usa THE KELLY FAMILY

Bei The Kelly Family, einem Musik - Familienunternehmen, lief alles so, wie man es von einer Großfamilie erwartet. Die Mitglieder der Band, die Eltern und gleichzeitig die Gründer der Gruppe sowie ihre Kinder, machten alles in eigener Regie. Nachdem durch das ganz gewöhnliches Geburtstag- und Straßenmusizieren genug Geld im "Hut" eingesammelt wurde, ging die Truppe auf Tour und machte alles was anfiel selbst. Sie sorgten für die Organisation, stellten die Bühne selbst auf, selbst sorgten sie für die Beschallung und Beleuchtung, waren ihre eigenen Manager und oben drauf noch Produzenten. Man brachte sich auch selbst das Spielen auf diversen Instrumenten bei, als Musiklehrer fungierte Papa "Dan". So war es in den 60er Jahren. In den 70er hatte die Kelly Family bereits ihre ersten Auftritte in dem spanischen Fernsehen und erste Plattenveröffentlichungen. Die 80er Jahre verbrachte die Familie damit, immer populärer und bekannter zu werden, um in den 90ern für den kommenden Durchbruch gut gerüstet zu sein. Der kam 1994 mit der Single "An Angel", mit der die Band in dem gesamten deutschsprachigen Raum, Deutschland, Österreich und der Schweiz gleich die Top 5 erreichte. Das zugehörige Album, ebenfalls aus dem Jahr 1994, "Over The Hump" konnte noch besser abschneiden und erreichte in den oben genannten Ländern glatt den ersten Platz. Die Verkäufe gingen in die Millionen, die Band war auf einmal in voll gefüllten Großhallen und Stadien in ganz Europa anzutreffen. Der Durchbrucherfolg sollte sich keinesfalls als eine Eintagsfliege erweisen. The Kelly Family brachte mit "Almost Heaven" (1996) und "Growin' Up" (1997) noch zwei weitere Alben auf den Markt, die ebenfalls in Deutschland den ersten Platz eroberten. Die weiteren Platten "Christmas For All" (1994, "From Their Hearts" (1998), "La Patata" (2002) und "Homerun" (2004) konnten hier zu Lande in die Top 10 aufsteigen. Der Ruhm der Familie verließ bald Europa und machte das außergewöhnliche Familienunternehmen auch auf anderen Kontinenten bekannt. Kelly Family wurde zu einem Begriff auch in Südafrika, China, Brasilien und in den USA. Anfang des 21. Jahrhunderts befassen sich die Mitglieder überwiegend mit ihren Soloprojekten.
(2011)

kelly_family

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetadresse von Kelly Family : www.kellyfamily.de (2011)
  • Neben einem Echo, den die Band 1996 in der Kategorie "Gruppe des Jahres International" erhalten hat, kassierten The Kelly Family in den Jahren 1995 bis 2000 fünf Bravo Ottos.
  • Als Herkunft werden bei der Band verschiedene Länder genannt z.B. USA oder Irland. Oft bezeichnet man die Gruppe als europäisch oder international. Hier die Mitglieder und ihre Geburtsorte :
    Dan Kelly (Daniel Jerome Kelly, 30. Oktober 1930, USA)
    Kathy Kelly (Kathleen Anne Kelly, 6. März 1963, Leominster / Massachusetts / USA)
    Paul Kelly (Paul Kelly, 16. März 1964, Leominster / Massachusetts / USA)
    John Kelly (John Michael Kelly, 8. März 1967, Leominster / Massachusetts / USA)
    Patricia Kelly (Patricia Maria Kelly, 25. November 1969, Gamonal / Spanien)
    Jimmy Kelly (James Victor Kelly, 18. Februar 1971, Gamonal / Spanien)
    Joey Kelly (Joseph Maria Kelly, 20. Dezember 1972, Gamonal / Spanien)
    Barby Kelly (Barbara Ann Kelly, 28. April 1975, Belascoain / Spanien)
    Paddy Kelly (Patrick Michael Kelly, 5. Dezember 1977, Dublin / Irland)
    Maite Kelly (Maite Star Kelly, 4. Dezember 1979, Berlin / Deutschland)
    Angelo Kelly (Angelo Gabriele Kelly, 23. Dezember 1981, Pamplona / Spanien)
  • Dan Kelly starb am 5. August 2002.
  • Die größte Popularität erlangten The Kelly Family in Deutschland.
  • Insgesamt besteht die Familie aus zwölf Geschwister. Die vier ersten Kinder stammen aus der ersten Ehe Kellys mit Janice. Die acht weitere brachte Barbara Kelly zur Welt. Danach starb sie an Krebs.
  • 1998 wurde die Familie Besitzer des Schloss Gymnich. Das Schloss diente früher als Gästehaus der Bundesregierung und kostete 13,1 Millionen Mark.
  • 2002 nahmen The Kelly Familie an dem Vorentscheid zum Grand Prix Eurovision teil. Sie versuchten ihr Glück mit dem Stück "I Wanna Be Loved". Hatten aber keines.

Christmas von Kelly Family

The Kelly Family
Christmas For All

Audio CD, Kel-Life, 1994

1. One More Happy Christmas
2. Santa Maria
3. White Christmas
4. Peces
5. Rudolph, The Rednosed Reindeer
6. Two Front Teeth
7. First Noel
8. Santa Maria
9. Ave Maria
10. Oh Holy Night
11. Chi-qui-rri-tin
12. Santa Maria
13. Who'll Come With Me
14. Jingle Bells
15. Little Drummer Boy
16. We Are The World
17. An Angel


  Die größten Hits von The Kelly Family

•   An Angel (1994, Over the Hump, D #2)   
•   I Can't Help Myself (1996, Almost Heaven, D #1)   
•   Because It's Love (1997, Growin' Up, D #3)   
•   The Children Of Kosovo (1999, Best Of The Kelly Family, D #8)   
(2012)

Kelly Family - Lisa Reinhard

Kelly Family - Lisa Reinhard

Die Kelly Family und ihre Erfolge

Ein persönliches Portrait der quirligen Gruppe. Mit zahlreichen, bis jetzt unveröffentlichen Fotos!
ISBN: 3-453-09537-5
Ein Heyne Buch


Kelly Family - Tough Road Vol. 2

VHS Format, 1995


Tough Road Vol. 2

Mit "Tough Road Vol. 2" wird das Konzert in den Dortmunder Westfalenhallen von 1994 fortgesetzt. Zum ersten Mal nach seinem Schlaganfall steht auch der Vater Dan Kelly wieder auf der Bühne.
Inhalt:
1. Baby Smile, 2. Ares Qui, 3. When The Last Tree... 4. Once In A While, 5. Thrills, 6. Key To My Heart, 7. First Time, 8.Why Why Why, 9. Break Free, 10. An Angel, 11. Hey Diddeldidey, 12. An der Nordseeküste (Red Rover), 13. Wir lieben die Stürme, 14. Ole Ole Ole, 15. A Hard Days Night 16. Let it be, 17. Let my people go, 18. Take my Hand, 19. Amazing Graze






Google-Suche auf Music & Dance :

Mad