schweiz HEINZMANN, STEFANIE

Auf die Frage, was Eyholz sei, bekam man noch vor kurzem immer die gleich lautende Antwort : Nie gehört. Die Lage änderte sich drastisch im Jahr 2008. Anfangs des Jahres hat Stefanie Heinzmann, eine junge Schweizerin, die gerade 19 Jahre alt war, in dem von Stefan Raab konzipierten Castingwettbewerb SSDSDSSWEMUGABRTLAD (ProSieben) einen phänomenalen Sieg eingefahren. Und sie kommt eben aus dem in der Schweiz liegenden Eyholz, wo sie am 10. März 1989 geboren wurde. Der große Sieg und Anfang einer neuen Karriere hat eine amüsante Vorgeschichte. Eigentlich dachte Stefanie gar nicht daran, an einem Casting teilzunehmen, und schon gar nicht in Deutschland. Wie sie in einem Interview verrät (YouMeU 2009), war ihr Bruder Claudio für ihren Auftritt verantwortlich. Es heißt hier : "Mein Bruder hat mich sozusagen dorthin geschubst". Das war offenbar eine sehr gute Idee. Stefanie setzt sich in dem Casting - Finale am 10. Januar 2008 gegen alle Konkurrenten durch und wird zum Senkrechtstarter. Kurz darauf gibt es die erste Single von Stefanie, "My Man Is A Mean Man", die in der Schweiz Platz 1 und in Deutschland Goldstatus erreichte. In März 2008 präsentiert Stefanie unter dem Label Universal Music ihr erstes Album "Masterplan". Es folgen Auftritte so in der Schweiz als auch im Ausland. Anschließend gibt es einen Regen an Auszeichnungen. Die Parade führt Prix Walo an. Es ist die wichtigste Auszeichnung des schweizerischen Showbusiness. Gefolgt wird sie neben vielen anderen vom Echo 2009 in der Kategorie "Beste Künstlerin National Rock/Pop", Comet 2009 in der Kategorie "Bester Live Act" und Swiss Music Award 2009 in den Kategorien "Best Newcomer National" und "Best Song National". Am 11. September 2009 erschien das zweite Album von Stefanie Heinzmann "Roots To Grow".
(2009)

heinzmann_stefanie

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Stefanie Heinzmann - Masterplan

Stefanie Heinzmann
Masterplan

1. The Unforgiven
2. Masterplan
3. My Man Is A Mean Man
4. Like A Bullet
5. Can't Get You Out Of My System
6. I Betcha She Doesn't Feel It
7. Don't Call This Love
8. Revolution
9. Free Love
10. If I Don't Love You Now
11. Painfully Easy
12. Best Thing You Ever Did
13. Only So Much Oil In The Ground
14. Do Your Thing
15. Xtal (Bonustrack)
Mit ihrem Debütalbum "Masterplan" erreichte Stefanie in dem deutschsprachigen Raum jeweils die Top 10, in der Schweiz reichte es für Platz 1 der LP-Charts. In Deutschland und der Schweiz erreichte das Album Platin - Status (In Deutschland über 200.000 verkaufte Alben). Auf dem Album befindet sich der neue Hit von Stefanie "The Unforgiven", der am 31. Oktober 2008 als Single herausgegeben wurde. In Deutschland erreichte "The Unforgiven" die Top 10 der Single Charts. Es handelt sich hier um eine Coverversion des gleichnamigen Liedes der Band Metallica. Die neue Version entstand im Rahmen des Projektes "Tribute To Metallica". Das Projekt selbst kam nicht zustande, die "The Unforgiven" - Aufnahme ist aber geblieben und in das Repertoire von Stefanie aufgenommen worden.
Am 8. August 2009 präsentierte Stefanie den Song beim Sopot Hit Festiwal in Polen. Zusammen mit Katerine aus Belgien und Inna aus Rumänien erreichte sie mit ihm das Finale. Den von TVP 2 und Radio Eska organisierten Wettbewerb konnte schließlich die Belgierin Katerine mit dem Titel "Ayo Technology", einem Cover des gleichnamigen Songs von 50 Cent, Justin Timberlake und Timbaland aus dem Jahr 2008, für sich entscheiden. Stefanie wurde hier so angesagt, wie sie früher ihre Gesanglehrer bezeichneten : "Ein kleines Mädchen mit einer großen Stimme". Auftritt von Stefanie Heinzmann in Polen auf Youtube.com : http://www.youtube.com/watch?v=X2bUwo8t9vE. (2009)
Stefanie Heinzmann - Masterplan / CdAudio Cd, Polydor (Universal), 2008


