usa MINNELLI, LIZA

Liza May Minnelli, eine ganz große Nummer im Showbusiness, kam am 12. März 1946 in Los Angeles zur Welt. Ihre Eltern waren Oscargewinnerin Judy Garland und der ebenfalls mit einem Oscar ausgezeichnete Regisseur Vincente Minnelli. Die heute 65. jährige Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin hat in ihrer Jahrzehnte dauernden Karriere so ziemlich alle Awards gewonnen, die es zu gewinnen gab, Oscar und Grammy inklusive. Bereits als kleines Kind wusste Liza, wo sie hin will. Sie legt ihr Filmdebüt mit drei Jahren hin, mit einer kleinen Rolle im Film, wo ihre Mutter die Hauptrolle spielte. Als Teenie macht sie bei den Broadway - Musicals mit und sammelt ihre erste Bühnenerfahrungen. 1964 hat sie ihren ersten Plattenvertrag mit Capital Records in der Tasche und debütiert mit dem Album "Liza! Liza!". Ihre Platte "Liza with a ‘Z’" (1972) klettert in Großbritannien auf den 9. Platz. Der Durchbruch zum Weltruhm als Schauspielerin gelang ihr 1972 mit dem Film "Cabaret". Für diese Leistung bekam sie den Oscar. Wohl bemerkt: Schon früher streckte sie ihre Hände in Richtung dieses Awards aus. 1969 spielte sie in "Pookie", wofür sie zum Oscar nominiert wurde. Es folgen weitere Filme u.a. spielt sie 1977 zusammen mit Robert de Niro in "New York, New York". Mit dem gleich benannten Titelsong feierte große Erfolge Frank Sinatra. Nach dem Broadway - Auftritt bei "The Act" geht sie auf Tour und besucht Ende der 70er Jahre auch Deutschland. Anfang der 80er gibt es bei Liza Probleme. Alkohol und Drogen beeinträchtigen stark ihre Karriere. Sie schafft jedoch die Kurve und nach einer erfolgreichen Entziehungskur ist sie 1987 wieder da. 1989 liefert sie dank der Zusammenarbeit mit Pet Shop Boys das erfolgreiche Album "Results". Der aus dem Album stammender Song "Losing My Mind" erreichte in Großbritannien die Top10. 1990 wurde die Künstlerin mit einem "Grammy Legend Award" für ihr Lebenswerk, 1995 wurde sie für ihr weiteres Album "Gently" für Grammy nominiert. Die letzte Grammy - Nominierung erhielt sie 2009 für das Album "Liza’s at The Palace...!". Privat hatte Liza Minnelli wenig Glück. 1967 heiratete sie Peter Allen, 1972 war die Ehe Geschichte. 1974 startet sie einen weiteren Versuch mit den Produzenten und Regisseur Jack Haley Jr. 1979 war auch der Versuch gescheitert. Noch in diesem Jahr heiratet sie den Bildhauer Mark Gero. Die Ehe hielt bis 1992, bis wieder eine Scheidung das Paar trennte. Auch ihre letzte, vierte Ehe mit Davis Gest, geschlossen 2002, hielt gerade ein Jahr lang. Zwar taucht Liza wegen ihrer wiederkehrenden Alkohol - Probleme immer unter, künstlerisch blieb sie aber bis heute aktiv, produziert Platten und tritt in diversen Shows auf. Ihr letztes Album "Confessions" erschien 2010.
(2011)

liza_minnelli

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Cabaret
Audio CD, Soundtrack, MCA Records, 1989

Cabaret

Der Film "Cabaret", der 1972 Liza Minnelli zum Weltstar machte, basiert auf dem gleichnamigen Broadway - Musical aus dem Jahr 1966. Die Musik schrieb John Kander, die Liedtexte Fred Ebb, das Drehbuch Jay Presson Allen . Zum Film komponierte man noch zusätzliche Songs, die Regie übernahm Bob Fosse. "Cabaret" - der Film wurde zum großen Erfolg und kassierte in dem darauffolgenden Jahr acht Oscars. Ein beachtender Erfolg für den Regisseur. Es war sein zweiter Film (Er debütierte 1969 mit "Sweet Charity") und unter den Oscars fand sich auch einer für die Regie. Mit "Cabaret" warf er aus dem Rennen um den Oscar sogar den Film "Der Pate". Die Handlung spielt sich in Berlin in den 30er Jahren kurz vor Hitlers Machtübernahme ab und schildert die Atmosphäre der letzten Tage der Weimarer Republik. In der Geschichte von Liebe zwischen einer amerikanischen Kabarett - Sängerin und einen britischen Schriftsteller in einer Welt, in der sich Nationalismus breit macht, übernahm Liza Minnelli die Rolle der Sally Bowles. Auch für sie war ein Oscar dabei. Den Schriftsteller Brian Roberts spielte Michael York. Die Platte mit dem Soundtrack zum Film erreichte internationale Charts und landete in Großbritannien auf dem 13. Platz.

