deutschland DSCHINGHIS KHAN

Dschinghis Khan sind eigentlich Ralph Siegel. Der deutsche Komponist und Produzent, der als eine der wichtigsten Figuren des Eurovision Song Contest gilt, hat sich als Ziel einen Sieg bei dem Grand Prix Eurovision de la Chanson gesetzt und startete 1979 einen erneuten Versuch. Dass sein Traum drei Jahre später, 1982, mit "Ein bisschen Frieden" interpretiert von Nicole in Erfüllung gehen wird, ahnte er zu diesem Zeitpunkt wohl noch nicht. So präsentierte er bei dem damals zuständigen Bayerschen Rundfunk einen neuen Song , der nach dem legendären mongolischen Eroberer Dschinghis Khan benannt wurde und wurde zugelassen. Was aber fehlte war eine passende Gesanggruppe, die den Song vortragen könnte. Solche Situationen wiederholen sich in der Musikwelt immer wieder. Als Beispiel kann hier Boney M genannt werden. So machte sich Ralph Siegel auf die Suche und bald gelang es ihm eine neue Band, die wie der Song ebenfalls "Dschinghis Khan" benannt wurde, auf die Beine zu stellen. Man bereitete sich gründlich vor und "Dschinghis Khan" werden erfolgreich und gewinnen den deutschen Vorentscheid zu ESC. Am 17. März 1979 repräsentieren dann Dschinghis Khan Deutschland in Israel und belegen den vierten Platz. So fing alles an. Mit der Single "Dschinghis Khan" erreicht man den ersten Platz der deutschen Charts. Auch der zweite Song "Moskau" wird sehr erfolgreich, erreicht den dritten Platz und hält sich ganze 14 Wochen in den deutschen Top 10. Die Gruppe begeisterte die Fans nicht nur in Deutschland. Die Australier, Israelis und Japaner zeigten sich ebenfalls begeistert. Und spätestens nach "Moskau" natürlich auch die Russen. Ein besonderer Merkmal der Gruppe war der Tänzer Louis Hendrik Potgieter, der in enger Hose die Auftritte mit akrobatischen Tanzeinlagen bereicherte. Lange hat es leider nicht gedauert, 1985 wurde Dschinghis Khan aufgelöst. Die weiteren Erfolge der Formation waren "Rom", "Pistolero" "Hadschi Halef Omar" und "Loreley". Die wichtigsten Alben von Dschinghis Khan sind "Dschinghis Khan" und "Rom".
(2008)

dschinghis_khan

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Internetpräsenz von Dschinghis Khan: www.dschinghis-khan.de
  • Mit dem Hit "Dschinghis Khan" belegen Dschinghis Khan in Israel den ersten Platz der Single - Charts. Das schaffte bis jetzt noch kein anderer deutscher Interpret.
  • Im Ausland entstanden einige Double - Gruppen von Dschinghis Khan. In Brasilien sollten es gleich fünf sein.
  • Bei der Versorgung mit Songs von Dschinghis Khan wirkte auch der Deutsche Texter Bernd Meinungen mit. Er schrieb gemeinsam mit dem Komponist Ralph Siegel 1982 "Ein bisschen Frieden".
  • 2007, nach 22 Jahren, feierten Dschinghis Khan ihr Comeback in Deutschland und hatten mehrere Auftritte, u.a. in der großen ZDF-Show "Willkommen bei Carmen Nebel".
  • Louis Hendrik Potgieter starb 1996 in Kapstadt an Aids.
  • Der Song "Moskau" entstand aus dem Anlass der Olympischen Spiele in Moskau, die in dem Zeitraum zwischen 19. Juli und dem 3. August 1980 in Moskau stattfanden. Dschinghis Khan sind dort mit dem Hit auch aufgetreten. Die Olympischen Spiele 1980 in Moskau wurden von der Bundesrepublik Deutschland und weiteren 63 Ländern boykottiert.

Dschinghis Khan - Die großen Erfolge

Dschinghis Khan
Die großen Erfolge

Audio CD
Ariola (BMG - Bertelsmann Music Group), 1995

01. Dschinghis Khan (R. Siegel / B. Meinunger)
02. Himalaya (R. Siegel / B. Meinunger)
03. Pistolero (R. Siegel / B. Meinunger)
04. Wir sitzen alle im selben Boot (R. Siegel / B. Meinunger)
05. Loreley (R. Siegel / B. Meinunger)
06. Mexico (F. Lopez / R. M. Siegel / B. Meinunger)
07. Hadschi Halef Omar (R. Siegel / B. Meinunger)
08. Öle öle (R. Siegel / B. Meinunger)
09. Klabautermann (R. Siegel / B. Meinunger)
10. Windjammer (R. Siegel / B. Meinunger)
11. Komm doch heim (R. Siegel / B. Meinunger)
12. Moskau (R. Siegel / B. Meinunger)
13. Der Verräter (R. Siegel / B. Meinunger)
14. Rom (R. Siegel / B. Meinunger)

  Die größten Hits von Dschinghis Khan

•   Dschinghis Khan (1979, D #1 / Discofox)  
•   Moskau (1979, D #3 / Discofox)  
•   Hadschi Halef Omar (1980, D #7 / Discofox)  
•   Loreley (1981, D #6 / Cha Cha Cha)  
•   Wir sitzen alle im selben Boot (1981, D #9)  

Dschinghis Khan - Cover der Single Hadschi Halef Omar

Hadschi Halef Omar

Dschinghis Khan
1. Hadschi Halef Omar
2. Komm doch heim

Vinyl Single, Jupiter Records
LC 3379
Dschinghis Khan - Hadschi Halef OmarDie Single stammt aus dem Jahr 1979. Dschinghis Khan erreichten mit dem Titel "Hadschi Halef Omar" den siebten Platz der deutschen Single - Charts. Es gibt nur wenige Singles der Formation, die in Deutschland besser abgeschnitten haben. Dazu gehören "Dschinghis Khan" (Platz 1, 1979), "Moskau" (Platz 3, 1979) und "Loreley" (Platz 6, 1981).