usa MCNEAL, LUTRICIA

Lutricia McNeal stammt zwar aus Oklahoma City / USA, ihre musikalische Karriere begann aber in Schweden. Sie wuchs in einer kindereichen Familie auf. Sie hat vier Schwester und genauso viele Brüder. Anfang der 90er Jahre macht sie sich auf Erkundungsreise durch Europa und entdeckt dabei Schweden. Eine wichtige Station für sie, denn hier lernt sie das Produzenten - Duo Rob'n'Raz kennen. Diese Bekanntschaft hält bis heute. Lutricia ist jetzt zwar in den Vereinigten Staaten heimisch und wohnt in Dallas / Texas, um Musik zu machen reist sie aber nach Schweden. Jedoch nicht nur der Musik wegen besucht sie das Land mit der Hauptstadt Stockholm. Aus Schweden kommt auch der Ehemann von Lutricia. Zuerst sammelt sie ihre musikalische Erfahrung bei den Rob'n'Raz - Herren indem sie als Sängerin bei dem Projekt DLC mitmischt. Im Jahr 1996 ist sie dann soweit und stellt das Material für ihre erste eigene Soloplatte zusammen. 1997 erscheint dann das Debütalbum "My Side Of Town". Die erste Single "Ain't That Just The Way" erreicht den ersten Platz der Charts in Schweden und wird bald zu einem internationalen Hit. Platz 2 in Österreich, Platz 6 in Großbritannien. Sie erobert sogar in ihrer Heimat die US Billboard Dance Charts. Mit dem zweiten Titel "My Side Of Town" klappt es nicht so richtig in Schweden, dafür aber in Neuseeland : Platz 1. Sie meldet sich noch im gleichen Jahr mit dem zweiten Album "Lutricia McNeal", das zu ihrem erfolgreichsten wird und Platz 16 der britischen LP-Charts erreicht. Das dritte Album "'Whatcha Been Doing" verkauft sich über 1,5 Millionen Mal. Weitere Publikationen von Lutricia können sich nicht mehr so erfolgreich verkaufen. Die weiteren Singles erreichen gerade noch die letzten Plätze in den Charts. Die erfolgreichste Single von Lutricia McNeal war bis jetzt die Single "Stranded", die in mehreren Ländern Top 5 der Single - Charts erreichte.
(2009)

mcneal_lutricia

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Offizielle Webpräsenz von Lutricia McNeal hat die Adresse www.lutricia.com (2009), später geändert auf www.lutriciamcneal.net (2011).
  • Lutricia hat zwei Söhne : Dean (geb. 1990) und Dallas (geb. 1980)
  • Lutricia McNeal kritisierte offen den US Präsidenten George W. Bush wegen seiner Irak - Politik.
  • Im Jahr 2004 posierte sie nackt für das Magazin Playboy.

  Die größten Hits von Lutricia McNeal

•   Ain't That Just the Way (1997, D #5, GB #6 / Foxtrott)  
•   Stranded (1998, GB #3 / Foxtrott)  
•   Someone Loves You Honey (1998, G B #9 / Foxtrott)  
(2012)

Lutricia McNeal - 365 Days

Lutricia McNeal
365 Days

CD Single
2002

"365 Days" stammt aus dem Album "Watcha Been Doing", das 1999 veröffentlicht wurde.

Alle Titel auf dem Album sind :
01. 365 days
02. Fly Away
03. When The Morning Comes
04. Butterflies
05. I Never Said I Loved You
06. Everything
07. Kisssing You Goodbye
08. Being With You
09. (Always) On My Mind
10. Crazy Love
11. Whatcha Been Doing

Lutricia McNeal - You Make Me Feel Good

8. Juli 2011

Ihre letzte Single "Hold That Moment" erreichte die Fans im Jahr 2007. So wurde es 2011, nach einer mehrjährigen Pause, wieder mal Zeit, ein Aufnahmestudio anzusteuern. In diesem Jahr meldet sich die Sängerin mit dem Titel "You Make Me Feel Good", der als Maxi - Single am 8. Juli 2011 veröffentlicht wurde. Wie viele Titel davor ist auch dieser, hier blieb sich die Sängerin treu, gut tanzbar. Ihre "Vorliebe" in der Hinsicht gilt normalerweise dem Foxtrott. Dafür sprechen ihre älteren Titel wie "Ain't That Just The Way" (1997), "Stranded" (1998), "Someone Loves You Honey" (1998), "365 Days" (1999), "Perfect Love" (2002) oder "You Showed Me" (2002), bei denen man im Foxtrott - Tempo gemeinsam mit dem Partner alle Ecken der Tanzfläche aufsuchen kann. Gelegentlich gab Lutricia Gas und machte die Discofoxler glücklich. Bei den Stücken "Fly Away" oder "Power Of Music" ist nun mal Kondition angesagt. Mit der neuen Single "You Make Me Feel Good" trat die Sängerin auf die Bremse und entschied sich für die langsamere Foxtrott - Version, den Blues. Den Tanz für Verliebte oder die, die es werden möchten. So gesehen passt alles zusammen. In der offizielle Werbung zu dem Stück heißt es dann nämlich vielversprechend: "Sein Ausdruck und die Intensität treffen mitten ins Herz".
Die Infos zu "You Make Me Feel Good" hat uns www.tspmusic.de am 6.7.2011 zugestellt.
•   You Make Me Feel Good (2011 / Blues, Foxtrott)