usa GILLESPIE, DIZZY

Dizzy Gillespie (eigentlich John Birks Gillespie) wurde am 21. Oktober 1917 in Cheraw, South Carolina geboren. Der amerikanische Jazzmusiker, Komponist und Sänger, der vor allem als herausragender Trompeter und Urvater des Bebop bekannt wurde, stammte aus einer kinderreichen Familie. Schon in früher Kindheit kam er dank seines Vaters mit Musik in Berührung. Mit zwölf spielte er Posaune um kurz darauf auf Trompete umzuschwenken. Musik brachte er sich autodidaktisch bei. Da er seine weitere Musikerfahrungen "live" auf der Bühne sammeln wollte, brach er 1935 sein Studium ab, zog nach Philadelphia und trat hier bei diversen Jazz- und Swing-Bands mit auf. Unter anderen spielte er bei Teddy Hill, wo er Nachfolger von Roy Eldridge wurde, zwei Jahre bei Cab Calloway, danach im Orchester von Earl Hines. Mit der Band von Teddy Hill besuchte er Europa. Er arbeitete mit Jimmy Dorsey und Duke Ellington zusammen. Für Woody Herman war Dizzy Gillespie der "nächste Riese nach Satchmo", Count Basie meinte, Dizzy Gillespie hat "75 Prozent des modernen Jazz geschaffen". Ein wichtiger Moment in der Karriere des Musikers war das Treffen mit Charlie Parker. Zusammen gelten sie als Schöpfer von Bepop und zählen zu den wichtigsten und einflussreichsten Musikern der Jazzgeschichte. 1944 stießen die beiden Musiker zu der Billy Eckstine-Band hinzu, wo Dizzy Gillespie zum musikalischen Leiter wurde. 1945 gründete er seine erste eigene Big Band, 1946 folgt eine zweite: Dizzy Gillespie Big Band. Mit ihr absolvierte er eine erfolgreiche Europa-Tournee und nahm zahlreiche Platten auf. Nachdem die Band 1950 aufgelöst wurde ist Gillespie mit vielen kleineren Bands unterwegs und trat 1954 u.a. mit Gerry Mulligan, Eddie Condon und Oscar Peterson beim dem ersten New-Port Festival in Rhode Island, zu dem über 10.000 Jazzfans pilgerten, auf. Von 1955 bis 1958 war er mit seiner dritten Big Band unterwegs und hatte Konzerte in Europa, Afrika, Asien und Südamerika. Der Musiker blieb bis in die 90er Jahre musikalisch aktiv. 1964 kandidierte Dizzy Gillespie als unabhängiger Kandidat für das Amt des amerikanischen Präsidenten. Neben seinen Gastauftritten 1977, 1978 und 1982 im Weißen Haus stand er aus verschiedenen Anlässen auf der ganzen Welt (Berlin, Nizza, Tokio, Montreux) auf der Bühne, war in zahlreichen Filmen zu sehen und wurde mit unzähligen Auszeichnungen und Ehrungen (z.B. mit der Ehrendoktorwürde der Rutgers-Universität, NEA Jazz Masters Fellowships) überhäuft. Dizzy Gillespie starb am 6. Januar 1993 in Englewood, New Jersey.
(2015)

gillespie_dizzy

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Blue and Sentimental

Blue and Sentimental

Dizzy Gillespie
Blue and Sentimental

Vinyl-LP, Astan
Inhalt:
01. Night And Day
02. The Man In Love
03. When It's Sleepy Time Down South
04. Sweet And Lovely
05. The Very Thought Of You
06. Lealousy
07. Blue And Sentimental
08. My Old Flame
09. Pennies From Heaven
10. Blue Moon
11. Blue N' Boogie
12. Hot House
13. Groovin High
14. Dizzy Atmosphere
15. All The Things You Are
16. Things To Come
17. Emanon
18. Ray's Idea
19. Our Delight
20. Good Dues Blues

Dizzy Gillespie - Workin' His Greatest Tunes

Dizzy Gillespie

Dizzy Gillespie
Workin' His Greatest Tunes

Audio CD, Disky
01. A Night In Tunisia (Gillespie/Papaelli)
02. Caravan (Ellington/Tizol/Mills)
03. Tin Tin Deo (Fuller/Pozo)
04. Birk's Works (Gillespie)
05. Swing Low, Sweet Cadillac (Gillespie)
06. Bout ToWail (Gillespie)
07. Evening Sound (Gillespie)
08. Oo Shoo Be Doo Be (Gillespie)
09. You Stole My Wife You Horse Thief  (Reis/Sims)
10. Too Much Weight (Unknown) 11. Contraste (Gillespie/OFerril.Pozo)
11. The Champ (pari l & 2) (Gillespie)
12. On The Sunny Side Of The Street (McHugh/Fields)
13. Honeysuckle Rose (Razaf/Waller)
14. Nice Work If You Can Get It (Gershwin/Gershwin)
15. Just One Of Those Things (Porter)
16. The Bluest Blues (Thompson/McFarland)
17. Carambola (Villa/Lobos)
18. Manteca Theme (Füller, Gillespie/Pozo)
19. Million Dollar Baby (Rose/Dixon/Warren)

Kurz gefasst
  • Louis Armstrong über Dizzy Gillespie: "Er ist ein erstklassiger Musiker".





Google-Suche auf Music & Dance :

Mad