usa MRAZ, JASON

Jason Mraz ist ein amerikanischer Sänger und Textautor. Er wurde am 23. Juni 1977 in Mechanicsville, Virginia / USA geboren. Sein Vater führte eine Firma, in der Jason mithalf, doch seine Zukunft wollte er schon seit seiner Kindheit anders als der Vater gestalten. Den endgültigen Entschluss, sich der Musik zu widmen, fasste er im College. Nach einem Klassenausflug nach New York wusste er auch, wo er den Start wagen wollte. Hier begann er nach der Schule die Ausbildung an der American Musical and Dramatic Academy. Der Aufenthalt in New York erfüllte nicht seine Erwartungen, bereicherte ihn aber um neue Erfahrungen, unter anderem als Straßenmusiker. 1999 zieht er nach San Diego, wo er in diversen Café-Bars seine ersten Fans gewann. In der Zeit entstehen auch seine ersten Platten, die seine Aufzeichnungen aus dem Java Joe’s – Café beinhalteten. Ein Jahr später hatte er seinen ersten Plattenvertrag in der Tasche, den er bei Elektra Records unterschrieb. 2002 präsentierte der Musiker sein Debütalbum "Waiting For My Rocket To Come". Mit auf der Platte fand sich auch das Stück "The Remedy (I Won't Worry)", das den 15. Platz in den amerikanischen Charts belegen konnte. Sein zweites Album "Mr. A-Z" entstand überwiegend während der Promo-Tour seines Debütalbums. Die Veröffentlichung erfolgte 2005. Damals war Jason bereits bei dem Label Atlantic Record unter Vertrag. Die Produktion kletterte in den amerikanischen LP-Charts auf den fünften Platz und bescherte dem Sänger eine Grammy-Nominierung. Es folgte eine Welttour und gemeinsame Auftritte mit vielen bekannten Künstlern. Er stand u.a. mit Alanis Morissette und The Rolling Stones auf der Bühne. Nach einer Verschnaufpause nahm er in London sein drittes Album auf. Die Veröffentlichung von "We Sing. We Dance. We Steal Things" erfolgte am 13. Mai 2008. Zu den Aufnahmen wurden Colbie Caillat ("Luck") und James Morrison ("Details In The Fabric'") eingeladen. Die erste Single aus der Platte "'I'm Yours" wurde zu einem riesigen Erfolg und belegte ausgezeichnete Plätze in den internationalen Charts. 2010 wurde Jason Marz mit zwei Grammys ausgezeichnet. Die erste Auszeichnung holte er in der Kategorie "Best Male Pop Vocal Performance für "Make It Mine". Die zweite in der Kategorie "Best Pop Collaboration with Vocals" für das mit Colbie Caillat performte Stück "Lucky". 2012 kam das nächste Album des Künstlers "Love Is A Four Letter Word" heraus, 2014 folgte "Yes!". Beide Platten belegten in den amerikanischen LP-Charts jeweils den zweiten Platz.
(2016)

mraz_jason

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



  Die größten Hits von Jason Mraz

•   I'm Yours (2008, We Sing. We Dance. We Steal Things, D #8, USA #6)  
•   I Won't Give Up (2012, Love Is A Four Letter Word, USA #8)  
(2016)

Kurz gefasst
  • Jason Mraz ist Veganer.
  • Jason arbeitet gern mit anderen Musikern zusammen. Er stand auf der Bühne unter anderen mit solchen Künstlern wie: The Rolling Stones, Bob Dylan, Alanis Morissette, Dave Matthews Band, James Blunt, Gavin DeGraw, James Morrison, Jewel und Colbie Caillat.
  • Im November 2005 stand Jason mit The Rolling Stones auf der Bühne. Er mischte bei fünf Konzerten während ihrer Welttour 2005-2006 mit.
  • Jason interessiert sich für Fotogrfie. Sein Interesse gilt vor allem dem Polaroid.





Google-Suche auf Music & Dance :

Mad