usa DIXIE CHICKS

Der Song "Dixie Chicken" der Gruppe Little Feat aus dem Jahr 1973 lieferte die Namensvorlage für diese Mädchen – Band, die sich bald mit über 35 Millionen verkauften Alben bis 2008 zu der sich am besten verkaufenden Damen – Formation der Gegenwart entwickeln sollte. Die Gruppe "Dixie Chicks" wurde 1989 gegründet. Es waren die Schwester Martie und Emily Erwin sowie Laura Lynch und Robin Lynn Macy die im Teenie – Alter in dem texanischen Dallas zusammenkamen, demnächst als Dixie Chicks die amerikanische Country – Szene durcheinander würfeln sollten und es sogar mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten aufnahmen. Sie debütieren 1990 mit einem stark am traditionellen Country angelegten Album "Thank Heavens For Dale Evans". Die weiteren Veröffentlichungen bewegten sich mehr Richtung Rock und Pop was personelle Änderungen mit sich brachte. Als Folge wurde aus einem Quartett ein Trio bestehend aus Natalie Maines (geb. am 14. Oktober 1974 in Lubbock / Texas / USA), Emily Erwin (verh. Robison, geb. am 16. August 1972 in Pittsfield / Massachusetts / USA) und Martie Erwin (verh. Maguire, geb. am 12. Oktober 1969 als Martha Seidel in York / Pennsylvania / USA). Ihre erste Top10 Notierung in den Charts war das Stück "l Can Love You Better”, das ihnen in den amerikanischen Country Charts Platz 7 bescherte. Zu diesem Zeitpunkt steht die Band unter Vertrag bei Sony, den sie 1995 unterschrieben haben. Der Titel stammt aus dem Album "Wide Open Spaces", das 1998 veröffentlicht wurde und der Formation den richtigen Durchbruch brachte. Das Album verkauft sich millionenfach. Auch die Folgeproduktionen "Fly" (1999), "Home" (2002) und "Taking the Long Way" (2006) werden äußerst erfolgreich, bringen der Formation unzählige Platin – Auszeichnungen, Millionenverkäufe und oben drauf bis 2007 insgesamt 13 der begehrtesten Musicawards der Welt : die Grammys. 2003 kritisieren die Damen die Machenschaften ihres Präsidenten George Bush im Irak und mussten einen dicken Karriere Knick hinnehmen, der Boykott der pro – Busch eingestellten Fans und diversen Radiostationen sowie direkte Drohungen ließen sie sogar um ihre persönliche Sicherheit fürchten. 2006 scheint wieder die Sonne und die Dixie Charts können erneut ihre Hits in den Charts platzieren.
(2010)

dixie_chicks

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Offizielle Webpräsenz von Dixie Chicks hat die Adresse : www.dixiechicks.com
  • Als Dixie Chicks die Politik ihres Präsidenten George Busch kritisierten, fanden sich viele Gegner einer solchen Haltung. Die Songs von Dixie Chicks wurden im Radio boykottiert, die CD - Verkäufe brachen zusammen und es gab sogar Demonstrationen. Bei manchen von ihnen wurden die CDs der Dixie Chicks öffentlich vernichtet.

  Die größten Hits von Dixie Chicks

•   Long Time Gone (2002, USA #7)  
•   Landslide (2002, USA #7)  
•   Not Ready to Make Nice (2006, USA #4 / Rumba)  
(2011)