grossbritannien LED ZEPPELIN

Led Zeppelin ist eine britische, im Jahr 1968 gegründete Rockband. Sie gilt als Urvater des Heavy Metal und blieb bis heute als eine der bekanntesten und erfolgreichsten Rockbands überhaupt. Die Gruppe bestand aus John Bonham (geb. am 31. Mai 1947, Schlagzeug und Gesang), John Paul Jones (geb. am 3. Januar 1946, Bass, Orgel und Gesang), Jimmy Page (geb. am 9. Januar 1944, Gitarre) sowie Robert Plant (geb. am 20. August 1947, Gesang und Harmonika). Der Name der Gruppe wird auf einen Spruch von Keith Moon (The Who) zurückgeführt, der zu schlechten Auftritten sagte : "Geht es weiter so, stürzt man wie ein bleiernes Luftschiff ab". Aus dem engl. Lead Zeppelin strich man dann das "a" weg und so entstand der Name Led Zeppelin. Das erste Album, benannt einfach "Led Zeppelin", erschien 1969. Nach und nach wuchs der Bekanntheitsgrad und Popularität der Gruppe, zunächst in den USA, danach auch in Europa. Weitere Produktionen der Band wurden äußerst erfolgreich. Die Alben "Led Zeppelin II" (1969), "Led Zeppelin III" (1970), "Led Zeppelin IV" (1971), "Houses Of The Holy" (1973), "Physical Graffiti" (1075), "Presence" (1976) und "In Through The Out Door" (1979) erklommen allesamt in den britischen LP-Charts die Spitze. Insgesamt setzen Led Zeppelin über 300 Millionen Alben ab. Die Kompositionen "Whole Lotta Love" (1970) und "Stairway To Heaven" (1971) wurden zu Rockklassikern. Auf der Liste der "Die 500 besten Songs aller Zeiten" des Magazins Rolling Stone klassifizierte sich Whole Lotta Love" auf dem 75., "Stairway To Heaven" auf dem 31. Platz. Ihre Konzerte, die nicht selten stundenlang dauerten, wurden berühmt. Die Band bestand ohne personelle Änderungen, die Musiker gaben nur selten Interviews und blieben der Fotoapparaten der Journalisten und Kameras der Fernsehteams fern. Die Band wurde im Jahr 1980 nach dem Tod von John Bonham, der am 25. September 1980 im Alter von 32 Jahren starb, aufgelöst. Die einzelnen Musiker widmeten sich anschließend ihren Soloprojekten. Gelegentlich wurde die Band in späteren Jahren reaktiviert. Led Zeppelin wurden 1995 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen, 2005 erhielten sie einen Grammy Award für ihr Lebenswerk.
(2007)

led_zeppelin

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Plakat - Mothership

Mothership

Das Album "Mothership", bestehend aus zwei CD's, erschien 2007. Darauf die größten Klassiker von Led Zeppelin. Die Kompilation kam in den USA, Großbritannien und Deutschland in die Top 10.

Plakat, 2007

Titelliste:
01. Good Times Bad Times
02. Communication Breakdown
03. Dazed And Confused
04. Babe I'm Gonna Leave You
05. Whole Lotta Love
06. Ramble On
07. Heartbreaker
08. Immigrant Song
09. Since I've Been Loving You
10. Rock And Roll
11. Black Dog
12. When The Levee Breaks
13. Stairway To Heaven
14. The Song Remains The Same
15. Over The Hills And Far Away
16. D'Yer Maker
17. No Quarter
18. Trampled Under Foot
19. Houses Of The Holy
20. Kashmir
21. Nobody's Fault But Mine
22. Achilles Last Stand
23. In The Evening
24. All My Love

Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetadresse von Led Zeppelin: www.ledzeppelin.com
  • Der aktuelle Schlagzeuger der Band Jason Bonham ist seit 2007 dabei. Er ist der Sohn des ehemaligen Schlagzeugers der Band John Bonham, der am 25. September 1980 gestorben war. Sein Tod führte 1980 zur Auflösung der Gruppe.
  • 2007 nahm Robert Plant zusammen mit Alison Krauss das Album "Raising Sand" auf. Die Platte wurde bei der Grammy-Verleihung 2009 mit fünf Grammys ausgezeichnet und machte das Paar zu den großen Gewinner der Verleihung. U.a. gewannen sie die Auszeichnungen in den beiden Hauptkategorien Album und Single des Jahres.
  • Jason Bonham, der Schlagzeuger Nr. 2 der Band, ist auf der musikalischen Szene kein Unbekannte. Bereits mit 17 Jahren spielte er als Schlagzeuger in seiner ersten Band. Zuletzt machte er bei der britisch - amerikanischen Band Foreigner mit. Jason Bonham wurde am 15. Juli 1966 in Dudley / Worcestershire / Großbritannien geboren. In einem Interview (Rolling Stone 2/2008) sagte Page über ihn: "Jason kennt die Stücke. Aber er kennt sie nicht nur, er versteht sie auch. Das macht einen großen Unterschied."
  • Am 10. Dezember 2007 gaben Led Zeppelin ein Comeback - Konzert in der Londoner O2-Arena vor 20000 Zuschauern. Damals meldeten sich für die angebotenen Tickets ca. 80000 Besucher pro Minute. Die Webseite, auf der die Tickets angeboten wurden, stürzte wegen der großen Nachfrage (Insgesamt ca. 20 Millionen Besucher) ab. Das Konzert wurde zu Ehren an den verstorbenen Gründer des Plattenlabels Atlantic Records veranstaltet. Die Karten kosteten damals 125 Pfund (umgerechnet 185 Euro).

Musikexpress SoundsMusikexpress Sounds
Musikexpress Sounds 6/1993Rolling Stone, Nr. 02 - Februar 2008

  Die größten Hits von Led Zeppelin

•   Whole Lotta Love (1969, USA #4, D #1)  
•   Immigrant Song (1970, D #6)  
•   The Ocean (1973, D #8)  

Led Zeppelin I

Led Zeppelin I

Classic
Led Zeppelin I

Authentic Guitar - Tab
Edition
Includes Complete Solos

Warner Bros. Publications Inc. / 1990
Guitar / Vocal

Inhalt:
  • Babe, I'm Gonna Leave You Text und Musik : Jimmy Page
  • Black Mountain Side Musik : Jimmy Page
  • Communication Breakdown Text und Musik : Jimmy Page, John Paul Jones, John Bonham
  • Dazed And Confused Text und Musik : Jimmy Page
  • Good Times Bad Times Text und Musik : Jimmy Page, John Paul Jones, John Bonham, Robert Plant
  • How Many More Times Text und Musik : Jimmy Page, John Paul Jones, John Bonham
  • I Can't Quit You Baby Text und Musik : Willie Dixon
  • You Shook Me Text und Musik : Willie Dixon, J. B. Lenoir
  • Your Time Is Gonna Come Text und Musik : Jimmy Page, John Paul Jones

Besonders empfehlenswert:Led Zeppelin
Led Zeppelin
1969
In dem Buch "Die 500 besten Alben aller Zeiten" von Rolling Stone sind Led Zeppelin mit insgesamt fünf Alben vertreten. Es sind "Led Zeppelin" (29#), "Led Zeppelin II" (76#), "Led Zeppelin IV" (66#), "Houses Of The Holy" (148#) und "Physical Graffiti" (70#). "Led Zeppelin" ist das Debütalbum der Gruppe und wurde 1969 veröffentlicht. Die erste Single aus der Platte war "Good Times, Bad Times". Bei den Kritiken ist "Led Zeppelin" zunächst durchgefallen. Inhalt: Good Times Bad Times, Babe I'm Gonna Leave You, You Shook Me, Dazed And Confused, Your Time Is Gonna Come, Black Mountain Side, Communication Breakdown, I Can't Quit You Baby, How Many More Times.
<     >

Gewusst?
  • LZ 129 "Hindenburg"

