grossbritannien ESTELLE

Estelle, oder etwas komplizierter Fanta Estelle Swaray, ist ein weiterer Stern an dem britischen Musikfirmament, der seit 2008 auch international bekannt wurde. 2008 veröffentlichte sie nämlich ihren bisher größten Hit "American Boy", bei dem auch Kanye West mit von der Partie war, und stürmte erfolgreich die internationalen Charts. Mit "American Boy" belegte sie nicht nur in Großbritannien und Deutschland hervorragende Plätze, in ihrer Heimat reichte es sogar für den ersten Platz. Das Stück erreichte sogar die amerikanischen Top 10 und positionierte sich dort auf dem neunten Platz. Estelle stammt aus West London, wo sie 1980 geboren wurde. Aus einer kinderreichen Familie stammend - die Sängerin hat sieben Geschwister - war es ihr nicht gegönnt in ihrer Kindheit den Reichtum kennenzulernen. Zunächst befasste sich die angehende Sängerin mit der von ihrer senegalesischen Mutter beigebrachten Gospelmusik, bis ihr Herz dann nach und nach immer stärker für den pulsierenden Hip-Hop zu schlagen begann. Nach anfänglichen Versuchen startet die heutige Sängerin, Rapperin, Songwriterin und Produzentin 2004 durch und liefert zwei Singles, die die britischen Top 20 erreichten. Es sind "1980" und "Free". Bald danach folgt das Debütalbum der Sängerin "The 18th Day", womit sie sich den besten britischen Hip-Hoppern anschloss. In den folgenden Jahren wird sie neben den größten britischen Hoffnungsträgern aufgezählt und mit Duffy oder Leona Lewis verglichen. 2007 kehrt sie den britischen Inseln den Rücken und ist seitdem in dem New Yorker Brooklyn anzutreffen. Die erste Single "American Boy" aus ihrem zweiten Album wird zum internationalen Erfolg, der nicht unbeachtet bleibt. Neben zahlreichen Auszeichnungen findet sich ein World Music Award, dem 2009 ein Grammy folgte. Das zweite Album "Shine" erwies sich ebenfalls als erfolgreich, wurde international notiert und belegte in Großbritannien den sechsten Platz. Zuletzt meldete sich die Sängerin in diesem Jahr mit der Produktion "All Of Me". In der zweiten Hälfte des Jahres, wie aus ihrer Homepage zu entnehmen ist, tourt die Sängerin durch die USA. U.a. stehen New York, Chicago, Detroit, Washington und Los Angeles auf dem Plan.
(2012)

estelle

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Offizielle Webpräsenz von Estelle hat die Adresse: www.estellemusic.com
  • Die Entdeckung von Estelle schreib man John Legend zu.
  • Bei der Produktion ihres zweiten Albums "Shine" machten u.a. Will.I.Am, Wyclef Jean, Jerry Duplesis, Mark Ronson, Swizz Beatz, Kanye West, Kardinal Officiall, John Legend und Cee-Lo mit.
  • Während ihrer Tour 2008 hatte Estelle vier Termine in Deutschland:
    19.11.2008 München, Ampere Club (Muffathalle)
    22.11.2008 Berlin, Theater in der Spielbank Berlin
    23.11.2008 Hamburg, Docks (D-Club)
    24.11.2008 Köln, Essigfabrik

  Die größten Hits von Estelle

•   American Boy (2008, feat. Kanye West, USA #9, D #5, GB #1 / Cha Cha Cha, Discofox)  
(2012)

Estelle - Plakat

Shine

Ein Werbeplakat für das Album "Shine" von Estelle. Alle Titel auf dem Album:
1. Wait A Minute (Just A Touch)
2. No Substitute Love
3. American Boy (feat. Kanye West)
4. More Than Friends
5. Magnificent (feat. Kardinal Offishall)
6. Come Over
7. So Much Out The Way
8. In The Rain
9. Back In Love
10. You Are (feat. John Legend)
11. Pretty Please (Love Me) (feat. Cee-Lo)
12. Shine