grossbritannien GIBB, ROBIN

Saturday Night Fever: das sind die drei Schlagworte, die die drei Brüder Maurice, Barry und Robin wie keine anderen in Erinnerung rufen. In dem Jahr 1976 schrieb das Trio vereint als die Band Bee Gees zu dem Film "Saturday Night Fever" die Musik, machte ihn zum Kult und sich selbst zur Legende. Doch es dauerte vorerst eine Weile, bevor Maurice, Barry und Robin den Weltruhm erlangten. Robin wurde am 22. Dezember 1949 in Douglas / Isle Of Man geboren. Er ist der Zwillingsbruder von Maurice und hat außer dem Barry noch einen Bruder Andy und Schwester Lesley. Bereits als Kind versuchte er sich gemeinsam mit seinen Geschwistern auf der Bühne, 1958 gründen Maurice, Robin und Barry die Band Bee Gees. Einige der großen Erfolgen waren "Massachusetts" (1967), "I've Got To Get A Message To You" (1968), "Night Fever" (1978), "Tragedy" (1979) oder "You Win Again" (1987). Ende der 60er Jahren verlässt Robin die Bee Gees und startet eine Solokarriere. Sein größter Erfolg aus der Zeit ist der Hit "Saved By The Bell" (1969), mit dem er in Großbritannien auf dem zweiten Platz der Charts landet. Nach 15 Monaten sind die Brüder als Bee Gees wieder vereint und feiern in den 70ern Welterfolge u.a. mit Musik zum Film "Saturday Night Fever". Anfang der 80er bastelt Robin wieder an seiner Solokarriere und landet mit "Juliet" seinen größten Hit. In den deutschen Charts kommt der Song auf den ersten Platz. Robin blieb bis heute musikalisch aktiv und meldete sich zuletzt 2009 mit der Single "Islands In The Stream" wieder, die in Großbritannien die Konkurrenz erfolgreich verdrängte und den ersten Platz eroberte. Es ist eine gemeinsame Produktion mit Vanessa Jenkins, Bryn West und Tom Jones. Das Stück ist ein alter Hit von Bee Gees aus dem Jahr 1983. Seine erfolgreichsten Alben waren: "Robin's Reign" (1970), "How Old Are You?" (1983) und "Magnet" (2003).
(2009)

gibb_robin

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Offizielle Webpräsenz von Robin Gibb : www.robingibb.com
  • Am 9. März 2009 erschien die Single "Islands In The Stream". Bei dem Song handelt es sich um eine Coverversion des alten Bee Gees - Hits "Islands In The Stream" aus dem Jahr 1983. Ursprünglich sangen das Lied Kenny Rogers und Dolly Parton. In der 2009 - Version wird das Stück von Vanessa Jenkins, Bryn West und Tom Jones performt. Robin Gibb übernahm das Backing - Vocal. Parallel zu der CD wurde eine DVD erstellt, auf der alle Beteiligten zu sehen sind.
  • Im Jahr 1958 wanderte die Familie Gibb nach Brisbane / Australien aus.
  • Robin war zwei Mal verheiratet. In den Jahren 1968-1980 war er mit der Sekretärin Molly Hullis verheiratet, danach mit Dwina Murphy.
  • Zu seinen größten Idolen zählten Roy Orbison, The Beatles und Otis Redding.
  • Seit 2010 mehrten sich bei Robin gesundheitliche Probleme. Er starb am 20. Mai 2012 an den Folgen einer Krebserkrankung.

Juliet

Juliet

1. Juliet
2. Hearts Of Fire

Vinyl - Single, Polydor, 1983

Der Titel "Juliet" aus dem Jahr 1983 ist der größte Hit von Robin Gibb in seiner Solokarriere. In Deutschland und der Schweiz erreichte "Juliet" jeweils den ersten Platz der Charts, in Österreich den zweiten. Der Titel stammt aus dem Album "How Old Are You?", das in Deutschland auf den sechsten Platz der LP-Charts aufgestiegen ist. Auch der zweite Titel aus der Single "Hearts Of Fire" fand Platz auf dem Album.


  Die größten Hits von Robin Gibb

•   Saved By The Bell (1969, D c#5, GB #2)  
•   Juliet (1983, D #1 / Discofox)  
(2012)

Robin Gibb in München

Robin Gibb Live 2009

Robin Gibb & Band

"An Evening of BEE GEES Greatest Hits" und die größten Soloerfolge seiner Karriere.

Nach mehreren Jahren der Tournee-Pause kommt Robin Gibb 2009 mit seiner Band zu 12 Shows nach Deutschland.
Das Konzert am 05.05.2009 in Bremen (AWD - Dome) wurde abgesagt.
Robin Gibb Live 2009Termine :

01.05.2009 - Zwickau, Stadthalle Zwickau
02.05.2009 - München, Olympiahalle
03.05.2009 - Mannheim, SAP Arena
06.05.2009 - Rostock, Stadthalle Rostock
07.05.2009 - Hamburg, Color Line Arena
09.05.2009 - Leipzig, Arena Leipzig
10.05.2009 - Köln, Lanxess Arena
12.05.2009 - Oberhausen, König-Pilsener-Arena
13.05.2009 - Stuttgart, Porsche-Arena
15.05.2009 - Erfurt, Messehalle Erfurt
16.05.2009 - Berlin, TEMPODROM
19.05.2009 - Hannover, AWD-Hall

(Stand April 2009)




Weitere Themen :