grossbritannien DEEP PURPLE

Sie touren unermüdet weiter und gehören mittlerweile zu den ältesten Rock - Bands der Welt. Die "Deep Purple" - Formation ist einer der bekanntesten aber auch bedeutendsten und einflussreichsten Hard Rock - Gruppen ihres Genres. Die Geschichte dieser britischen Band, die sich mit dem legendären "Child In Time" für immer und ewig in die Musikgeschichte eingeschrieben hat, geht auf Ende der 60er Jahre zurück. Zum ersten Mal im Jahr 1968 ist der Name Deep Purple aufgetaucht. Die Band entstand in Hertfordshire zuerst unter dem Namen "Roundabout". Die Gründungsmitglieder Rod Evans (geb. am 19. Januar 1945 in Slough / Berkshire), Ritchie Blackmore (geb. am 14. April 1945 in Weston-Super-Mare / Somerset), Nick Simper (geb. am 03. November 1945 in Southall / Middlesex), Jon Lord (geb. am 09. Juni 1941 in Leicester / Leicestershire) und Ian Paice (geb. am 29. Juni 1948 in Nottingham) verfügten zu diesem Zeitpunkt bereits über große Erfahrung, die sie in anderen Gruppen gesammelt haben. Ihre ersten Erfolge feiern sie nicht in Großbritannien sondern in den USA. Die erste Single "Hush" wurde in den Vereinigten Staaten zum Bestseller. Auch die ersten Alben verkaufen sich vor allem dort sehr gut, in der Heimat werden die Machenschaften von Deep Purple vorerst übersehen. 1970 sollte sich das ändern. Die ersten personellen Änderungen, die sich über die gesamte Geschichte der Band ausstrecken, sind vollzogen und der Sound steht. Die Band meldet sich mit den besten Platten ihrer Geschichte "Deep Purple In Rock" (1970), Fireball (1971) und "Machine Head" (1972) und schafft den internationalen Durchbruch. "Machine Head" mit dem Stück "Smoke On The Water" wird für das beste Album der Formation gehalten. 1976 gehen die Deep Purple - Rocker auseinander um 1984 die Gruppe erneut zu reaktivieren. Es folgen neue Platten wie "Perfect Strangers" (1984) und "The House Of Blue Light" (1987). Im Jahr 1993 erleben Deep Purple ihr zweites Comeback. Dann verlässt der Leader Ritchie Blackmore die Formation, 2002 geht Jon Lord. Und dennoch, mit einer neuen Besetzung Ian Gillan, Steve Morse, Roger Glover, Don Airey und Ian Paiceist wandert Deep Purple weiterhin erfolgreich durch die Welt. 2005 erscheint ein weiteres Album von Deep Purple "Rapture Of The Deep".
(2008)

deep_purple

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



DEEP PURPLE - TOUR 2008

2008 sind Deep Purple wieder unterwegs. In deutschland haben sie mehrere Termine. Auf der Bühne stehen Sänger Ian Gillan, Schlagzeuger und Gruppen-Gründungsmitglied Ian Paice, Roger Glover mit Bass, Don Airey mit den Keyboards und Gitarrist Steve Morse. Termine in Deutschland:
  • SIEGEN - Fr.,01.08.2008 
  • RAVENSBURG - Sa.,02.08.2008 
  • OPEN AIR BENEDIKTBEUERN - So.,03.08.2008
  • LEIPZIG - Fr.,31.10.2008 
  • HANNOVER - Sa.,01.11.2008  (Mit Gotthard)
  • KASSEL - So.,02.11.2008 
  • ERFURT - Di.,04.11.2008 
  • KIEL - Do.,06.11.2008 
  • STUTTGART - Sa.,08.11.2008 
  • MAGDEBURG - Mo.,10.11.2008 
  • BERLIN - Di.,11.11.2008 
  • OBERHAUSEN - Do.,13.11.2008 
  • KARLSRUHE - Fr.,14.11.2008 (Mit Gotthard)
  • MÜNCHEN - Sa.,15.11.2008 
  • BAMBERG - Mo.,17.11.2008 
  • BASEL - Di.,18.11.2008 
Deep Purple Ticket 2008Deep Purple
"40th Jubilee - Tour"
Germany 2008

Olympiahalle München
Samstag, 15.11.2008
Eintrittskarte

Deep Purple In Rock

Deep Purple In Rock

Vinyl LP, EMI
1970

"Deep Purple In Rock" ist das fünfte Album der Formation und verhilft der Band zum weltweiten Durchbruch. Herausragend sind die Kompositionen "Speed King" und "Child In Time". Die Platte markiert einen Höhenpunkt in der Ian Gillans gesanglicher Karriere.