Kurz gefasst
  • Stefanie Heinzmann im Internet : www.stefanieheinzmann.de
  • 2009 wurde Stefanie zum zweiten Mal für 1LIVE Krone nominiert! Nachdem sie 2008 den Preis für den "Besten Newcomer" bekam, wird sie möglicherweise 2009 auch eine Krone in der Kategorie "Beste/r Künstler/in" aufsetzen können. Über den Gewinner entscheidet das Publikum per Voting. Die Konkurrenz ist stark. Die Krone in der Kategorie hätten gerne auch Bela B, Miss Platnum, Clueso und Casandra Steen. Infos unter www.einslivekrone.de.
  • Bei der Echoverleihung am 21. Februar 2009 trat Stefanie Heinzmann gemeinsam mit Lionel Richie auf und präsentierte den Song "Ain't No Mountain High Enough". 2009 gewann sie den Echo - Preis für die beste Künstlerin in der Kategorie "Beste Künstlerin National Rock/Pop". Der Auftritt auf Youtube.com : http://www.youtube.com/watch?v=NXFmb7CkvoE. (10/2009)
  • Im Mai 2008 haben Stefanie und ihr Bruder Claudio die Heinzmann-Productions GmbH gegründet. Der Bruder Claudio ist seitdem der Manager von Stefanie.
  • Der amerikanische Klatsch - Blogger Perez Hilton bezeichnete Stefanie Heinzmann als "Schweizer Joss Stone". Zufälligerweise gehört Joss Stone neben Tower Of Power zu den musikalischen Vorbilder von Stefanie.
  • 2009 erschien ein weiteres Album von der amerikanischen Soul - Band Tower Of Power "The Great American Soulbook". Mit darauf : Stefanie Heinzmann in dem Song "Since You’ve Been Gone". Andere Interpreten auf dem Album sind u.a. Joss Stone und Tom Jones.

  Die größten Hits von Stefanie Heinzmann

•   Man Is A Mean Man (2008, Masterplan, D #3 / Cha Cha Cha, Foxtrott)  
•   The Unforgiven (2008, Masterplan, D #10 / Cha Cha Cha)  
(2012)

Stefanie Heinzmann in Intervieuw mit youmeu

Von null auf 100 in 18 Monaten

Stefanie Heinzmann auf der Titelseite des Magazins YoumeU.
"Von null auf 100 in 18 Monaten"
Im Inhalt viele Bilder und ein umfangreiches Interview abgedruckt in zwei Sprachen : deutsch und englisch.

Ausgabe Nr. 7 Oktober 2009


Stefanie auf Tour

Im Dezember 2009 hat Stefanie mehrere Auftritte in der Schweiz und Deutschland. Auf ihrer Homepage www.stefanieheinzmann.de wird bekanntgegeben, dass sie und ihre Band 2010 auf eine Deutschland - Tour gehen. Geplant sind 17 Konzerte (darunter ein Konzert in Österreich). Im Reisegepäck von Stefanie findet sich unter anderen ihr neues Album "Roots to Grow", das den Fans vorgestellt werden soll. Der Titel "Roots To Grow" ist eine Basisaussage für Stefanie. Auf ihrer Homepage teilt sie mit : "Ich bin aus dem Wallis, aus der Schweiz, irgendwo aus dem letzten Kaff am Arsch der Welt. Familie ist mir unfassbar wichtig. Auch, dass ich immer wieder nach Hause komme. Weil es der einzige Ort ist, an dem ich immer runterkommen kann. Roots to grow eben – ein Punkt im Leben, an dem man sich zu Hause fühlt. Aber man braucht eben auch wings to fly – um die Welt zu entdecken, Sachen zu erleben und Leute kennen zu lernen."
Alle Titel auf dem Album "Roots To Grow" :
01. Bag It Up
02. No One (Can Ever Change My Mind)
03. Bet That I'm Better
04. How Does It Feel
05. Unbreakable
06. World On Fire
07. Love Fever
08. Roots To Grow
09. There's A Reason
10. No Substitute
11. Stop
12. How Things Change
13. I Don't Know How To Hurt You
14. Wasting My Time
Termine (Stand Oktober 2009):
  • 09.12.2009 Herisau (Schweiz), Casino
  • 11.12.2009 Zürich (Deutschland), Kaufleuten
  • 12.12.2009 Bettmeralp (Schweiz), Sportzentrum Bachtla
  • 17.12.2009 Bern (Schweiz), Bierhübeli
  • 18.12.2009 Erstfeld (Schweiz), Transilvania
  • 20.12.2009 Luzern (Schweiz), Zeugheer-Saal des Hotel Schweizerhofs
  • 09.01.2010 mbug (Deutschland), Grünspan
  • 10.01.2010 Osnabrück (Deutschland), Rosenhof
  • 12.01.2010 Bielefeld (Deutschland), Ringlokschuppen
  • 13.01.2010 Bremen (Deutschland), Modernes
  • 14.01.2010 Hannover (Deutschland), Capitol Hannover
  • 16.01.2010 Rostock (Deutschland), MAU Club
  • 17.01.2010 Berlin (Deutschland), Postbahnhof
  • 19.01.2010 Dresden (Deutschland), Alter Schachthof
  • 20.01.2010 Nürnberg (Deutschland), Hirsch
  • 21.01.2010 Wien (Österreich), WUK
  • 23.01.2010 München (Deutschland), Ampere
  • 24.01.2010 Stuttgart (Deutschland), Zapata
  • 25.01.2010 Mannheim (Deutschland), Feuerwache
  • 27.01.2010 Frankfurt (Deutschland), Batschkapp
  • 28.01.2010 Würzburg (Deutschland), Posthalle
  • 29.01.2010 Recklinghausen (Deutschland), VEST Arena
  • 31.01.2010 Köln (Deutschland), Live Music Hall