usa O-TOWN

Die amerikanische Boygroup O-Town formierte sich 1999. Im Jahr 2003 gab man die Auflösung der Gruppe bekannt. Die Band bestand aus fünf Mitgliedern: Ashley Parker Angel (geb. am 1. August 1981 in Redding / Kalifornien), Erik Michael Estrada (geb. am 23. September 1979 in New York), Dan Miller (geb. am 4. September 1980 in Laconia / New Hempshire), Trevor Pennick (geb. am 16. November 1979 in Rancho Cucamonga / Kalifornien) sowie Jacob Underwood (geb. am 25. April 1980 in El Cajon / Kalifornien). Die Band wurde in der Casting - Fernsehshow "Make The Band" entdeckt. Hinter dem ganzen Spektakel stand wie auch schon bei Backstreetboys und N'Sync der amerikanische Musikmanager Lou Pearlman. Der Erfolg der Gruppe wurde, zumindest am Anfang, vorprogrammiert. Über 8 Millionen Zuschauer in den USA fieberten mit und verfolgten die Show. Die erste Single der Gruppe "Liquid Dreams", die 2000 veröffentlicht wurde, wurde zum Hit und schaffte es im Eilgang auf Platz 10 der amerikanischen Charts. In Großbritannien war "Liquid Dreams" mit dem dritten Platz noch erfolgreicher. Die Debütsingle verzeichnete auch in anderen Ländern gute Ergebnisse, in Australien kletterte das Stück auf Platz 7. 2001 erschien das Debütalbum der Gruppe "O-Town" und wurde ebenfalls erfolgreich. Die Platte schaffte es in den USA und Großbritannien in die Top 10 der LP-Charts und belegte dort jeweils den fünften und siebten Platz. Einen weiteren Erfolg hatten O-Town mit dem Hit "All Or Nothing", der 2001 herauskam. In den USA schaffte es "All Or Nothing" bis auf Platz 3. Nach "All Or Nothing" folgten keine weiteren Erfolge. Die darauffolgenden Singles positionierten sich in hinteren Bereichen der Charts, das zweite Album "O2" (2002) konnte noch in den USA den 28. Platz belegen. 2003 zerfiel die Gruppe.
(2007)

o_town

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



O-Town, Poster PopcornO-Town, Poster Popcorn 2002

  Die größten Hits von O-Town

•   Liquid Dreams (2000, O-Town, USA #10, GB #3)  
•   All Or Nothing (2001, O-Town, D #10, GB #4, USA #3)  
(2013)

Kurz gefasst
  • O-Town waren im Internet unter der Adresse www.o-town.com erreichbar. Die Seite war länger nicht aktualisiert und ist zur Zeit (2012) nicht erreichbar.
  • Jacob Underwood wuchs in San Diego / Kalifornien auf. Seine Eltern sind Steven und Mechele, er hat einen Bruder Bryan und eine Schwester Danielle. Am 26 Oktober 2002 hat Jacob seine Jugendliebe Janie geheiratet. Nach dem O-Town Abenteuer widmet er sich seiner eigenen Musik, tritt mit diversen Musikern auf, zeigt sich als Sänger, Songwriter und Gittarist. 2004 firmiert er die Band Jacob's Loc und veröffentlichte ein Album (EP) unter gleichem Namen. Die Titel auf dem Album : "Baby I (Wanna Know Your Name)", "Ready N' Waiting", "Move On", "Devil",  "Whiskey Callin", "Deadly Game", "Faces", "WWD". Er ist bis heute musikalisch aktiv.
  • Der Name O-Town ist auf die Stadt Orlando zurückzuführen, wo die Gruppe zu Hause war.




Orlando Die als "Touristen-Hauptstadt der USA" bekannte Stadt Orlando liegt in Florida.
Backstreet Boys Die erfolgreichste Boygroup, die Lou Pearlman auf die Beine stellte, sind Backstreet Boys.
ATC Gemeinsam mit O-Town debütierte 2000 die deutsche Formation ATC.

Google-Suche auf Music & Dance :

Mad