grossbritannien NAZARETH

Nazareth wurde 1966 in Schottland von Dan Mc Cafferty (geb. am 14. Oktober 1946), Pete Agnew (geb. am 14. September 1946) und Darrell Sweet (geb. am 16. Mai 1947) zunächst unter dem Namen The Shadetts gegründet. 1968 stieß Manuel Charlton (geb. am 25. Juli 1941) hinzu, ein Jahr später wechselte die Gruppe den Namen und tourte als Nazareth. Ihr solider, eingängiger Hardrock kommt gut an und nach Auftritten in schottischen Kneipen und Pubs schließen sie 1970 in London ihren ersten Plattenvertrag. Nach den wenig erfolgreichen Alben "Nazareth" (1971) und "Excercise" (1972) wird das Album "Razamanaz" aus dem Jahr 1973 ihr erster großer Erfolg. Darin sind "Broken Down Angel" und "Bad Bad Boy" enthalten, mit denen sie es in die englischen Top 10 schaffen. Das Album brachte der Band sehr große Popularität in Europa. Es folgen u.a. die Alben "Loud 'N' Proud" (1974) und "Hair Of The Dog" (1975), das über 1 Million mal verkauft wird. Die ganz große Nummer kam 1975 mit der Ballade "Love Hurts", einen Song der Everly Brothers. Der Erfolg der 70er Jahre lässt jedoch in den 80ern nach. Es gelingt ihnen nicht, mit neuen Alben an die vergangenen Erfolge anzuknüpfen. Nachdem sie auch ohne Plattenvertrag sind, löst sich die Gruppe auf, findet aber 1991 wieder zusammen und nimmt das Album "No Jive" auf. Das Album sorgt allerdings kaum noch für Aufsehen. Es folgt 1994 die CD "Move On". 1998 erscheint das Album "Boogaloo". Die großen Erfolge bleiben aber aus. 1999 stirbt plötzlich der Drummer der Band Darrell Sweet und Nazareth müssen mit einem Ersatzdrummer weiter spielen. 2002 erschien DVD "Homecoming", mit der sie ihren Auftritt von 2001 in Schottland dokumentieren. Die Band besteht bis heute und absolviert weiterhin zahlreiche Tourneen. Des öfteren kann man Nazareth gemeinsam mit Deep Purple und Uriah Heep erleben.
(2008)

nazareth

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Nazareth - Love Hurts

Nazareth - Love Hurts

Nazareth

1. Love Hurts
2. Down

Vinyl Single, Mountain (Vertigo), 1974
Nazareth versuchten immer einen Mittelweg zwischen Hard Rock und Pop zu finden. Die Ballade "Love Hurts" ist ein Ergebnis dieser Bemühungen. Mit "Love Hurts" schafften die Nazareth einen Evergreen ins Szene zu setzen, der bis heute als größte Erfolg der Band gehandelt wird. Wenn es um Charterfolge der Gruppe geht, war der Titel "This Flight Tonight" viel erfolgreicher und erreichte in Deutschland den ersten Platz der Charts. "Love Hurts" konnte an die Erfolge seines Vorgängers nicht anknüpfen. Die Ballade wurde in Europa ausschließlich als Single veröffentlicht. Das Stück fand Platz auf der amerikanischen Version des Albums "Hair Of The Dog ". In Europa wurde "Love Hurts" auf dem Album mit "Guilty" ersetzt. "Hair Of The Dog ", das 1975 veröffentlicht wurde, erreichte in den USA den 17 Platz der LP-Charts. In Deutschlande reichte es für den Platz 27.
40th Anniversary World Tour 2008

Tour 2008

40th Anniversary World Tour 2008

Plakat 2008

  Die größten Hits von Nazareth

•   Broken Down Angel (1973, GB #9)  
•   Bad Bad Boy (1973, GB #10)  
•   This Flight Tonight (1973, D #1)  
•   Love Hurts (1975, USA #8)  
(2013)

Nazareth - The Catch

Nazareth - The Catch

Nazareth
The Catch

Vinyl LP, Vertigo, 1984

Titelliste:
1. Party Down
2. Ruby Tuesday
3. Last Exit Brooklyn
4. Moondance
5. Love Of Freedom
6. This Month's Messiah
7. You Don't Believe In Us
8. Sweetheart Tree
9. Road To Nowhere


Kurz gefasst
  • Der Internetauftritt von Nazareth: www.nazarethdirect.co.uk
  • Ende 2013, nach 45 Jahren, hat der Sänger der Gruppe Dan McCafferty bekanntgegeben, dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr mit Nazareth touren kann. Seinen Platz in Band übernimmt der neue Sänger Linton Osborne. Das letzte Album der Gruppe, auf dem Dan McCafferty mitgewirkt hat, ist "Rock 'n' Roll Telephone", das Mitte 2014 erschienen ist.




Weitere Themen :