austria McLEAN, PENNY

Penny McLean kommt aus Österreich, wo sie am 4. Oktober 1948 in Klagenfurt als Gertrude Wirschinger geboren wurde. Die Kindheit verbrachte sie bei ihrem Vater in Deutschland. Hier machte sie auch ihre ersten Schritte in der Musikwelt und lernte neben Noten und Gesang auch Klavier, Flöte und Gitarre spielen. Ihre Ehe mit Holger Münzer, die sie noch als Teeneger eingegangen ist, wurde bereits nach 3 Jahren geschieden. Aktiv betrat sie die Bühne ab 1965, vorerst solo, ein Jahr danach auch im Duo mit Holger Münzer. Sie trat dann auch unter dem Pseudonym "Barbie Münzer" auf. Mit "Barbie" als Interpretin erschien von ihr z.B. "Bananendampferkapitän". Zahlreiche Auftritte u.a. in Discotheken ebneten ihr den Weg zum Fernsehen, wo sie im ARD-Talentschuppen auftrat. Unter dem Pseudonym Penny McLean hatte sie ihren ersten kleinen Erfolg mit "Letter Of Miami". Mitte der 70er Jahre wurde sie ein Mitglied des Disco-Trios Silver Convention, das mit "Fly, Robin, Fly" (1975) und "Get Up And Boogie" (1976) internationale Erfolge feierte. "Fly, Robin, Fly" kam sogar in den USA auf den ersten Platz. 1975 kam parallel zu ihrem Engagement bei Silver Convention der ganz große Durchbruch als Solokünstlerin. Mit den Hit "Lady Bump" eroberte sie nicht nur alle Discotheken sondern auch die Charts. "Lady Bump", gedacht ursprünglich für Silver Convention, erreichte in ihrer Interpretation in den deutschen Charts die Spitze. Zu einem weiteren Erfolg wurde der Nachfolger "1-2-3-4 ... Fire!" aus dem Jahr 1976, der zum Top 10 - Hit wurde. 1977 stand sie mit Silver Convention bei dem Eurovision Song Contest in London auf der Bühne. Mit dem Stück "Telegram" belegte das Trio den achten Platz. Danach kamen keine Charterfolge von ihr mehr, Silver Convention zerfiel auch kurz später. Nach einigen Versuchen als Schauspielerin meldete sie sich als Autorin von esoterischen Büchern auf dem Markt wieder.
(2007)

mclean_penny

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



  Die größten Hits von Penny McLean

•   Lady Bump (1975, D #1)  
•   1-2-3-4 ... Fire! (1976, D #3)  
(2011)

Penny McLean - Lady Bump

Penny McLean - Lady Bump

1. Lady Bump
2. The Lady Bumps On

Vinyl Single, Jupiter-Records

Ursprünglich war der Superhit "Lady Bump" für Silver Convention vorgesehen. Penny McLean sang das Stück aber solo und traf damit ins Schwarze. Seit 1975 teilte man die Discos klar auf gute und schlechte auf. Die guten waren die, wo "Lady Bump" gespielt wurde. Nicht zuletzt deswegen, weil zu dem Stück ein neuer Modetanz entstanden ist : der "Bump". Die Partner stießen sich bei dem Tanz an den Hüften an, ohne sonst was gemeinsam auf der Tanzfläche zu unternehmen. "Lady Bump" war der größte Hit von Penny McLean. Sie erreichte mit dem dem Titel international hohe Positionen in den Charts, in Deutschland und Österreich reichte es sogar für den ersten Platz. Die Autoren sind Sylvester Levay und Stephan Prager. Die Produktion übernahm Michael Kunze.



Der weiße Hai Seinen großen Durchbruch feierte Steven Spielberg 1975 mit dem Klassiker Der weiße Hai.

Google-Suche auf Music & Dance :

Mad