deutschland DORO

Dorothee Pesch, besser bekannt unter ihren Künstlernamen "Doro", eine deutsche Sängerin und Songwriterin, wurde am 3. Juni 1964 in Düsseldorf geboren und schloss zunächst (als Jahrgangsbeste) eine Ausbildung als Grafikdesignerin ab. Ihr Debüt als Sängerin gab sie 1980 bei der Düsseldorfer Metalband "Snakebite". Nach Auflösung der Band gründet sie zusammen mit Rudy Graf im Oktober 1982 die Band "Warlock". Mit ihr macht sie Karriere als Deutsche Hardrocklady. Zu den Erfolgen gehörten "Burning The Witches" (1984) und "Hellbound" (1985). Die Mitglieder von "Warlock" wechselten aber so häufig, dass nicht immer klar war, wer gerade dazu gehörte. 1989, als "Warlock" in Auflösung begriffen ist, erscheint das Album "Force Majeur", zwar noch mit dem Label "Doro + Warlock", tatsächlich kann es aber als Doros erstes Soloalbum gelten. Ab 1990 gab es nur noch die Band "Doro" – wie schon "Warlock" mit starker Fluktuation. Danach versuchte Doro ihr Glück in New York. Ein Jahr später erscheint das Album "Doro" (1990), danach "True At Heart" (1991). Nachdem ihr Erfolg in USA und England nachlässt, spielt sie 1998 "Love Me In Black" teilweise wieder in Deutschland ein, wo ihr die Fans treu geblieben sind. 2000 erscheint "Calling The Wild". 2001 tritt Doro Pesch in Düsseldorf mit den Synphonikern auf. Nach Erscheinen des Albums "Warrior Soul", das sie in 3 verschiedenen Versionen aufnimmt, geht sie im Frühjahr 2006 auf Tour und feiert ihr 20jähriges Jubiläum. Mittlerweile steht im Dezember 2008 in Düsseldorf die Feier für ihr 25jähriges Jubiläum an. Zu den Singles, die in deutschen Charts notiert wurden gehören: "Bad Blood" (1993), "Let Love Rain on Me" (2004), "In Liebe und Freundschaft" (2005), "The Queen" (2007), "Celebrate - The Night of the Warlock" (2008) und "Herzblut" (2008).
(2008)

doro

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Doro - Bravo Poster 1991Doro

Poster, Bravo, 1991

Kurz gefasst
  • Offizielle Webpräsent von Doro: www.doropesch.com
  • Doro Pesch ist nur 1,54 m groß.
  • Des öfteren konnten die Fans Doro im Fernsehen bewundern, z.B. : 24.08.2007 - Die Hit Giganten in Sat1, 14.09.2007 - Ultimative Chart Show RTL, 05.12.2007 - Queen - Die Show Kabel 1.
  • 18.04.2008 vergibt der Radiosender Rockland Radio die Classic Rock Awards. Doro war ebenfalls nominiert und räumte den Award in der Kategorie Sexiest Rockstar ab.
  • 28.02.2008 - Von den Lesern des spanischen Magazins Heavy Rock wurde Doro das 16. Mal in Folge zur besten Sängerin des Jahres gekürt.

Klassik

Mit über 200 Veranstaltungen im Jahr ist die Tonhalle Düsselödorf  das bedeutendste Konzerthaus der Landeshauptstadt des Nordhein Westfallens. Hier haben ihren Sitz auch die Düsseldorfer Symphoniker. Diese Konzertorchester wurde 1864 von der Stadt Düsseldorf verpflichtet und fungiert seitdem als Konzertorchester der Landeshauptstadt und als Opernorchester der Deutschen Oper am Rhein. 2001 schließt sich Doro mit den Symphoniker zusammen und veranstaltet gemeinsam mit ihnen ein Konzert unter den Namen „Doro Meets Symphony“. Am 1 Juni 2001 ist es soweit. Doro konnte bei dem Ausflug in die Welt der klassischen Musik überzeugen. Das Publikum honoriert den Wagnis mit Jubel und Ovationen.
Break Out

Fear No Evil

2009 meldet sich Doro mit einem neuen Album. Es ist "Fear No Evil". Die Produktion ist ab 30. Januar 2009 als CD, Lim. Edition Digi, PictureVinyl + Fanbox erhältlich. Das Album steigt in den deutschen Charts auf Platz 11.

Der Inhalt :
1. The night of the warlock
2. Running from the devil
3. Celebrate
4. Caught in a battle
5. Herzblut
6. On the run
7. Walking with the angels
8. I lay my head upon my sword
9. It kills me
10. Long lost for love
11. 25 years

Links : Doro schmückt die Titelsete von Break Out. Gemeinsam mit Saxon. 2009 bereist sie zusammen mit Saxon Großbritannien und Irland und gibt dort 10 Konzerte. Es gibt Auftritte u.a in London, Dublin, Belfast, Glasgow, Sheffield, Newcastle, Manchester, Bristol und Wolverhampton. Der Ausflug beginnt am 23. April 2009 und endet am 5. Mai 2009.