Der Inhalt:
01. Willkommen
02. Mein Herr
03. Two Ladies
04. Maybe This Time
05. Sitting Pretty
06. Tiller Girls
07. Money, Money
08. Heiraten (Married)
09. If You Could See Her
10. Tomorrow Belongs To Me
11. Cabaret
12. Finale

Cabaret in München - Plakat
Straßenplakat, München 2011.

Deutsches Theater München

Cabaret - das Musical gehört zwischenzeitlich zu den Klassiker des Genres. So gut wie bei jedem "The Best Of Musical" ist Cabaret mit dabei. So erleben wir regelmäßig neue Produktionen des Musicals. 2011 bittet Deutsches Theater zu einer neuen CABARET -Inszenierung. Als Nachtclubstar Sally Bowles tritt Sophie Berner auf. Die Premiere fand am Dienstag, den 20. September 2011 statt. Die Süddeutsche Zeitung zu dem Ereignis : "Kluge, versierte, lebendige, geschmackvolle und anregende Unterhaltung (...) Diese Produktion hat echte Klasse!". Die Internetadresse des Deutsches Theaters, der Bühne der Stadt München lautet : www.deutsches-theater.de.

  Die größten Hits von Liza Minnelli

•   Losing My Mind (1989, GB #6 / Discofox)  
(2011)

Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetadresse von Liza Minnelli lautet www.officiallizaminnelli.com
  • 1965 spielte Liza auf Broadway in dem Musical "Flora the Red Menace" mit. Für ihre Rolle bekam sie anschließend den Tony - Award in der Kategorie "Best Leading Actress in a Musical". Damit wurde sie zu der jüngsten Broadway - Schauspielerin, die einen Tony Award gewann. Sie war damals gerade 19 Jahre jung.
  • Immer wieder kehrende Alkoholprobleme zwangen die Künstlerin zu mehreren Entziehungskuren. Die erste absolvierte sie 1981, zuletzt stellte sie sich dem Problem 1999.
  • Bei der Trauung zu ihrer Ehe mit David Gest sorgte sie für passende Publicity. Die Trauzeugen waren keine geringeren als Elizabeth Taylor und Michael Jackson. Zu der Feier, die vier Millionen Dollar gekostet haben soll, wurden mehr als 200 Gäste geladen. Darunter unzählige Stars aus dem Film- und Musikgeschäft, neben Michael Jackson und Elizabeth Taylor kamen u.a. Julie Andrews, Patti Austin, Lauren Bacall, Petula Clark, Natalie Cole, Joan Collins, Deborah Cox, Michael und Kirk Douglas, Mia Farrow, Gloria Gaynor, David Hasselhoff, Anthony Hopkins, Elton John, Janet Leigh, Andrew Lloyd Webber, Gina Lollobrigida, Brian May, Michael McDonald, Stephanie Mills, Mickey Rooney, Diana Ross, Edwin Starr, Luther Vandross, Robert Wagner, Dionne Warwick, und eine lange Reihe von anderen. Man feierte in dem Regent Hotel an der Wallstreet im New Yorker Stadtteil Manhattan.
  • 2008 steht Liza Minnelli in Deutschland bei den Thurn-und-Taxis-Schlossfestspielen in Regensburg auf der Bühne. Zu weiteren Künstler, die hier auftraten, gehörten u.a. David Garret und Jazztrompeter Till Brönner. Die Thurn-und-Taxis-Schlossfestspiele in Regensburg gehören sie zu den größten Open-Air-Festspielen in Deutschland und ziehen bis zu 35.000 Zuschauer an.
  • Mit ihrem Outfit konnte Liza ihre Fans 2004 und 2005 nicht überzeugen. Man zeichnete sie in den Jahren zu den am schlechtesten angezogenen Hollywood - Star aus.
  • 2010 musste sich die Künstlerin einer Knieoperation unterziehen. Sie hatte in der Vergangenheit bereits einige Operationen, u.a. wurde bei ihr eine künstliche Hüfte eingesetzt.
  • Seit 1991 befindet sich auf auf dem legendären Hollywood Walk of Fame auch ein ihr gewidmeter Stern.
  • Liza Minnelli ist eine ausgezeichnete Tänzerin, während ihrer Karriere besuchte sie regelmäßig Tanzunterricht. Dies tut sie bis heute. Sie selbst bezeichnet sich selbst in diversen Interviews als eine bessere Tänzerin und Schauspielerin als Sängerin.

Einige bekannte Standards von Liza Minnelli

•   Liza With a Z   
•   Son Of A Preacherman   
•   Yes   
•   New York, New York   
•   Cabaret   
•   Willkommen   
•   Mein Herr   
•   City Lights   

New York, New York
Audio CD, Electrola, 1977

New York, New York

Der Film kam 1977 in die Kinos. Neben Liza spielte hier auch Robert de Niro die Hauptrolle. Die Regie führte Martin Scorsese. Der Streifen wurde im Jahr danach für vier Golden Globes nominiert.

