irland ENYA

Enya gehört seit über 20 Jahren zu den erfolgreichsten Solokünstlerinnen Irlands. Musikalisch bewegt sie sich zwischen Folk, Pop und New Age. Sie wurde am 17. Mai 1961 in Gweedore, County Donegal (Nord Irland) als Eithne Patricia Ni Bhraonain geboren. Sie hat vier Brüder und vier Schwester. Heute ist sie allgemein schon längst über die Grenze ihrer Heimat als Enya Brennan bekannt. Sie wirkt seit 1979 vorerst in der Band Clannad, die von ihren Geschwister 1968 gegründet wurde, mit. 1982 verlässt sie das familiäre Unternehmen und beginnt ihre Solokarriere. Sie startet zuerst mit der Musik zum Film "The Frog Prince", dann steuert sie neue Kompositionen zu der BBC - Serie "The Celts" bei, die sie gemeinsam mit dem Produzent Nicky Ryan und dessen Frau komponiert. Ein Jahr später findet man diese Kompositionen auf ihrem ersten Soloalbum "Enya" wieder. 1988 meldet sie sich erneut zu Wort und schafft es, von ihrem zweitem Album "Watermark" über 10 Millionen Exemplare zu verkaufen. Die Single "Orinoco Flow" aus diesem Album erreicht sogar den ersten Platz der englischen Charts. 1991 erobert sie mit ihrem dritten Album die Vereinigte Statten. Die Platte heißt "Shepherd Moons". 1995 meldet sie sich mit einem neuen Studioalbum "The Memory Of Trees" wieder. Zwei Jahre später , 1997, erscheint "Paint The Sky With Stars - The Best Of Enya", das ebenfalls über 10 Millionen Mal über den Ladentisch ihren Besitzer wechselt. 2002 schreibt Enya das Stück "May It Be" (Der Herr der Ringe) für das sie für einen Oscar nominiert wurde. Zuletzt veröffentlichte Enya im Jahr 2008 das Album "And Winter Came".
(2008)

enya

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Enya, A Day Without Rain

Enya
A Day Without Rain

Warner Music 2000, Produced by Nicky Ryan

  • 1. Day Without Rain
  • 2. Wild Child
  • 3. Only Time
  • 4. Tempus Vernum
  • 5. Deora Ar Mo Chroi
  • 6. Flora's Secret
  • 7. Fallen Embers
  • 8. Silver Inches
  • 9. Pilgrim
  • 10. One by One
  • 11. First of Autumn
  • 12. Lazy Days
  • + Bonus
    13. Caribean Blue
  • 14. Orinoco Flow
  • 15. The Celts
  • 16. Book Of Days
  • 17. No Holly For Miss Quinn
  • 18. China Roses
  • 19. Boadicea
  • 20. Shepperd Moons
  • 21. On My Way Home
  • 22. Mafch Of The Celts
  • 23. Only If
  • 24. Tea - House Moon

  Die größten Hits von Enya

•   Orinoco Flow (Sail Away) (1988, GB #1, D #2)  
•   Book of Days (1992, GB #10)  
•   Anywhere Is (1995, GB #7 / Foxtrott)  
•   Only Time (2001, D #1, USA #10)  
•   May It Be (2002, D #1)  
(2011)

Gewusst?

Kurz gefasst
  • Offizielle Internetseite von Enya: www.enya.com
  • Bis 2011 konnte Enya insgesamt vier Grammy - Awrds gewinnen. Sie wurde ausgezeichnet 1992 für das Album Shepherd Moons, 1996 für das Album The Memory of Trees, 2002 für das Album A Day Without Rain und 2007 für das Album Amarantine.
  • Nach den Terroranschlägen von 11 September auf das World Trade Center in New York verwendeten viele TV-Sender gegen den Willen der Sängerin den Song "Only Time" als Hintergrundmusik für die Schreckensbilder. Dem Song hat es aber nicht geschadet. "Only Time" stieg in den USA in die Top10 der Charts, in Deutschland erreichte er sogar den ersten Platz und bescherte der Sängering einen Echo.