Deep Purple In Rock

•   Speed King   
•   Bloodsucker   
•   Child In Time   
•   Flight Of The Rat   
•   Into The Fire   
•   Living Wreck   
•   Hard Lovin' Man   

Kurz gefasst
  • Deep Purple im Internet: www.deeppurple.com
  • Eine besonders kurze Karriere bei Deep Purple absolvierte der Gitarrist Tommy Bolin. Er stieg bei der Gruppe 1975 ein. Die Bandmitglieder ahnten nicht, dass er eine Vorliebe für Drogen hatte und von ihnen abhängig war. Erst nach und nach wurde diese Tatsache sichtbar. Nach einem Jahr, 1976, starb Tommy Bolin an einer Überdosis. Er wurde 25 Jahre alt.
  • Ritchie Blackmore, ein Mitbegründer von Deep Purple, ist 1993 endgültig aus der Band ausgestiegen. 1997 rief er zusammen mit seiner aus den USA stammenden Lebensgefährtin Candice Night die Gruppe Blackmore’s Night ins Leben. Zum musikalischen Konzept der neuen Formation wurde eine Kreuzung aus Rock und Renaissance. Zuletzt meldeten sich die Blackmore’s Night mit dem Album "Secret Voyage" (2008) und "Autumn Sky" (2010). Beide Platten erreichten in Deutschland die Top 20. Ihre beste Notierung in Deutschland, Platz 9, erreichten sie 2001 mit dem Album "Fires At Midnight". (2012)
  • Seit 2002, nachdem Don Airey zu der Gruppe hinzugestoßen ist, touren Deep Purple in einer neuen Besetzung: Ian Gillan, Steve Morse, Roger Glover, Don Airey und Ian Paice. Damit blieb von den Gründungsmitgliedern nur der Schlagzeuger Ian Paice in der Gruppe. (2013)
  • Das bis dato letzte Album von Deep Purple ist "Now What?!". Die Platte erschien am 26. April 2013 und konnte in Deutschland den ersten Platz der LP-Charts erreichen. Zuletzt belegten Deep Purple die Pole Position in Deutschland mit dem Album "The House Of Blue Light" im Jahr 1987. (2013)

  Die größten Hits von Deep Purple

•   Hush (1968, USA #4)  
•   Black Night (1970, GB #2)  
•   Strange Kind Of Woman (1971, D #8, GB #8)  
•   Smoke On The Water (1973, USA #4)  
(2013)

Deep Purple in Polen 2009

Deep Purple in Polen 2009

Am 1. Mai 2009 geben Deep Purple in der polnischen Stadt Wrocław (Breslau) ein Konzert. Sie machen zur Zeit keine Europa Tour, sie kommen nach Polen aus einem ganz bestimmten Grund. An dem Tag um 12°° Uhr mittags unternimmt man nämlich in Wrocław einen Versuch, den Weltrekord zu brechen. Es werden im Rahmen des "Thanks Jimi Festival" Gitarristen aus ganz Polen und Europa gemeinsam bekannte Rock-Stücke spielen. Der Rekord gehört zur Zeit der Stadt Concorde (Kalifornien / USA), wo man es schaffte, 2052 Gitarristen gleichzeitig zum Spielen zu bringen. In Wrocław wird das Vorhaben von dem Deep Purple Gitarrist Steve Morse unterstützt, der an dem Tag mitspielt. Ob die Polen wieder den Einzug in das Guinness Buch der Rekorde schaffen bleibt abzuwarten. Erst nach diesem Rekord - Spektakel um 19°° gehen Deep Purple dann gemeinsam auf die Bühne.
(4/2009)