danmark MEDINA

Erst mit ihrem Hit "You And I", der in der zweiten Hälfte 2009 veröffentlicht wurde, gelang Medina der internationale Durchbruch. In ihrer Heimat Dänemark war sie zu diesem Zeitpunkt bereits eine ganz dicke Nummer und ein gefeierter Superstar. Bevor sie international bekannt wurde, konnte sie in Dänemark drei Singles in den Top5 der dänischen Charts platzieren, zwei davon auf dem ersten Platz. Die Sängerin stammt aus Århus / Dänemark, wo sie am 30. November 1982 als Andrea Fuente Alba Valbak geboren wurde. Sie wuchs in Risskov auf. Medina hat eine dänische Mutter, die sich zum Mann einen Chilenen nahm, sowie eine Schwester und einen Bruder. Ihre musikalische Karriere startete sie, nachdem sie von dem Produzentenduo "Providers" entdeckt wurde, mit dem Debütalbum "Tæt på" im Jahr 2007, für das sich allerdings so gut wie niemand interessierte. Auch die ersten Singles fanden keine Anhänger und erreichten nicht mal die Charts. Mit der Single "Kun For Mig" im Jahr 2008 klappte es schon dagegen ganz gut, sie erreichte diesmal nicht nur die dänischen Charts, sie eroberte hier auch gleich den ersten Platz. Jetzt war sie da und wurde bekannt. Das verhalf ihrem zweiten Album sehr. Die Platte "Velkommen Til Medina" stieg diesmal auf den zweiten Platz in Dänemark. Alle Singles aus dem Album wurden in Dänemark zu Hits. Ihre Durchbruch - Single, "You And I", eine englische Version von "Kun For Mig", machte sie außerhalb Dänemarks bekannt und hievte sich in Deutschland auf Platz 10. Der Erfolg brachte Medina 2009 bei den MTV Europe Music Awards einen Preis als beste dänische Interpretin. Mehrere Millionen YouTube - Nutzer klickten ihr Video "You And I" an. Dem Hit folgte 2010 mit "Welcome To Medina" das internationale Debütalbum der Sängerin, das neben den größten Hits ihrer zwei Alben auch einige neue Songs enthält. Das erfolgreiche Jahr 2010 brachte der 28jährigen Sängerin eine Ausland - Tour 2010 / 2011 mit sich, die sie für mehrere Auftritte auch nach Deutschland führte.
(2011)

medina

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim


  Die größten Hits von Medina

•   You And I (2010, Welcome To Medina, D #10 / Discofox)  
(2016)

Kurz gefasst
  • Die offizielle deutsche Internetadresse von Medina : www.medina-music.de
    Ihre dänische Seite: www.medinamusic.dk
  • Ende 2010 und Anfang 2011 hat Medina mehrere Termine in Deutschland :
    29.11.2010 - Hamburg: Uebel & Gefährlich
    30.11.2010 - Frankfurt: Batschkapp
    01.12.2010 - Köln: Werkstatt
    02.12.2010 - Berlin Postbahnhof
    03.12.2010 - München: Skyline
    18.02.2011 - Oberhausen: Steffy's
    19.02.2011 - Neukalen: Neukalen
    26.02.2011 - Ravensburg: Neuschwabenhalle
    22.03.2011 - Flensburg: Max
    23.03.2011 - Hannover: Capitol
    24.03.2011 - Krefeld: Kulturfabrik
    25.03.2011 - Bochum: Zeche
    26.03.2011 - Köln: Gloria
    28.03.2011 - Freiburg: Jazzhaus
    29.03.2011 - Mannheim: Capitol
    30.03.2011 - Berlin: Postbahnhof
  • 2009 gehörte Medina zu der Jury Dänemarks beim Eurovision Song Contest.

Medina

Die in westlichem Teil Saudi - Arabien gelegene Stadt Medina, genannt auch "die erleuchtete Stadt" oder "Stadt der Propheten" ist ein Ort von besonderer Bedeutung. Medina mit ihren über 1,5 Millionen Einwohnern ist die viertgrößte Stadt im Land und war früher unter den Namen Yathrib bekannt. In der Islam - Welt ist Medina nach Mekka der wichtigste Kult - Ort, heilige Stadt, die jährlich hunderttausende Pilger anzieht. Hier fand Mohammed nach seiner Flucht aus Mekka einen Unterschlupf. An der Stelle, wo das von ihm bewohntes Haus stand, wurde eine Moschee errichtet. Hier befindet sich nicht nur sein Grab sondern auch das seiner Tochter Fatima.
Unglücklicherweise wählte Medina aus allen ihren Vornamen genau den Namen als ihren Künstlernamen aus. Dabei kann hier von "bösen" Hintergedanken gar keine Rede sein, der Vorname ist beispielweise in Chile, der Heimat ihres Vaters, ein ziemlich gewöhnlicher Name. Das sahen 2010 einige Muslime aber völlig anders. Da sie sich offenbar in ihren religiösen Gefühlen durch den Namen und den knappen Outfit der Sängerin beleidigt fühlten, bewarfen sie die Künstlerin bei einem Open-Air-Konzert mit Eiern. Möglicherweise gingen sie dabei davon aus, dass der Name Medina für die "heilige Stadt" des Islams vorreserviert ist. Nach einer kurzen Unterbrechung setzte dann Medina ihren Auftritt fort.
Gewusst?