australien GOTYE

Sie waren zuerst zusammen, dann kam die Trennung. Und trotz, dass man schon einiges miteinander erlebte und sogar die Liebe im Spiel war, sind sie sich jetzt praktisch fremd. Irgendjemand, den man mal gekannt hat. So ungefähr sieht der stark verkürzte Inhalt von "Somebody That I Used to Know" aus. Mit dem Hit "Somebody That I Used to Know" traf Gotye richtig ins Schwarze. Der Song wurde zum Renner, wie man es nur selten erlebt. Er stürmte internationale Charts in solchem Tempo, dass es Gotye selbst sicher die Sprache verschlagen hat. Bis dato hatte der australische Musiker keine nennenswerte Erfolge , bezogen auf "Somebody That I Used to Know" sind sie nicht der Rede Wert. Gotye stammt aus Belgien, wo er am 21. Mai 1980 in Brügge als Wouter "Wally“ De Backer geboren wurde. Als er gerade zwei Jahre alt war, zog die Familie nach Australien. Gegenwärtig ist der Sänger, Songwriter, Schlagzeuger und Keyboarder in einem in Melbourne ansässig. Bevor er als Solokünstler in Erscheinung getreten ist, gründete er Ende der 90er eine Teenieband mit seinen Mitschülern, die dann später zerfiel. Er debütiert mit dem Album "Boardface" im Jahr 2003. Seine erste Single "Learnalilgivinanlovin“ erschien im Jahr 2006. Danach kamen die Singles "Hearts a Mess“ (2007), "Coming Back" (2009) und schließlich Eyes Wide Open" im Jahr 2010. Sie waren sozusagen die Wegbereiter für die große Nummer, die 2011 die Welt erobern sollte: "Somebody That I Used to Know". Die "Nummer 5", aufgenommen gemeinsam mit der neuseeländischen Sängerin Kimbra, wurde am 24. Juli 2011 veröffentlicht und ziemlich schnell nahm sie Kurs nach oben. In kürzeste Zeit klickten das zugehörige Video über 20 Millionen User auf Youtube.de Das Stück erreichte den ersten Platz in mehreren Ländern wie Australien, Niederlande, Österreich, Belgien, Irland, Neuseeland, Polen, Großbritannien und kam auch in Deutschland auf den ersten Platz. Die Verkäufe gingen weit über 500.000 Exemplare, bei den MTV Europe Music Awards wurde Gotye zum besten asiatischen und pazifischen Act nominiert.  Das zugehörige Album "Making Mirror“ feierte ebenfalls große Erfolge. Die Platte erreichte den ersten Platz in Australien und Top5 in Deutschland und Großbritannien. Bis heute erschienen folgende Alben des Musikers : "Boardface" (2003), "Like Drawing Blood" (2006), "Mixed Blood" (EP, 2007) und "Making Mirrors" (2011).
(2012)

gotye

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



  Die größten Hits von Gotye

•   Somebody That I Used to Know (2011, Making Mirrors, D #1, GB #1)  
(2011)

Kurz gefasst
  • Gotye im Internet: www.gotye.com
  • In der ersten Hälfte 2012 tourt Gotye durch die Vereinigte Staaten. Auf dem Terminkalender (gotye.com) stehen Shows von der Ostküste (New York, Washington DC, Boston) über Zentralamerika (Chicago, Minneapolis, Denver) bis hin zu der Westküste (Seattle, Portland, San Francisco, Indio). Darüber hinaus tritt der Künstler auch in Kanada auf : Toronto, Montreal, Vancouver.

Gewusst?
  • 1480
    500 Jahre früher als Gotye, 1480, ist der portugiesische Seefahrer Ferdinand Magellan geboren worden. Bekanntlich ist er als der erste Weltumsegler in die Geschichte eingegangen. Was viele nicht wissen, sein Schiff "Victoria" stellte die Welt nach der Rückkehr vor einem geheimnisvollen Rätsel.
    Der verlorene Tag

Making Mirrors

"Making Mirrors" ist das dritte Studioalbum von Gotye. Die Platte wurde am 19. August 2011 unter dem australischen Label Eleven veröffentlicht. Das Album wurde in den Jahren 2009 bis 2011 aufgenommen. Aus "Making Mirrors" wurden zwei Singles ausgekoppelt : "Eyes Wide Open" (5. November 2010) und "Somebody That I Used to Know" (6. Juli 2011). In Australien belegte die Platte den ersten Platz, international kam sie in mehreren Ländern in die Top10 (Deutschland Platz 3, Großbritannien Platz 4). Das Zugpferd des Albums ist natürlich der Hit "Somebody That I Used to Know", der gemeinsam mit Kimbra aufgenommen wurde. In Australien besetzte er für acht Wochen den ersten Platz der Single Charts und wurde zu einem der erfolgreichsten Hits in Auastralien der letzten Jahre. Die Tracks:

Making Mirrors

•   Making Mirrors   
•   Easy Way Out   
•   Somebody That I Used to Know (Mit Kimbra)  
•   Eyes Wide Open   
•   Smoke and Mirrors   
•   I Feel Better   
•   In Your Light   
•   State of the Art   
•   Don't Worry, We'll Be Watching You   
•   Giving Me a Chance   
•   Save Me   
•   Bronte