usa PEARL JAM

Die Geschichte von Pearl Jam geht auf die erste Hälfte der 80er Jahren zurück. Damals lernten sich die Gitarristen Stone Gossard und Mike McCready sowie Bassist Jeff Ament kennen. Zwischen Jeff und Stone hat sich im Laufe der Zeit eine große Freundschaft entwickelt. Im Jahr 1984 wird gemeinsam mit Mark Armen, Steve Turner und Alex Vincent die Gruppe Green River gegründet, eine der ersten Repräsentanten des Genre Grunge. Pearl Jam ist aus der Gruppe Mother Love Bone hervorgegangen, in der Amend und Gossard zusammen mit Andrew Wood gespielt haben. Für das offizielle Datum der Entstehung von Pearl Jam wird der 22. 09.1990 gehalten, ein Tag, an dem die Band ihr erstes Konzert im Club Off Ramp in Seattle absolvierte. Damals noch unter den Namen Mookie Blaylock. Der Name Mookie Blylock geht auf einen Volleyballspieler von New Jersey Nets zurück. Anschließend änderte man den Namen auf Pearl Jam. 1991 gab es das erste Album der Band "Ten". Die Single Auskopplung "Alive" aus diesem Album wurde zu einem weltweiten Erfolg. Es folgten ausgedehnte Tourneen, Pearl Jam wurde zu der Gruppe vom Alternative Rock, der man wegen enormen Kreativitätspotenzials noch Großes zumutete. Mit Recht. Mitte 2000 ist Pearl Jam mit 60 Millionen verkauften Platten die erfolgreichste Band der letzten 15 Jahre. Weitere Platten von Pearl Jam sind "Vs." (1993), "Vitalogy" (1994), "No Code" (1996), "Yield" (1998), "Binaural" (2000) und "Riot Act" (2002). Nach vier Jahren einer Kreativitätspause melden sich Pearl Jam 2006 mit einem weiteren Album unter dem Titel "Pearl Jam" wieder. Anschließend machten sich die Musiker auf eine Tournee, die sie durch Australien, Nordamerika und Europa geführt hat. 2007 wurde die Tournee fortgesetzt, Pearl Jam ließen sich auch in Europa blicken. Zur Zeit stehen auf der Bühne Eddie Vedder, Jeff Ament, Stone Gossard, Mike McCready, Matt Cameron und Boom Gaspar.
(2008)

pearl_jam

Videos auf Youtube
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Die offizielle Webpräsenz der Gruppe: www.pearljam.com/

  Die größten Hits von Pearl Jam

•   Spin The Black Circle (1994, GB #10)  
•   I Got Id (1997, feat. Neil Young, USA #7)  
•   Last Kiss (1999, USA #2 / Blues)  
(2012)

Pearl Jam - Bravo-Poster 2007Pearl Jam, Poster, Bravo, 2007

Ten

"Ten", das 1991 veröffentlichte Debütalbum von Pearl Jam, blieb bis heute die erfolgreichste Produktion der Formation. Die Platte stieg zu den meistverkauften Rockalben auf und ging über 16 Millionen Mal über die Ladetheke. Aus dem Album wurden die Singles "Even Flow", "Alive", "Jeremy", und "Oceans" ausgekoppelt. Das Album erreichte in den USA den zweiten Platz in der Charts. Auf der europäischen Version der Platte befinden sich 14 Songs:
01. Once (Vedder, Gossard)
02. Even Flow (Vedder, Gossard)
03. Alive (Vedder, Gossard)
04. Why Go (Vedder, Ament)
05. Black (Vedder, Gossard)
06. Jeremy (Vedder, Ament)
07. Oceans (Vedder, Gossard, Ament)
08. Porch (Vedder)
09. Garden (Vedder, Gossard, Ament)
10. Deep (Vedder, Gossard, Ament)
11. Release (Vedder, Gossard, Ament, McCready, Krusen)
12. Alive (live) (Vedder, Gossard)
13. Wash (Vedder, Gossard, Ament, McCready, Krusen)
14. Dirty Frank (Vedder, Gossard, Ament, Abbruzzese, McCready)