Die Handlung spielt sich in New York der 40er Jahre kurz nach dem zweiten Weltkrieg ab. Ein talentierter Saxophonist Jimmy Doyle lernt die Sängerin Francine Evans kennen. Bald heiraten die beiden, Francine wird schwanger. Die Eheprobleme beginnen, als sich herausstellt, dass Francine erfolgreicher auf der Bühne ist als ihr Mann. An der Eifersucht des Ehemannes zerbricht die Ehe. Ein letztes Rendezvous soll die beiden wieder zusammen bringen. Die Handlung weist einige Parallelen zum Leben der Künstlerin selbst auf. Auch ihre Ehe zerbrachen. Ihrer Meinung nach, eine erfolgreiche Ehefrau ist keine gute Voraussetzung für eine dauerhafte und harmonische Beziehung. Von dem Soundtrack erlangte vor allem das Stück "New York, New York" die weltweite Bekanntheit. Der Inhalt :

01. Main Title Includes: THEME FROM NEW YORK, NEW YORK; YOU ARE MY LUCKY STAR; JUST YOU, JUST ME; THE MAN l LOVE
02. YOU BROUGHT A NEW KIND OF LOVE TO ME - Liza Minnelli
03. FLIP THE DIP - Georgie Auld
04. V.J. STOMP
05. OPUS NUMBER ONE
06. ONCE IN A WHILE - Liza Minnelli
07. YOU ARE MY LUCKY STAR - Liza Minnelli
08. GAME OVER - Georgie Auld
09. IT'S A WONDERFUL WORLD
10. THE MAN l LOVE - Liza Minnelli
11. HAZOY
12. JUST YOU, JUST ME - Liza Minnelli
13. THERE GOES THE BALL GAME - Liza Minnelli
14. BLUE MOON - Robert De Niro & Mary Kay Place
15. DON'T BE THAT WAY
16. HAPPY ENDINGS - Liza Minnelli & Larry Kert
17. BUT THE WORLD GOES 'ROUND - Liza Minnelli
18. THEME FROM NEW YORK, NEW YORK - Georgie Auld
19. HONEYSUCKLE ROSE - Diahnne Abbott
20. ONCE AGAIN RIGHT AWAY - Georgie Auld
21. BOBBY'S DREAM
22. THEME FROM NEW YORK, NEW YORK - Liza Minnelli
23. THEME FROM NEW YORK, NEW YORK - Orchestral Reprise

Rent A Cop

Eine Krimi - Komödie mit Liza Minnelli und Burt Reynolds in den Hauptrollen. Der Film (USA) kam 1987 in die Kinos, Regie führte Jerry London, Musik schrieb Jerry Goldsmith.

- Weißt du was? Mit der Brille sieht du süß aus. Trägst du sie oft?
- Nur wenn ich was sehen will.


Tony Church (Burt Reynolds) und Della Roberts (Liza Minnelli) lernen sich bei einem lang geplanten, von der Polizei vorbereiteten Einsatz gegen die Drogenhändler kennen. Als die Polizei in einem Hotel zuschlägt liegen auf dem Tisch Drogen in einem Wert von zwei Millionen Dollar. Unbemerkt mischt sich in das Geschehen noch eine dritte Partei ein, ein maskierter Killer, bekannt unter dem Pseudonym Dancer. Dancer legt einen großen Wert auf Gründlichkeit. Er überrascht so die Drogendealer als auch die Polizisten, erschießt sie alle und entkommt mit der Beute. Nur dem Church gelingt es mit dem Leben davon zu kommen. Ein Glück im Unglück. Anschließend verdächtigt man ihn bei der Polizei selbst, mit dem Killer zusammengearbeitet zu haben und setzt ein Beobachtungsteam auf ihn an. Bei der Aktion im Hotel gerät zusätzlich die Prostituierte Della zwischen die Fronten, wird Zeugin des Geschehens und dadurch das nächste Ziel des unberechenbaren Killers Dancer. Nach einem nicht gelungenem Attentat auf ihr Leben spürt sie, dass der Mörder nicht locker lässt, bis der Auftrag erledigt wird und entschließt sich zur Wehr zu setzen. Sie bittet den Church, der zwischenzeitlich den Polizeidienst quittierte und jetzt von Gelegenheitsjobs lebt, um Hilfe. Es gibt am Anfang einige Verständigungsprobleme zwischen den beiden, Church lehnt den Job anfänglich ab. Doch nachdem die Fronten geklärt wurden und er auf seine Anforderung "Spring" die richtige Antwort von ihr bekam, "Wie hoch?", machte sich das ungewöhnliche Pärchen gemeinsam auf die Jagd nach Dancer und seinem Auftragsgeber Alexander.
Gewusst?
  • Nike
    Das sehr wichtige Jahr in der Karriere der Künstlerin, 1972, das Jahr in dem sie mit "Cabaret" Welterfolge feierte, war ebenso kennzeichnend für die Sportindustrie. 1972 wurde die amerikanische Firma Nike, Hersteller von Sportartikeln, gegründet. Dahinter verbirgt sich eine 35 - Dollar Story.
    Nike