deutschland KLEE

Die Geschichte der deutschen aus Köln stammenden Band Klee reicht bis hin ins Jahr 1997 zurück. Für ihren Zusammenschluss wählten damals die Mitglieder der Band Suzie Kerstgens, Tom Deininger und Sten Servaes den Namen "Ralley". So hieß auch ihr Debütalbum, das im März 1997 veröffentlicht wurde : "Ralley". Zwei Jahre später, im Jahr 1999, präsentiert das Trio ihr zweites Album "1,2,3,4". Als die Chancen fürs Weiterkommen gut standen und man Zukunftspläne schmiedete erlebten Ralley einen schweren Rückschlag. Auf dem Heimweg ereignete sich auf einer belgischen Autobahn ein Autounfall. Die Schwer verletzten Tom Deininger und Sten Servaes konnten erst nach drei Jahren ihre Arbeit als Musiker wieder aufnehmen. Der Neuanfang brachte der Band einen neuen Namen. Ab jetzt heißt die Formation Klee. 2002 startet die Gruppe mit der Single "Erinner dich" durch und landet zum ersten Mal in den deutschen Charts. Ein Jahr später, 2003, präsentieren Klee ihr Debütalbum "Unverwundbar". Im Oktober 2004 erscheint das zweite Album "Jelängerjelieber" mit dem Song "Gold", das ebenfalls die Charts erreicht und sich auf Platz 54 platziert. Bis jetzt der größte Erfolg von Klee. Das Interesse am Klee wächst, es folgen Auftritte auf großen Bühnen, die kleine Fangemeinde wird internationaler, die Band selbst wird größer. Fünfköpfig bringen Klee 2006 ihr drittes Album "Zwischen Himmel und Erde" und feiern einen riesigen Erfolg. Das Album steigt auf den 17. Platz der deutschen Albumcharts. Aus dem Album wurden drei Singles ausgekoppelt : "Die Stadt", "Liebe mich leben" und "Dieser Fehler". Im gleichen Jahr erscheint in den USA "Honeysuckle", eine neue Version des Albums "Jelängerjelieber" auf dem die drei Songs "Für alle, die" (This is for Everyone), "Tausendfach" (A thousand ways) und "Gold" (Gold) in englische Sprache aufgenommen wurden. 2008 toppen Klee alles bis jetzt gewesenen. Mit dem Album "Berge versetzen" erreichen sie den 15. Platz der deutschen LP - Charts, die Single "Zwei Herzen" aus dem Album erreicht die Top30 und platziert sich auf der 29. Position. Die Erfolgskurve bei Klee zeigt somit weiter nach oben und lässt alle Fans auf mehr hoffen.
(2009)

klee

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Offizielle Website von Klee: www.kleemusik.de
  • Mit dem Album "Aus Lauter Liebe" aus dem Jahr 2011 erreichten Klee in Deutschland Top10 und belegten den sechsten Platz der LP-Charts.