usa PRINCE

Mit 18 Jahren tritt Prince zum ersten Mal in ein professionelles Aufnahmestudio ein. Ein bedeutender Moment. So beginnt nämlich eine der faszinierendsten Karrieren in der Musikgeschichte. Prince, das ist eine ganz große Nummer, vergleichbar mit Michael Jackson, Lionel Richie oder Stevie Wonder. Einmalig, großartig und unverwechselbar. Prince, der schnell zu den größten Rock - Exzentriker zählen wird, wurde am 7. Juni 1958 in Minneapolis / Minnesota / USA als Sohn einer Amerikanerin italienischer Herkunft und einem schwarzen Jazz - Musiker, der sich in lokalen Clubs sein Geld verdiente, geboren. Er war 7 Jahre alt, als die Eltern sich trennen. Autodidaktisch brachte er sich das Spielen auf mehreren Instrumenten bei. Schon ganz früh begann er seine ersten Kompositionen zu Papier zu bringen und sang leidenschaftlich. Bald sollte dieser Multiinstrumentalist durch seinen Einfallsreichtum, Experimentierfreundlichkeit, sein Aussehen sowie seine spektakulären Live - Auftritte für ein weltweites Aufsehen sorgen. Musikalisch bewegte er sich zwischen Soul, Funk, Disco, Pop, Rock und Gospel. Unter Beibehaltung seiner künstlerischen Freiheit bekam er 1978 einen Vertrag bei Warner Brothers. Sein erstes Album war "For You" und wurde 1978 veröffentlicht. Den Durchbruch erreichte er 1982 mit dem Album "1999". Die weltweiten Verkaufsrekorde kamen mit dem Filmdebüt "Purple Rain", der mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, und dem dazugehörigen Album. Ein weiterer Erfolg war "Sign Of The Times" aus dem Jahr 1987. Große Erfolge feiert er in Europa mit der Single "The Most Beautiful Girl In The World" im Jahr 1994. Ende der 90er Jahre gehört er zu den einflussreichsten Musiker, die die Popkultur ende des 20. Jahrhundert entscheidend mitgeprägt haben. Zu seinen weiteren Alben gehören "Around The World In A Day" (1985), "Parade" (1986), "Lovesexy" (1988), "Diamonds And Pearls" (1991), "The Gold Experience" (1995), "Chaos And Disorder" (1996), "Emancipation" (1996), "Crystal Ball" (1998), "The Vault… Old Friends 4 Sale" (1999), "Rave Un2 The Joy Fantastic" (1999), "N.E.W.S" (2003) und "Musicology" (2004).
(2008)

prince

Videos auf Youtube
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Prince - Planet Earth

Planet Earth

Prince - Planet Earth
Audio CD, Sony BMG, 2007

01. Planet Earth 
02. Guitar 
03. Somewhere Here On Earth 
04. The One U Wanna C 
05. Future Baby Mama 
06. Mr. Goodnight
07. All The Midnights In The World
08. Chelsea Rodgers 
09. Lion Of Judah
10. Revelation

Prince in München

Tour 1992

Eintrittskarte, München 5. Juni 1992

Diamonds and Pearls
Prince
European Tour 1992
Prince - Konzert Wembley 1993

Tour 1993

Prince auf Tour 1993
Eintrittskarte, Wembley (London), 31. Juli 1993
Prince And The New Power Generation:
Act II

1993 ist Prince auf Tour "Act I" und "Act II". In Rahmen von Act II gibt er vier Konzerte in Deutschland : München, Wegberg, Lüneburg und Mainz. Es gibt 6 Konzerte in Großbritannien, ein davon im Londoner Wembley - Stadion am 31. Juli 1993.

  Die größten Hits von Prince

•   1999 (1982, GB #2)  
•   Littie Red Corvette (1983, USA #6, GB #2)  
•   Delirious (1983, USA #8)  
•   When Doves Cry (1984, GB #4, USA #1)  
•   Let's Go Crazy (1984, GB #7, USA #1 / Jive)  
•   Purple Rain (1984, GB #8, D #5, USA #2 / Rumba, Blues)  
•   I Would Die 4 U (1984, USA #8)  
•   Take Me with U (1985, GB #7 / Cha Cha Cha)  
•   Raspberry Beret (1985, US #2)  
•   Pop Life (1985, USA #7)  
•   Kiss (1986, GB #6, D #4, USA #1 / Cha Cha Cha)  
•   Sign O' The Times (1987, GB #10, USA #3)  
•   U Got The Look (1987, USA #2)  
•   I Could Never Take The Place Of Your Man (1987, USA #10)  
•   Alphabet St. (1988, GB #9, USA #8)  
•   Batdance (1989, D #10, GB #2, USA #1)  
•   Thieves Of The Temple (1990, GB #7, USA #6)  
•   Get Off (1991, GB #4)  
•   Cream (1991, USA #1 / Cha Cha Cha)  
•   Diamonds & Pearls (1991, USA #3)  
•   Sexy MF (1992, GB #4)  
•   My Name Is Prince (1992, GB #7 / Cha Cha Cha)  
•   7 (1992, USA #7)  
•   Controversy (1993, GB #5)  
•   The Most Beautiful Girl In The World (1994, D #9, USA #3, GB #1)  
•   Gold (1995, GB #10)  
•   1999 (1998, GB #10)  
(2012)

Prince - 1999, Little Red Corvette

1999

Prince 1999
Maxi - Single,
WB Records 1982

1 - 1999
2 - Little Red Corvette

Beide Titel stammen aus dem Album "1999".


Besonders empfehlenswert: Purple RainPrince
Purple Rain
1984
Mit Purple Rain feierte Prince seinen internationalen Durchbruch. Die Platte erreichte den ersten Platz der amerikanischen Hitliste und wurde zu der erfolgreichsten Produktion des Musikers. Das Album, das gleichzeitig als Soundtrack zum gleichnamigen Film Purple Rain diente, brachte ihm einen Oscar und zwei Grammys. Inhalt: Let's Go Crazy, Take Me with U, The Beautiful Ones, Computer Blue, Darling Nikki, When Doves Cry, I Would Die 4 U, Baby I'm a Star, Purple Rain. Auf der Liste der "500 besten Alben aller Zeiten" des Magazins Rolling Stone stand "Purple Rain" auf dem 76. Platz (www.rollingstone.com, 2016).
<     >

Prince als Wachsfigur

Wachsfigurenkabinett

Zu Besuch bei Madame Tussauds, als eine Wachsfigur.
2010

prinze Bildzeitung 2016

21. April 2016

Am 21. April 2016 wurde Prince in seinem Anwesen "Paisley Park" tot aufgefunden. Der Musiker starb im Alter von 57 Jahren. Kurz davor wurde er im Krankenhaus wegen einer schweren Grippe behandelt worden. Am 23. April 2016 wurde sein Leichnam eingeäschert. Noch sieben Tage vor seinem Tod sang der Musiker auf der Bühne.

Kurz gefasst
  • Prince brachte insgesamt vier Alben auf die Liste der 500 besten Alben aller Zeiten des Magazins Rolling Stone. Es waren: Dirty Mind (1980), 1999 (1982), Sign o’ the Times (1987) und Purple Rain (1984)
  • Prince war Zeuge Jehovas.
  • Sein einziges Kind starb kurz nach der Geburt. Die Mutter war seine zweite Frau, die Tänzerin Mayte. Sie waren in dem Zeitraum 1996-1998 verheiratet.
  • 2004 wurde Prince in die  Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.
  • Insgesamt wurde der Musiker mit sieben Grammy-Awards geehrt.