event LENA - Eurovision Song Contest 2011





Wie euphorisch und dankbar sich die Deutschen nach Lenas Sieg in Oslo zeigten, so schnell schlug in der Zeit danach die Stimmung um. Immer mehr und öfter stand Lena unter Kritik, immer weniger zeigte man sich mit ihrer Wahl zur Repräsentantin Deutschlands bei dem Eurovision Song Contest 2011 begeistert. "Lena polarisiert das Land" steht es in den Schlagzeilen, was im Klartext so viel bedeutet, dass die "gegnerische" Mannschaft immer größer wird. Nur selten fallen die Zeitungsberichte über die junge Sängerin aus Hannover positiv aus. Erst kurz vor dem großen Auftritt in Düsseldorf, bei dem Eurovision Song Contest 2011, raffte man sich zusammen, stellte sich geschlossen hinter die Vertreterin und hielt die Daumen. Danach kam nichts mehr. Kein Foto, kein Interview, keine Aftershow - Party. Lena packte ihre Klamotten zusammen und tauchte unter. Ihr großer Befürworter Stefan Raab, der bei dem Event als einer der Moderatoren auftrat, ebenfalls. Dabei ist das ganze gar nicht so schlecht gelaufen, bemessen an den Befürchtungen. Der Song und der Auftritt von Lena fielen souverän aus, standen verglichen mit anderen Darbietungen gar nicht so schlecht da und Lena kassierte zum Schluss den 10ten Platz. Bei einer Party, der 125 Millionen Zuschauer beiwohnten, bemessen an den Ergebnissen vieler anderer deutscher Vertreter aus den Vorjahren, ein ausgezeichnetes Ergebnis. Ein Erfolg. Dass das Pärchen, der Lehrer und seine Schülerin es auf den ersten Platz abgesehen hatten und, da ihn bis dahin niemand zwei Mal nacheinander gewann, einen neuen Eurovision Song Contest - Rekord aufstellen wollten, dass weiß man, aber.. herrje...

Hier diverse Ereignisse zu Lena und dem Eurovision Song Contest 2011.
Zusammengestellt im Mai 2011.
  • Bei der Deutschland Tour, die Lena 2011 vor dem ESC absolvierte, hielt sich das Interesse an der Sängerin in Grenzen. Zum Auftakt im Berlin erschienen um die 6000 Fans. Die Berliner Arena bietet Platz für 17.000 Zuschauer.
  • Lena hat, wie sie in einem Interview für die Frankfurter Rundschau zum Ausdruck brachte, die Kritik in Griff. Wie sie sagt: "Mir ist außerdem schon klar, dass mich nicht jeder Mensch gut finden kann".
  • Der Ausrichter des Eurovision Song Contest 2011 ist der Norddeutsche Rundfunk, kurz NDR.
  • Die Vorbereitungsphase zum Contest wurde durch einige Pannen überschattet. Im Programmheft des ESC unterlief dem Verfasser ein Tippfehler. Statt "Aktionstag der Schulen" schrieb man hier "Aktionstag der Schwulen". Bevor man reagierte wurde dieser Fehler ohne jegliche Korrektur ins englische Übersetzt und ausgeliefert. Hier ging es noch ein Stückchen weiter. Man schrieb statt des richtigen "Welcome" die deutsche Version des Wortes, "Wielcome" ...
  • In der Vorbereitungsphase vor dem ESC in Düsseldorf übernahm die Verantwortung für die Düsseldorfer Arena der Fernsehsender NDR. Damit dies auch niemand übersieht überreichte der Düsseldorfer Oberbürgermeister Dirk Elbers am 7. April 2011 demonstrativ den Machern des Contest einen mindestens ein Meter langen Schlüssel.
  • Als Fußballstadion fasst die Düsseldorfer Arena 40.000 Zuschauer. Bei dem ESC 2011 finden hier 36.000 Musikfans aus der ganzen Welt einen Platz.
  • Vor einer Pressekonferenz überraschte Lena die wartenden Journalisten sehr und brachte ihnen Kuchen mit.
  • Das Geschehen auf der Bühne wird von 25 Kameras festgehalten. Vier von ihnen werden auf speziellen Kamera - Kränen befestigt.
  • Für den Fall der Fälle sorgen für die Stromversorgung mehrere Diesel - Generatoren.
  • Bei dem offiziellen Empfang der Stadt Düsseldorf haben sich einige wartende Fans Verletzungen an der Haut und Augen zugezogen. Als Ursache hierfür wird die falsche Aufstellung der Strahler und die zu intensive Sonneneinstrahlung angegeben.
  • Das Halbfinale findet am 10. und 12. Mai, das Juryfinale am Freitag, dem 13., statt. Die Hauptshow findet am Samstag den 14. Mai statt. Sollte die Show ausfallen, gelten die Ergebnisse der Jury von Freitag. Die Zuschauer sind beim Voten erst am Samstag mit dabei.
  • Bei einem Interview gibt Lena an, dass dies ihre letzte Teilnahme an dem Eurovision Song Contest ist.

