kanada FIONA, MELANIE

Die kanadische Sängerin und Songwriterin Melanie Fiona wurde am 10. März 1983 in Toronto / Kanada als Melanie Hall geboren. Sie gehört zu den interessantesten Debütanten des Jahres 2009. Ihr Debütalbum "The Bridge" und die Promosingle "Give It To Me Right" sorgten für ein weltweites Aufsehen. Sie kassiert hervorragende Kritiken und wurde gleich als die kommende Soul - Königin gehandelt. Ihr aus Guyana stammende Vater sorgte bereits während ihrer Kindheit für eine musikalische Umgebung. Der in einer Band spielende Gitarrist wurde ganz aktiv durch ihre Mutter in dieser Hinsicht unterstützt. Die musikalischen Vorbilder von Melanie sind Bob Marley, Sade und Patsy Cline. Die ersten Versuche in der Musikbranche machte sie bereits 2002, als sie ihre eigene Kompositionen diversen Musikfirmen vorstellte, vorerst ohne Erfolg. Sie spielte mit anderen Musikern wie Akon, Lupe Fiasco, Robin Thicke und Keyshia Cole zusammen und trat im Vorprogrammen anderer Künstler auf. Aber erst 2009 mündete ihrer Arbeit in einem eigenem Album "The Bridge". Die Platte erreichte in Kanada Platz 25 der LP-Charts und wurde bald in den Vereinigten Staaten und Europa veröffentlicht. Ihre erste Single "Give It To Me Right" erreichte in Kanada Platz 20 der Single Charts. 2009 wurde Melanie Fiona für einen Grammy Award nominiert und zwar in der Kategorie "Best Female R&B Vocal Performance" für den Song "It Kills Me". 2011 begann sie mit der Arbeit an ihrem zweiten Album. Es erschien im darauffolgendem Jahr 2012 unter dem Titel "The MF Life" und erreichte in den USA den siebten Platz. Der Platte eilten zwei Promosingle voraus: "Gone and Never Coming Back" und "4 AM".
(2012)

fiona_melanie

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Melanie Fiona im Internet : www.melaniefiona.com
  • Melanie nimmt 2008 an dem Festival Reggae Gold 2008 mit dem Song "Somebody Come Get Me" teil.
  • 2008 ist Melanie in Europa und tritt im Vorprogramm von Kanye West während seiner "Glow in the Dark Tour" - 2008 auf.
  • Ihr Debütalbum "The Bridge" wurde in Kanada am 30. Juni 2009 veröffentlicht.
  • Am 19. September 2009 nimmt Melanie Fiona an dem SWR3 New Pop Festival in Baden Baden teil. Das Festival geht vom 17.09. bis zum 19.09.2009.

Melanie Fiona - The Bridge

Melanie Fiona
The Bridge

Audio CD, Universal, 2009.

Melanie Fiona - The Bridge (CD)Das Debütalbum von Melanie Fiona aus dem Jahr 2009. An den einzelnen Tracks waren mehrere Produzenten beteiligt.
Album - Produktion : Carmen Murray, Michael Michel, Jay Brown and Steve Rifkind.

Inhalt :
•   Give It To Me Right (A. Martin - R. Argent, D #31)  
•   Bang Bang (A. Hunte - J. Sewell-Ulepic - R. Fusari)  
•   Monday Morning (P. Keusch - S. Solanki - C. Gilliam, D #46, in der Schweiz kam "Monday Morning" auf Platz 1)  
•   Please Don't Go (Cry Baby) (A. Brooks - B. Blast - B. Holland - L. Dozier - E. Holland)  
•   Ay Yo (M. Hallim - A. Martin - I. Babalola - D. Lewis - A. Toussaint)  
•   Walk On By (A. Martin - D. Davis)  
•   You Stop My Heart (A. Martin - I. Babalola - D. Lewis - E. Marshall)  
•   Johnny (M. Hallim - B. Mars - P. Lawrence - J. Yip - J. Reeves - R. Romulus)  
•   Sad Songs (B. Vinton - G. Allen - J. Myatt - D. Bovell)  
•   Priceless (C. Kelly - D. Wilenski - R. Angry)  
•   It Kills Me (A. Martin - R. Littlejohn Jr. - L. Carr - E. Shulman)  
•   Teach Him (A. Martin - T. Baliardo - M. Baliardo - N. Reyes - F. Reyes - A. Reyes)