grossbritannien GARRICK, DAVID

David Garrick hatte sehr gute Voraussetzungen, um eine erfolgreiche Karriere hinzulegen. Der am 12. September 1945 als Phillip Darryl Core geborene britische Künstler stammt aus Liverpool, aus der Stadt, in welcher die legendären Pilzköpfe, kurz The Beatles, ebenfalls zu Hause waren. Mitte der 60er Jahre, als The Beatles ungestört die Hitlisten der weltweiten Charts anführten, schielten erwartungsvoll alle Augen Richtung der Metropole. Was hat Liverpool sonst noch zu bieten? Die richtige und günstige Zeit für jeden Liverpooler auf der Erfolgswelle von The Beatles eigene Brötchen zu backen. Doch zunächst begeisterte sich der junge Brite für klassische Musik und  hatte die großen Werke von Beethoven und Mozart im Kopf. Seine ersten musikalischen Erfahrungen sammelte er in einem Kirchenchor. Seine Stimme brachte ihm viel Aufmerksamkeit, mit 14 wurde er zu einem Opernsänger ausgebildet. In dem Genre war sein großes Vorbild der berühmte Tenor Mario Lanza, der sich nicht zuletzt dank der Hollywood-Filme zu einem  der bekanntesten Opernsänger der Welt hochgesungen hat. Der Weg, auf mehreren Schienen zum Ziel zu gelangen, gefiel David Garrick sehr. So blieb es nicht aus, dass der angehender Opernsänger auf einer Rockbühne landete. Geführt dazu hat eine Wette unter Freunden, die er auch gewann. Nach einem Rockkonzert krabbelt er in dem berühmten Liverpooler Rock-'n'-Roll-Club "Cavern Club" auf die Bühne und gibt vor dem geschocktem Publikum eine Opernarie zum Besten. Die Nummer kam gut an. Statt eines Rauschmisses gab es reichlich Applaus. Bald leiht er sich von dem legendären Schauspieler aus dem 18. Jahrhundert David Garrick den Künstlernamen und wird zum Popsänger. Seine erste Nummer wurde ein Cover des Hits von The Rolling Stones "Lady Jane". Mit dem von Keith Richards und Mick Jagger geschriebenen Stück kam Garrick 1966 in Deutschland auf den 28. Platz. Kurze Zeit später präsentiert der Sänger das Stück "Dear Mrs. Applebee", das zu seinem größten Erfolg wird. "Dear Mrs. Applebee" erreicht in Deutschland die Spitze der Charts. Sein Debütalbum "A Boy Called David" erreichte in den deutschen Charts den 25. Platz. Es folgen anschließend noch einige Songs, auch in deutscher Sprache, doch sie werden nicht erfolgreich und nach einiger Zeit geriet der Liverpooler in völlige Vergessenheit. David Garrick starb am 23. August  2013 in Wirral / England.
(2016)

garrick_david

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



  Die größten Hits von David Garrick

•   Dear Mrs. Applebee (1966, D #1)  
(2016)

David Garrick - Rainbow

David Garrick
Rainbow

Vinyl Single, 1968

Seite 1
Rainbow (John Macleod / Tony Macaulay)

Seite 2
I'll Be Home (Alan Tew)






Google-Suche auf Music & Dance :

Mad