italien FERRO, TIZIANO

Tiziano Ferro ist ein italienischer Sänger und wurde am 21. Februar 1980 in Latina geboren. Als Kind lernte er Gitarre, Schlagzeug und Piano spielen. Im Alter von 16 Jahren, 1996, trat er bei einem Gospelchor in seiner Heimatstadt Latina auf, ein Jahr später, 1997, versuchte er erfolglos sein Glück beim San Remo Festival. Im folgenden Jahr 1977 kam er bei dem Festival durch und qualifizierte sich unter den 12 Newcomer - Finalisten. Ab 1998 arbeitet er gemeinsam mit den Produzenten Alberto Salerno und Mara Majonchi sowie Michel Canova. 2001 unterschreibt er einen Vertrag mit EMI. Im gleichen Jahr erscheint seine Debütsingle "Perdono", mit der er ganz Italien erobert. "Perdono" kommt in Italien auf den ersten Platz der Charts und macht den jungen Künstler gleich international bekannt. In Deutschland klettert "Perdono" auf den zweiten Platz. Mit dem ersten Album "Rosso Relativo" beginnt eine sensationelle Karriere von Tiziano Ferro. Das Album erscheint in über 40 Ländern, kommt in Italien in die Top5, in Deutschland in die Top10. Im Jahr 2003 erscheint sein zweites, ebenfalls äußerst erfolgreiches Album "111-Centoundici", mit dem für Tiziano eine Nummer - 1 - Ära beginnt. "111-Centoundici" erreicht in Italien den ersten Platz der LP-Charts. Genauso erging es dem Nachfolger, dem Album "Nessuno È Solo'" aus dem Jahr 2006. Auch die darauffolgenden Alben "Alla Mia Età" aus dem Jahr 2008 und das 2011 erschienene "L’Amore È Una Cosa Semplice" konnten das Kunststück wiederholen und belegten jeweils die italienische Pole Position. Nach seiner Debütsingle "Perdono" konnte der Sänger insgesamt noch zwei Hits auf dem italienischen ersten Platz positionieren. Es waren "Stop! Dimentica" aus dem Jahr 2006 und "Alla Mia Età" 2008. 2010 bekennt sich Tiziano öffentlich zur Homosexualität. Damit gehört er zu den ersten italienischen Pop - Künstler, die dies öffentlich bekannt machten.
(2011)

ferro_tiziano

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Tiziano Ferro - Poster

Tiziano Ferro

Poster, Popcorn 2002

  Die größten Hits von Tiziano Ferro:

•   Perdono (2001, D #2 / Foxtrott)  
(2011)

Nessuno È Solo

Zu den erfolgreichsten Alben Tiziano Ferros gehört "Nessuno È Solo", ein Album, das 2006 veröffentlicht wurde. Die Platte außer Italien konnte auch in der Schweiz den ersten Platz der Charts belegen. In Österreich kam sie auf den sechsten Platz. Es wurden aus dem Album fünf Singles ausgekoppelt, von denen vier die italienischen Top4 erreichten. Das erfolgreichste Stück war "Stop! Dimentica", das den ersten Platz der Charts erreichte. Die Tracks auf "Nessuno È Solo":

•   Tarantola d'Africa   
•   Ti scatterò una foto   
•   Ed ero contentissimo   
•   Stop! Dimentica (Discofox, Cha Cha Cha)  
•   E fuori è buio   
•   Salutandotiaffogo   
•   E Raffaela è mia   
•   La paura che...   
•   Baciano le donne   
•   Già ti guarda Alice   
•   Mio fratello   




Die Bibliothek 1980 wurde der weltberühmte und später verfilmte Roman von Umberto Eco "Der Name der Rose" veröffentlicht. Im Zentrum der Geschichte steht eine geheimnisvolle Bibliothek und ihre Hüter.

Google-Suche auf Music & Dance :

Mad