ eines britischen Piratensenders kam er ziemlich schnell in Konflikt mit der Polizei. Der am 5. Mai 1981 geborene Musiker hat seine erste Veröffentlichung 1979 mit dem Titel "I'm Ready", der auf der B Seite der Single "Wonderful Tonight" von der Gruppe Damage einen Platz fand. 2000 hat er seinen eigenen Plattenvertrag in der Tasche und die Single "Fill Me In". "Fill Me In" klettert in Großbritannien auf den ersten Platz der Charts und macht ihn, mit gerade 18 Jahren, zu dem jüngsten männlichen Solo-Künstler, dem ein solches Kunststück gelang. Bald sollten weitere ähnlich erfolgreiche Titel folgen. Sein Debütalbum "Born To Do It" verkauft sich über sieben Millionen Mal. Neben "Born To Do It" brachte Craig David noch folgende Alben heraus: "Slicker Than Your Average" (2002), "The Story Goes..." (2005), "Trust Me" (2007), "Greatest Hits" (2008) und "Signed Sealed Delivered" (2010).
(2012)

david_craig

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Die offizielle Webpräsenz von Craig David: www.craigdavid.com
  • Bei der MTV Europe Music Awards 2001 wurde Craig in der Kategorie "Best R&B Act" und in der Kategorie "Best UK & Ireland Act" ausgezeichnet. 2004 folgte die Goldene Kamera in der Kategorie Pop International.
  • Als er acht Jahre alt wurde trennten sich seine Eltern. Seitdem wurde er von seiner Mutter aufgezogen.

Craig David bei Discjockey.de

discjockey.de

Craig David schmückt die Titelseite von discjockey.de.
Ausgabe Dezember 2007 / Januar 2008

  Die größten Hits von Craig David

•   Fill Me In (2000, Born To Do It, GB #1)  
•   7 Days (2000, Born To Do It, USA #10, GB #1 / Blues)  
•   Walking Away (2000, Born To Do It, GB #3 / Foxtrott, Cha Cha Cha)  
•   Rendezvous (2001, Born To Do It, GB #8)  
•   What’s Your Flava? (2002, Slicker Than Your Average, GB #8)  
•   Hidden Agenda (2003, Slicker Than Your Average, GB #10)  
•   Rise & Fall (2003, Slicker Than Your Average, GB #2)  
•   Spanish (2003, Slicker Than Your Average, GB #8)  
•   All The Way (2005, The Story Goes…, GB #3)  
•   Don’t Love You No More (I’m Sorry) (2005, The Story Goes…, GB #4)  
•   Hot Stuff (Let’s Dance) (2007, Trust Me, GB #7 / Cha Cha Cha)  
(2012)