KURZ DAVOR

Bild Zeitung, Ausgabe Samstag, den 14. Mai 2011. Interessant ist, dass die Titelseite der Ausgabe genauso ausfiel, wie die vor einem Jahr. Damals schrieben die Bild - Macher ebenfalls "Sing, Lena, sing!". Sie sang also und gewann. Also verspricht die Bildzeitung : "Sing, Lena, sing! Diese Schlagzeile drucken wir heute noch einmal, wie 2010. Und sollte Lena noch einmal den Titel holen, dann versprechen wir : 2012 drucken wir sie wieder!".
Bild Zeitung, Ausgabe 14. Mai 2011
  • Bei dem Halbfinale nach dem Auftritt von Finnland und Malta brach der Ton zusammen. Die riesige Panne dauerte fast 20 Minuten an. Die Kommentatoren erstatteten ihre Berichte per Telefon und versuchten so die Störung zu überbrücken. Mehr als zehn Länder waren von dem Zwischenfall betroffen.
  • Im Finale am 14. Mai 2011 treten bei dem ESC auf der Düsseldorfer Bühne 25 Länder gegeneinander an.
  • Im Vorfeld gibt man große Chancen den Wettbewerb zu gewinnen Irland, Großbritannien, Schweden, Estland, Spanien und Aserbaidschan. Sehr skeptisch äußerst man sich zum Beitrag Frankreichs. Das Land vertritt der junge Tenor Amaury Vassili mit einer Darbietung aus der Opern - Welt.
  • Die Moderation übernahmen die deutsche Komikerin, Schauspielerin und Entertainerin in einem Anke Engelke, die deutsche Journalistin und Fernsehmoderatorin Judith Rakers und der deutsche Entertainer, Moderator und Sänger Stefan Raab.
  • Bei ihrem Auftritt wurde Lena von fünf Tänzerinnen in silbernen Ganzkörper - Anzügen begleitet.
  • Zum Auftakt des Contest trat Lena mit ihrem Siegersong aus dem Vorjahr "Satellite" auf. Mit auf der Bühne tanzten 42 weitere Double - Lenas und hielten in der Händen die Fahnen der teilnehmenden Nationen.
  • In der Abstimmungszeit trat der Sänger Jan Delay mit seiner Disko No. 1 auf und performte seine Songs "Oh Johnny" und "Klar".
  • Der Songcontest wurde am 14. Mai ab 20.15 Uhr von ARD übertragen.
  • Eurovision Song Contest 2011, das unter dem Motto "Feel your Heartbeat" stand, verfolgten vor den Bildschirmen ca. 125 Millionen Zuschauer weltweit und bescherten dem Sender ARD eine hervorragende Einschaltquote. Die Übertragung ging in 55 Länder weltweit, auch Australien und Neuseeland waren dabei.
  • Bei dem ESC 2011 präsentierte Lena ihren Song "Taken By A Stranger". Der Song wurde von Gus Seyffert, Nicole Morier und Monica Birkenes geschrieben.
  • Lena hatte die Startnummer 16. Sie belegte den 10. Platz und bekam 107 Punkte. Die meisten Punkte (10) stammen aus Österreich.
  • Die Punktevergabe verkündete live von der Hamburger Reeperbahn die deutsche Moderatorin Ina Müller.
  • Den Wettbewerb in Düsseldorf gewann Aserbaidschan mit 221 Punkten, zweiter war Italien (189 Punkte). Platz drei belegte Schweden mit 185 Punkten. Die letzte der 25 Positionen besetzte die Schweiz mit 19 Punkten.
  • Die Gesamtkosten des Events beliefen sich auf 25 Millionen Euro. 12 Millionen kamen von ARD. Im Vorjahr gaben das Norwegische Fernsehen über 16 Millionen für die ESC - Party aus. In Moskau nannte man eine Summe von 42 Millionen.
  • Die Durchführung der gesamten Show in Düsseldorf, obwohl viele Kritiker im Vorfeld von einer Blamage im "Dorf" warnten, ist durchgehend positiv empfangen worden und die beschreibenden Ausdrücke wie "phantastisch", "super", "geil", "sensationell" oder "glamourös" waren keinesfalls eine Seltenheit. Stern.de schreibt : "Düsseldorf in einer Liga mit Oslo und Moskau".[1]
  • Kurz nach dem Wettbewerb informierte Stefan Raab, dass er aus dem Eurovision Song Contest aussteigt und in der Zukunft in keinster Weise bei dem Wettbewerb mitwirken wird.

GLEICH DANACH

Bild am Sonntag, Ausgabe 15.05.2011
Bild am Sonntag zum Abschied :
"Nichts ist schwerer, als sich selbst zu besiegen, so gut zu sein, wie man schon mal war. Lena hatte den Mut, es zu versuchen und, alter Finne, sie hat dabei gewonnen, auch wenn sie am Ende nur 10. wurde, weit, weit, weit hinter Aserbaidschan."
Bild am Sonntag, Ausgabe 15.05.2011




[1] - www.stern.de - Eine Bilanz in acht Punkten : http://www.stern.de/kultur/musik/ eurovision-song-contest/der-eurovision-song-contest-in-deutschland-eine-bilanz-in-acht-punkten-1685358.html