usa THE MANHATTAN TRANSFER

Die amerikanische Jazz - Vokal - Formation Manhattan Transfer wurde von dem zu diesem Zeitpunkt arbeitslosen Sänger und Taxifahrer Tim Hauser 1972 gegründet. Er versuchte sich als Musiker bereits seit 1969, damalige Versuche blieben jedoch erfolglos. Die neue Gruppe bestand jetzt aus Tim Hauser (geb. 1941 in New York), Janis Siegel (geb. 1952 in New York), Alan Paul (geb. 1949) und Laurel Masse (geb. 1954). Der Name der Gruppe entstand nach einem riesigen Umsteigebahnhof der 20er Jahre in New York. In dem gleichnamigen Roman von John Dos Passos stand er als Symbol extremer Verhaltensweisen inmitten gigantischen Wachstums. Laurel, Janis, Alan und Tim vermischten gekonnt die Songs der 40er Jahre mit Swing-, Blues-, Jazz und Pop- Elementen. Untermalt mit passenden Bühnenausstattungen, Outfit und Tanzanlagen fanden Manhattan Tranfer schnell ihre Fangemeinde und wurden populär. Ihre erste Hitnotierung war der Song "Operator", mit dem sie 1975 in den USA den 22. Platz belegten. Ganz große Nummer landeten sie 1977 mit "Chanson D‘Amour". Das Stück erreichte in Großbritannien sogar die Pole Position, ihre beste Notierung auf der Insel. 1979 kam in die Gruppe anstelle von Laurel Masse die neue Sängerin Cheryl Bentyne, die bis heute zu der Besetzung des Quartetts zählt. 1981 feiern Manhattan Transfer ihren größten Erfolg. Sie werden als die erste Gruppe in der Grammy - Geschichte, gleichzeitig mit zwei Grammys geehrt, so in der Genre Jazz als auch Pop. 1988 wurden sie in die Vocal Group Hall of Fame aufgenommen. Zu den bekanntesten Alben der Gruppe gehören "The Manhattan Transfer" (1975), "Extensions" (1979), "Bop Doo-Wopp" (1985), "Brasil" (1988), "The Offbeat of Avenues" (1991), "Tonin'" (1995), "Swing" (1997), "The Spirit of St. Louis" (2000) und "Vibrate" (2004).
(2007)

manhattan_transfer

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetpräsenz von Manhattan Transfer: www.manhattantransfer.net
  • Szczecin Music Fest 2008
    In Rahmen der fünften Edition des Musikfestes "Szczecin Music Fest" ist Manhattan Transfer am 27. Juni 2008 in der polnischen Grenzstadt Szczecin (Stettin) aufgetreten. "Szczecin Music Fest" ist eine zyklisch stattfindende Veranstaltungsreihe, wo World Music und Jazz präsentiert werden. Das Quartett trat in dem Pommerschen Kulturzentrum "Zamek Książąt Pomorskich" (Das Schloss der Pommerschen Herzöge) auf. Auf der Bühne standen Janis Siegel, Cheryl Bentyne, Alan Paul und Tim Hauser.

The Best Of

Manhattan Transfer The Best Of Manhattan Transfer
Hier eine THE BEST - Zusammenstellung von Atlantic Record aus dem Jahr 1981. Die Besetzung des Quartetts: Cheryl Bentyne, Tim Hauser, Alan Paul und Janis Siegel. Der Inhalt:
01. Tuxedo Junction
02. Boy From New York City
03. Twilight Zone
04. Body And Soul
05. Chanson D'Amour
06. Four Brothers
07. Birdland
08. Gloria
09. Trickle Trickle
10. Operator
11. Java Jive
12. A Nightingale Sang In Berkeley Aquare
13. On A Little Street In Singapore

  Die größten Hits von The Manhattan Transfer

•   Chanson D'Amour (1977, GB #1)  
•   Boy From New York City (1981, USA #7 / Jive)  
(2012)