    Zeppelin Museum

    Im Jahr 1937 ging eine Ära besonderer Art zu Ende, die der Zeppeline. Zu dieser Zeit gehörte der Zeppelin LZ 129 "Hindenburg", mit dem man in einer luxuriösen Ausstattung bequem und schnell den Atlantik überqueren konnte, zu den größten Luftschiffen, die je gebaut wurden. Das zweite Schiff aus der Reihe hieß LZ-130 "Graf Zeppelin II". LZ 129 war 245 m lang und konnte eine maximale Geschwindigkeit von 135 km/h erreichen. Zu seiner letzten Reise startete LZ 129 in Frankfurt und hatte 97 Personen an Bord. Drei Tage brauchte der Koloss um Amerika zu erreichen, zu einer glücklichen Landung ist es aber nicht gekommen. Das Schiff fing beim Anlegen in Lakehurst / New Jersey Feuer und brannte komplett aus. 35 Personen kamen bei dem Unglück ums Leben. Mit der Katastrophe endete die glorreiche Zeppelin - Ära. So gebaute Luftschiffe verschwanden aber nicht ganz von der Bildfläche und finden noch in der Gegenwart, auch wenn im geringem Umfang, Verwendung. Heute werden sie gerne z.B. für die Werbezwecke verwendet. Wie man damals solche Luftschiffe baute, kann man u.a. in dem Zeppelin Museum in Friedrichshafen erfahren, wo der legendäre LZ 129 "Hindenburg" teilweise nachgebaut wurde. Die Katastrophe fand am 6. Mai 1937 statt. Die Geschichte wurde 1975 und 2011 verfilmt.
    (Bild: Zeppelin Museum in Friedrichshafen, 2008)

How The West Was Won

How The West Was Won

Piano / Vocal / Chords
Led Zeppelin
How The West Was Won

Warner Bros. Publications
2004

"How The West Was Won" erschien als Live - Album im Jahr 2003. Obwohl die Gruppe Led Zeppelin zu diesem Zeitpunkt gar nicht existierte erreichte die aus 3 CD's bestehende Ausgabe Platz 1 in den Vereinigten Staaten. In Großbritannien war es Platz 5., in Deutschland Platz 15. In dem Buch findet man neben den Texten, Noten für Piano und Gitarre.

Inhalt:
  • BLACK DOG Text und Musik : Jimmy Page, Robert Plant, John Paul Jones
  • BRING IT ON HOME Text und Musik : Wille Dixon
  • BRON-YR-AUR STOMP Text und Musik : Jimmy Page, Robert Plant, John Paul Jones
  • DANCING DAYS Text und Musik : Jimmy Page, Robert Plant
  • DAZED AND CONFUSED Text und Musik : Jimmy Page
  • GOING TO CALIFORNIA Text und Musik : Jimmy Page, Robert Plant
  • HEARTBREAKER Text und Musik : Jimmy Page, Robert Plant, John Paul Jones, John Bonham
  • IMMIGRANT SONG Text und Musik : Jimmy Page, Robert Plant
  • MOBY DICK Musik : Jimmy Page, John Bonham, John Paul Jones
  • THE OCEAN Text und Musik : John Bonham, John Paul Jones, Jimmy Page, Robert Plant
  • OVER THE HILLS AND FAR AWAY Text und Musik : Jimmy Page, Robert Plant
  • ROCK AND ROLL Text und Musik : Jimmy Page, Robert Plant, John Paul Jones, John Bonham
  • SINCE I'VE BEEN LOVING YOU Text und Musik : Jimmy Page, Robert Plant, John Paul Jones
  • STAIRWAY TO HEAVEN Text und Musik : Jimmy Page, Robert Plant
  • THAT'S THE WAY Text und Musik : Jimmy Page, Robert Plant
  • WHAT IS AND WHAT SHOULD NEVER BE Text und Musik : Jimmy Page, Robert Plant
  • WHOLE LOTTA LOVE Text und Musik : Jimmy Page, Robert Plant, John Paul Jones, John Bonham

Plakat - In Through the Out Door In Through the Out Door

Werbeplakat, 2015






Google-Suche auf Music & Dance :

Mad