usa MAROON 5

Maroon 5 ist eine amerikanische Band, die 1995 in Los Angeles gegründet wurde. Musikalisch positionierte sich die Formation an der Grenze zwischen Rock und Pop. Die Gründungsmitglieder waren Adam Levine (geb. am 18. März 1979 als Adam Noah Levine in Los Angeles), Jesse Carmichael (geb. am 2. April 1979), Mickey Madden (geb. am 13. Mai 1979) und Ryan Dusick (geb. am 19. September 1977). Der ursprüngliche Name der Gruppe lautete Kara's Flowers. Nach dem Misserfolg des ersten Albums "The Fourth World", das 1997 veröffentlicht wurde, legten die Musiker eine längere Pause ein und kamen erst 2001 wieder zusammen. Als sich dann James Valentine (geb. am 5. Oktober 1978 in Lincoln) der Band anschloss wurde auch der Name auf Maroon 5 geändert. Mit ihrem zweiten Album "Songs About Jane" hatten sie bedeutend mehr Glück. Die Platte, veröffentlicht 2002, kam in den USA auf den sechsten Platz, in Deutschland klappte es mit dem fünften Platz noch besser. Ganz großen Erfolg feierte das Album in Großbritannien, wo es die Spitze erreichte. Die erfolgreichste Singleauskopplung war "This Love". Weitere Studioalben der Gruppe sind "It Won't Be Soon Before Long" (2007), "Hands All Over" (2010) und "Overexposed" (2012). Mit "It Won't Be Soon Before Long" erreichten Maroon 5 den ersten Platz der amerikanischen LP-Charts. Mit "Makes Me Wonder" (2007), "Moves Like Jagger" (2011) und "One More Night" (2012) hatten sie ihre drei Nummer-1-Hits in den USA. Weitere bekannte Songs der Gruppe sind "Harder To Breathe", "She Will Be Loved", "Sunday Morning", "Payphone", "One More Night" und "Daylight". Der Mitbegründer der Band, der Schlagzeuger Ryan Dusick musste wegen Schulterprobleme die Band verlassen und wurde 2006 durch Matt Flynn ersetzt. Die Maroon 5 wurden bis 2012 mit drei Grammys ausgezeichnet.
(2012)

maroon_5

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Die offizielle Homepage von Maroon 5 ist unter der Internetadresse www.maroon5.com zu finden. (2013)
  • Maroon 5 sind bei Konzerten u.a. mit Michelle Branch, John Mayer, Counting Crows, The Rolling Stones (2005), Phantom Planet und Stevie Wonder gemeinsam aufgetreten. 2013 stehen sie u.a. mit Kelly Clarkson auf der Bühne (2013 Honda Civic Tour featuring Maroon 5).
  • 2004 bekamen Maroon 5 den Bravo-Otto in der Kategorie "Rock Band". Darüber hinaus erhielten sie 2004 in Rom (Italien) in der Kategorie "Bester Newcomer" einen MTV Europe Music Award.
  • 2008 haben Maroon 5 auf ihrer Homepage bekannt gegeben, dass sie sich zukünftig in der "Global Cool"-Initiative engagieren wollen. Es handelt sich dabei um eine neu gegründete Organisation, die gegen die globale Erwärmung kämpft. Es sollen weltweit eine Milliarde Menschen angesprochen und dazu aufgefordert werden, ihr persönliches Konsumverhalten bzw. den Umgang mit Energie zu ändern.
  • 2006 bekamen sie für ihre umweltpolitischen Aktivitäten einen Environmental Media Award verliehen.
  • Das erfolgreiche Album "Songs About Jane" (2002) verkaufte sich über zehn Millionen Mal. Der Erfolg bescherte der Gruppe Gold- und Platin Auszeichnungen in knapp 40 Ländern.
  • Der Sänger der Gruppe Adam Levine bekam 2011 einen Nebenjob als Juror in der amerikanischen Ausgabe der Castingshow "The Voice".

  Die größten Hits von Maroon 5

•   This Love (2004, D #5, GB #3, USA #5 / Foxtrott)   
•   She Will Be Loved (2004, GB #4, USA #5)   
•   Makes Me Wonder (2007, GB #2, USA #1 / Cha Cha Cha)   
•   Moves Like Jagger (2011, feat. Christina Aguilera, D #2, GB #2, USA #1 / Cha Cha Cha, Discofox)  
•   Payphone (2012, feat. Wiz Khalifa, D #4, USA #2, GB #1 / Cha Cha Cha, Foxtrott)  
•   One More Night (2012, GB #8, USA #1 / Rumba, Foxtrott)  
•   Daylight (2012, USA #7)  
•   Love Somebody (2013, USA #10 / Discofox)  
•   Maps (2014, V, D #6, USA #6, GB #2)  
•   Animals (2014, V, USA #3)  
•   Sugar (2015, V, GB #7, USA #2)  
(2016)

It Won’t Be Soon Before Long

Audio CD, A & M Records (Universal), 2007


It Won’t Be Soon Before Long

Das Album "It Won’t Be Soon Before Long" erschien 2007. Bei der Produktion wirken solche Produzentengrößen wie Mike Elizondo (Eminem) und Mark Endert (Madonna) mit. Ergebnis: In England und den USA belegte die Platte den ersten Platz, die Singleauskopplung "Makes Me Wonder" dominierte wochenlang die Billboard Top-200 Singlecharts.

Inhalt:
01. If I Never See Your Face Again
02. Makes Me Wonder
03. Little Of Your Time
04. Wake Up Call
05. Won't Go Home Without You
06. Nothing Lasts Forever
07. Can't Stop
08. Goodnight Goodnight
09. Not Falling Apart
10. Kiwi
11. Better That We Break
12. Back At Your Door
13. Infatuation (Bonus Track)

Tour 2015

Konzert Oberhausen 2015
2015 sind in Deutschland zwei Konzerte von Maroon 5 geplant. Am 9. Juni 2015 stehen sie in Oberhausen (König-Pilsener-ARENA) auf der Bühne. Am 10. Juni 2015 besuchen sie München (Olympiahalle München).
Die MaroonVTour beginnt bereits 2014 und führt die Gruppe durch die USA, Kanada und mehrere europäische Länder: Großbritannien, Spanien, Portugal, Italien, Deutschland, Niederlande und Frankreich. Am 6. Juni 2015 nehmen Maroon 5 an dem Mawazine Festival in Marokko (Rabat) teil.
Quelle: www.maroon5.com, Dezember 2014.





Google-Suche auf Music & Dance :

Mad